eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
2015 und nun? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 218  
THEMA: 2015 und nun?
#42769
Aw: 2015 und nun?
(18.03.2015 21:03)  
 


Hi
 
ja was du sagst verstehe ich und sehe es in etwa auch so.
die beste lösung wäre aufklärung, aber wenn alle menschen aufgeklärt sind, bin ich schon tot und mein leben ist vorbei :)
vor allem ist bis zur jetzigen aufklärung erstmal viel zeit vergangen und bis dahin wieder neue und andere probleme im haus.
ich halte die menschen für zu abgelenkt, die aktuellen probleme zu sehen.
es ist wie mit einem virus worauf dann ein gegenvirus entwickelt wird.
das dauert mir aber zulange und das katz und maus spiel beginnt immer wieder von neu.
die frage ist was ich in diesem spiel für eine rolle spiele und womit ich zufrieden bin.
gebe dir auch recht das die leute mit blut an den fingern sehr wahrscheinlich niemals glücklich werden. man hört oft von soldaten das sie in träumen es nicht verarbeiten können. ich will aber auch nicht mein leben an mir vorbeiziehen lassen für nen machtsüchtigen haufen menschen die sich elite oder sowas nennen :)
 
naja drehen uns im kreis....
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#42770
Aw: 2015 und nun?
(19.03.2015 07:22)  
 


Der Kreis in dem wir uns drehen erscheint Dir nur wie ein Kreis. In Wirklichkeit ist es eine Aufwärtsspirale. Das globale Erwachen der Menschheit ist längst eingeläutet und die Veränderungen stehen vor der Tür. Du wirst es in naher Zukunft erleben. Hab noch ein wenig Geduld bzw. mache mit friedlichen Mitteln das, was Du jetzt schon tun kannst. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Ich bin 50 Jahre alt und möchte genauso sehnlich wie Du die Veränderung erleben und im Anschluss auch noch viele Jahre in einer völlig neuen, friedlichen, naturverbundenen Welt leben. Beruflich bin ich seit 21 Jahren selbstständig, mit eigener Firma, also das, was man früher einen "Macher" nannte. Was kann ich zur Systemveränderug beitragen? Ich mache folgende Dinge. Ich entziehe dem System schrittweise die Energie. Das geht wie folgt:
- Aufmerksamkeit auf positive Dinge lenken
- Information ausschließlich über alternative Kanäle
- gesunde Ernährung, gesunde Lebensweise, Stressabbau
- weniger Geld verdienen und damit weniger Steuern in das System zahlen
- Abheben der Bankguthaben von den Konten
- Auflösug aller Rentenversicherungen und Aktiendepots
- viel Zeit in der Natur verbringen
- stete Beteiligung an Aktionen, wie zum Beispiel Unterschriften bei Avaaz oder Foodwatch
- respektvoller Umgang mit allen(!) Menschen und der Schöpfung
- regelmäßige Meditation und Kontaktaufnahme mit meiner höchsten geistigen Führung
- regelmäßige Reinigung der Chakren und der Aura
- Vergebung praktizieren, sich selbst und anderen gegenüber
- Aufklärung der Menschen in persönlichen Gesprächen, in den Grenzen, in denen sie es zur jetzigen Zeit erfassen und verarbeiten können
- aktiver Austausch mit Gleichgesinnten (z.B. hier im Forum)
- Heilung der eigenen Traumata
- Ausmisten und loslassen (im Inneren wie im Außen)
- friedlicher Protest und ziviler Ungehorsam
- mich selber bedingungslos lieben und so annehmen, wie ich bin
- aus dem tägliche Hamsterrad heraustreten
- die eigene Intuition stärken
- Licht und Liebe versenden
- sich selbst möglichst ständig in einer hohen Schwingung halten
- mir vorstellen, wie die neue Welt für mich, die Menschheit und die Erde aussehen soll
- fortschrittliche Ideen unterstützen (bedingungsloses Grundeinkommen, freie Raumenergie ...)
 
Stell Dir einmal vor, wie eindrucksvoll die jetzigen Blockupy-Demo in Frankfurt (Main) gewesen wäre, wenn sie friedlich verlaufen wäre. Welches Signal hätte das weltweit setzen können! So ist sie einmal mehr durch den schwarzen Block in Mißkredit gebracht worden. Wem also nützen die gewalttätigen Aktionen? Ausschließlich der Gegenseite! Sie mißbraucht sie, um die ganze Bewegung in Mißkredit zu bringen. Vielleicht wird der schwarze Block ja heimlich sogar von der Gegenseite unterstützt??? Hier zeigt sich einmal mehr: Gewalt ist der völlig falsche Ansatz.
 
Letzte Änderung: 19.03.2015 07:25 von . Grund: Tippfehler korrigiert
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#42771
Aw: 2015 und nun?
(19.03.2015 07:36)  
 


Nachtrag
Es dauert mit dem Systemwechsel übrigens nicht bis "alle" Menschen es kapiert haben. Schau Dir mal die Theorie vom 100. Affen an. In der DDR waren es gemessen an der Gesamtbevölkerung eigentlich nur eine Handvoll Leute, die das System in die Knie gezwungen haben. Müsste ich davon ausgehen, dass wir alle Menschen "wachküssen" müssen, würde ich verzweifeln. Aber die kritische Masse zu erreichen, die es für eine Veränderung braucht, das sehe ich locker bis sportlich : )
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#42772
Aw: 2015 und nun?
(19.03.2015 15:00)  
 


Puh das sind super viele tipps wovon ich auch einige schon angewendet habe.
 
mit dem energie entzug versteh ich und mache ich auch.
 - wohne in der schweiz und habe keinen wohnsitz (keine steuerabgaben) in deutschland sprich EU.
 - wenn die schweiz auch untergeht, bin ich in kanada oder england. habe in beiden ländern verwandte und genug geld beiseite ... in england brauch man davon mal abgesehen keine wohnsitzmeldung!
 
wobei ich sagen muss, dass egal welches land, dreck am stecken hat und alles nur kompromisse sind.
 
meditation finde ich derzeit keinen kraft für da ich völlig ausgelaugt bin durch nachtarbeit und stress drum herum. natürlich liegt das alles an mir selbst aber räume halt ne menge mist auf.
 
bin kein böser junge oder so :) aber vearbeite halt alle beziehungen, eltern, freunde und dinge die ich nicht brauche oder will. das viele geld in der schweiz ermöglicht mir weitesgehend ein unabhängies leben.
 
du sagst du hast die ddr miterlerbt, allerdings haben die leute in deutschland nicht verstanden das west gegen ost ( demokratie oder kommunismus ) in einem land zu test zwecken waren?
 
beide system funktionieren in meinen augen nicht. weil jedes derzeitige system mit geld bestochen wird. und in deutschland brauch man nicht von demokratie reden! parlamentarische demokratie bedeutet dass ein andere meine meinung vertreten soll und dies in wirklich nicht tut! euro wollte kein deutscher...
 
ich finde deinen optimismus gut aber glaube nicht an eine schnelle veränderung! finde stiftungen eine gute lösung um einen übergang zu bauen! da sie nicht bestochen werden können und auch unabhängik von allen machtstrukturen sind. also nur eine stiftung die sich selbst halten kann! gibt natürlich verschiedene körperschaften bei stiftungen!
 
aber eins vorweg, ich räume im moment erstmal bei mir selber auf und laut planung sollte ich ende des jahres ne menge andere sorgen bis garkeine haben. aber wenn sich bis dahin nichts geändert hat, werde ich meinen weg gehen.
 
denn lieber sterbe ich stehend statt bückend zu leben :)
 
 
 
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>