eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Das neue Geschlechtermodell (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123456789Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 290  
THEMA: Das neue Geschlechtermodell
#37368
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(14.08.2012 03:39)  
 


also bzw.
 
das war schon klar, dass du auf meine ehrlichkeit wieder total verkopft antwortest.
ich wollte dir eigentlich nur aufzeigen, dass es möglich ist, trotz traumatischer erlebnisse wieder lebensfreude zu entwickeln, wieder von herzen lachen zu können und lieben zu können, wenn man die ängste und traumata auflöst.
und dass du das kybalion zitierst, es jedoch gleich wieder auf sexualität beziehst, anstelle es als das anzusehen, was es ist....kosmische(s) gesetz(e),
zeigt mir nur, dass du noch nicht bedingungslos lieben kannst. 
und ich habe den eindruck, dass bei dir sex immer zur liebe dazugehört.

mitgefühl für seine mitmenschen zu entwickeln heisst nicht mitleiden.
 
es gibt für mich nicht "die" mann-frauoder frau-mann beziehung,
sondern es gibt viele verschiedene beziehungen und verschiedene arten zu lieben.
  es gibt eine geistige, eine emotionale und eine körperliche ebene,
die miteinander harmonieren können, sich aber eben nicht immer auf der gleichen schwingungsebene befinden.
jeder mensch hat ein energetisches "muster", das je nach erlerntem und erfahrenem die persönlichkeit des menschen ausmacht.

wenn nun in diesem strickmuster eine oder mehrere maschen verkehrt herum
gestrickt worden sind(erfahrungs- oder erziehungsbedingt)
kann man entweder die einzelne(n) masche(n) so lange nach unten fallen lassen,
bis man an der(den) verkehrt herum gestrickten angekommen ist
und sie dann richtig rum zu setzen und danach wieder das muster nach oben ergänzen. natürlich kann man auch das gesamte strickwerk auflösen
und sich ein anderes neues muster stricken. 

wenn wir nun bei diesem beispiel bleiben und von einer strickmaschine ausgehen, die programmiert wird, zeigt sich ein programmierungsfehler in allen gefertigten teilen.
korrigiert man den programmierungsfehler, dann stimmts wieder.
 
ich weiss nicht, welche erlebnisse und ent-täuschungen zu deinem energetischen muster geführt haben,
doch ich empfinde dieses muster als nicht harmonisch und unausgeglichen.
wenn's dir gefällt und du damit zufrieden bist...ok.
es muss ja nicht den anderen gefallen.
du kannst die strickfehler auch drin lassen,
solange du damit leben kannst und willst ist das dein ding.  
 
ich wünsche allseits einen gesegneten tag
namasté
mondi
 
 
 
 
 
 
 
am
Das Thema wurde geschlossen!
#37370
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(14.08.2012 04:57)  
 


DAS gefaellt mir !
 
 
Das Thema wurde geschlossen!
#37372
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(14.08.2012 18:00)  
 


 
                                  
                                         Mir auch!
Das Thema wurde geschlossen!
#37373
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(14.08.2012 21:18)  
 


Also lurchi, Gott sind alle, warum kannst du Gott also nicht deinen Körper anvertrauen, wenn der Geist der Bewusstwerdung in jedem expandiert und plötzlich die Hauptsache darstellt (ganz unter dem Motto: „Ich bin mein Gedanke.“) und somit der Körper zum ergänzenden Randgebiet mutiert? Ich zeichne jetzt hier natürlich nur eine Perspektive auf, die in höheren Dimensionen einmal zum Tragen kommen wird, da jeder dort unter seine Gleichen ist, und das Körperliche nicht mehr nach unbewusst irdischen Maßstäben (die der perversen Schmutzigkeit und daraufhin eintretenden Geilheit) bemisst.
 
Also mondzauber, das ganze Universum ist Sexualität, es geht in ein schwarzes Loch hinein und aus einem weißen wieder hinaus. Und wenn Gott zwei Universen, die sich differenziert voneinander unterscheiden, wie z. B. Mann und Frau erschaffen hat, dann hat er sich in seiner Allumfassenden Weisheit und Schöpferkraft sicherlich etwas dabei gedacht. Ich will es mal so sagen, jeder kommt eines Tages auf seine Ebene, ich auf meine, du auf deine, wo dann jeder um dich herum ein Neutrum sein darf und somit kein Ansatz (= kein differenzierter Anreiz) mehr zum körperlichen und geistigen Ergänzungsgenuss vorhanden ist. Wer den Körper in seinem differenzierten Reiz leugnet, also ihn nicht hinterfrag in seinen Ursprungstrieben, der verfängt sich immer mehr in seinem eigenen Strickmuster, welches Alexander der Große damals mit einem Schwerthieb durchtrennte.
 
beziehungsWEISE 
Das Thema wurde geschlossen!
#37374
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(14.08.2012 22:51)  
 


schade bzw. du hast es nicht so verstanden, wie ich es gemeint habe....
und des bei alexander war ein knoten und kein strickmuster.
 
und weisste was, bzw. solange du immer wieder hirnakrobatik machst, anstelle mal zu versuchen mit dem herzen zu erfassen, bringt es wenig, dir etwas über energien und energetische muster zu erzählen.
 
danke an lurchi und apollon für das "gefällt mir"
 
ich liebe viele menschen, aber ich muss nicht mit jedem, den ich liebe, sex haben.
und ich beziehe auch nicht alles auf sex.....
.und ziehe die theorien von c.g.jung der freudschen psychologie und deutung vor.
 
es gibt viele dimensionen und jede seele ist in jeder dimension existent. woher willst du denn wissen, dass die seele in höheren dimensionen männlich oder weiblich ist.?
vielleicht ist diese aufteilung in männlich/weiblich ab der fünften dimension gar nicht mehr existent?
 
ich wünsche dir bzw., dass du glück und liebe in dir selbst findest, dass du dir bewusst wirst, dass alles in dir ist und dass du den inneren mann und die innere frau in dir lieben lernst.  tja und dann klappt's vielleicht ja auch im aussen. {#1166268117}
 
namasté
mondi
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
am
Das Thema wurde geschlossen!
#37375
Aw: Das neue Geschlechtermodell
(15.08.2012 10:46)  
 


Danke Mondzauberin...{#1151752479}
Du sprichst mir aus dem Herzen, ich empfinde das genauso
 
Namaste{#zweiherzen}
 
twinkle
Das Thema wurde geschlossen!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123456789Weiter>Ende>>