eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Aw: free-spirit oder geführte spirituelle stufen? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 131  
THEMA: Aw: free-spirit oder geführte spirituelle stufen?
#39456
Aw: free-spirit oder geführte spirituelle stufen?
(07.06.2013 19:40)  
 


Ich denke dass jeder das Thema anders angeht. Der eine erlebt Dinge die nicht in die Welt die er kennt passen und geht auf die Suche. So war es bei mir. Ich kam mit meinem Spirit in Kontakt durch eine Nahtoderfahrung mit 28 Jahren. Ich dachte ich bin verrückt, aber ich war berührt, und suchte, wenn dass was ich erlebt stimmt, gibt es andere die ähnliches durchlebt haben. Ich suchte und fand.
Ein anderer fühlt sich angezogen von diesem Thema sucht sich einen äußeren Lehrer. Ich studierte die Lehren von Kirche bis Budda, und konnte mir viel mitnehmen. Also keiner kommt ohne einen anderen aus auf diesem Weg, Ich benötigte keinen Lehrer in Menschenform, brauchte aber die Bücher die Menschen geschrieben haben, die auf dem Weg waren ihr Spirit zu leben.
Von daher freier Spirit ohne das es hierfür einen Namen gibt, gibt es in meinen Augen nicht. Was auch gut ist, sonst könnte man nicht mehr unterscheiden ob man krank geworden ist. Der Geist kann einen Menschen sehr viel vorspielen.
Meistens werden Menschen von ihrer spirituellen Seite in größter Not berührt, die große Frage wer bin ich, dass Gefühl als wäre man zwei Personen bricht einen Menschen auf. Dieses Aufbrechen brachte mich auf meinen Weg.
Diese Passage von Auquajade gefällt mir sehr gut.
 Aber wie gesagt. Ist jedem sein eigener, persönlicher Geschmack. So verwundert es für mich jedenfalls auch nicht, das, wenn es welche gibt die sich "Meister" nennen, mit manch andere, die dagegen hart arbeiten, um sich den zu verdienen, dann zu Reibereien zwischen ihnen gibt. Oder aber welche die wahre Meister sind, vorziehen zu schweigen und jene, die gonnix sind, aber sich "Meister" nennen, mit dem Titel tönen gehen.
Da ist viel Wahrheit drin. Ein wahrer Meister würde sich mit Sicherheit hier nicht rumstreiten. Sicherlich gibt es Menschen, die im spirituellen einiges erlebt haben, und das mitteilen wollen. Dann gibt es andere die das noch nicht durchlebt haben oder andere Erfahrungen gemacht haben. Schüler und Lehrer ergänzen sich in meinen Augen. Das ist das feine im spirituellen Dingen. Denn keiner von uns ist am Ende angekommen, Leben ist lernen. Dass hört nie auf. Wenn dann hier rumgetönt wird ich bin auf Stufe z.b 7 und du auf Stufe 1 hat das nichts mehr mit spirit zu tun, sondern mit einer Erhöhung seiner eigener Persönlichkeit.
Im Materiellen läuft das so. Ich bin zum Beispiel eine Putzfrau, jetzt setze ich einen Arzt dazu. Meine Aufgabe im Leben ist es dann Putzfrau zu sein, bis ich denke, ne will noch was lernen. Jetzt könnte ich pauken und könnte es tatsächlich bis zum Arzt schaffen. Nichts ist unmöglich.
Ich selbst habe ähliches erlebt. Ich bin in Klasse 6 mit nicht feststellbar im Endzeugnis benotet worden. Ich hatte eine sehr bewegte Kindheit und hatte keine Zeit und sicherlich keinen Nerv noch die Schule zu schaffen. 1996 kam ein Umdenken in mich, damals war ich Mutter von vier Jungs, merkte das ich nicht mitkomme mit der Schule. Eine Bekannte erzählte mir das es Schulungen vom Arbeitsamt gibt. Ich wollte Bürokauffrau werden. Vorm Arbeitsamt musste ich einen Idiotentest ablegen, weil mein Arbeitsberater meinte, ist mit ihrer Schulbildung nicht zu schaffen. Ich habe die Schule mit 1,2 bestanden.
Durch was? Systematisches Erarbeiten.
Im Spirituellen ist jeder Schüler und Meister zu gleich. Denn das Leben ist mannigfaltig Es gibt kein Mensch der alles weiß, jeder von uns weiß Bruchtgeile die sich am Ende zu einem Ganzen fügen können. Aber auch das Ganze ist am Ende wieder nur ein kleiner Teil von allem was möglich ist.
Wenn Meister im Internet auftauchen ist es gut, dass es Reiberein gibt, sonst würden die sogenannten Meister stecken bleiben, sind in dem Fall ja auch nur Meister über ein kleines Stück Kuchen.
Ich dachte von mir, ich sehe Licht in der ganzen Zeit wo ich unterwegs bin, ist mir keiner begegnet der das kann.
Jooooo ich bin supi keiner kann das. Habe ganz schön auf die Mütze bekommen. Mit Recht heute bin ich dankbar dafür.
Sicherlich soll jeder seinen Weg gehen, aber wenn dieser Weg nicht standhalten kann in der Materie geht in meinen Augen was schief. Denn was oben ist, ist auch unten. Das Materielle hat das gleiche Recht wie das spirituelle beides vereint wäre supi.
Aber das ist am Ende auch nur eine begrenzte Sichtweise von mir. Da ich mit Sicherheit nicht das Ganze überschauen kann.
Ich habe mich dem Dienst am Menschen verschrieben, und mache das so gut wie ich es kann, Fehler nicht ausgeschlossen.
Mein Ego ist ja noch vorhanden, und noch lange nicht überwunden, wenn es je zu überwinden ist.
LG ute
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#39468
Aw: free-spirit oder geführte spirituelle stufen?
(08.06.2013 08:50)  
 


guten morgen, ihr lieben.
danke für eure beiträge.
 
ich möchte ganz kurz eingehen auf das "meister"-thema.
 
im grunde sagt die bezeichnung meister beim reiki lediglich,
dass da jemand in den 3.grad eingeweiht ist,
also auch in das sogenannte meisterzeichen.
ob jemand dann wirklich weiterhin energiearbeit praktiziert wird oder nicht
 bleibt offen.
 über die menschlichen qualitäten sagt so eine bezeichnung genausowenig aus, wie beispielsweise der meisterbrief eines handwerkers.
mit einweihungen (inzwischen auch ferneinweihungen)wird geld verdient....ebenso mit laufend neu auftauchenden bezeichnungen wie regenbogen-reiki , kundelani-reiki usw..
 
die verschiedenen stufe und grade einer geführten spirituellen entwicklung sind mir persönlich zu hierarchisch aufgebaut und ich ziehe inzwischen die individuelle arbeit einer gruppenarbeit vor und sehe mich als free-spirit.
 
namasté
mondi
 
 
 
Letzte Änderung: 08.06.2013 08:51 von mondzauberin.
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>