eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
hospizarbeit (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 180  
THEMA: hospizarbeit
#36634
hospizarbeit
(06.06.2012 20:51)  
 


unendlich wichtig
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36635
Aw: hospizarbeit
(06.06.2012 20:56)  
 


Welche Erfahrungen hast du denn damit, wenn ich fragen darf?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36636
Aw: hospizarbeit
(06.06.2012 21:20)  
 


seh ich auch so wie du,....solche menschen brauchen wir auch,..die solche dienste verichten,...liebe grüsse Maria21
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36640
Aw: hospizarbeit
(07.06.2012 16:10)  
 


Auf jeden Fall kann ich Hospiziennen (lach) eher weiterempfehlen wenn man ein Problem hat als Psychologen..war ja auch schon da..
 
Sowas in der Art sollte es auch für Probleme außerhalb des Tods geben.. eben Leute die sehen was praktisch so alles passiert und einem von diesem Standpunkt aus Tipps geben..
die besseren Psychologen/ginnen wären vermutlich eher z.B. die Pfleger aus Psychiatrien..denn wenn man wie herkömmliche Psychologen nur sein Leben lang gebüffelt hat um den enstprechenden Abischnitt zu bekommen und später dann im Studium den Schnitt zu halten und dann später Geld für eine Praxis zusammenzubekommen.. dann kann man nicht nachvollziehen was die großen Probleme im Leben sind.. abgesehen von Bürokratie vielleicht und die decken die meisten Psychologen..
 
Ich bin von der Überzeugung, dass die meisten studierten Psychologen einen eher als Versuchskaninchen für ihre Therapietechniken missbrauchen als dass man überaupt etwas von dieser Therapie haben kann..
 
Gebe hier auch zu, selbst in der Psychiatrie gewesen zu sein.. und da haben mich nicht die Psychologen unterstützt (bzw manche davon auch zumindest ein bisschen, so schwarzweiß will ichs ja nicht stehen lassen), sondern was mir wirklich geholfen hat, das waren meine Mit'insassen' und die Pfleger und Schwestern..
 
GLG Moon
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36645
Aw: hospizarbeit
(07.06.2012 16:52)  
 


hospizarbeit ist wichtig, ich habe selbst eine ausbildung als hospizhelferin gemacht und war dort auch 1 jahr tätig, palliativstation, sterbebegleitung.
doch was zu wenig bedeutung hat oder angewendet wird, sind die spirituellen aspekte, die begleitend einsetzt werden könnten. dort, wo ich gearbeitet habe, sind sie abgelehnt worden, ja unerwünscht. obwohl mir die sterbenden selbst von engeln erzählt haben und manche nicht gehen konnten, weil der angehörige nicht wollte, daß er geht, er konnte so einfach nicht loslassen und lag jahrelang mit zwangsernährung/sonden im bett.
ich finde, daß beides zusammenfließen muß, menschliche/pflegerische begleitung plus spirituelle aspekte, um den übergang so gut wie möglich geschehen zu lassen.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36651
Aw: hospizarbeit
(08.06.2012 09:27)  
 


Ich gebe dir absolut recht, Priesterin. Bin ausgebildete Trauer,- und Sterbebegleiterin und habe die selben Erfahrungen wie du in meiner Heimatstadt gemacht. In meiner Ausbildung war Spiritualität auch überhaupt kein Thema.
Im Rahmen einer anderen beruflichen Ausbildung habe ich Praktika in zwei Hospizen am Bodensee gemacht in denen es in beiden Offenheit für diese Aspekte des Lebens gab. Dort war ein ganz anderes Klima.
 
Da ich allerdings nicht an einen Zufall glaube meine ich, dass jeder genau da richtig ist wo er gerade ist. Und wer dann in so einem Hospiz landet, der hat es sich auf einer unbewussten Ebene wohl so ausgesucht.
Ich habe mich dann vom örtlichen Hospizdienst zurück gezogen da ich das Gefühl hatte keinen Anschluß zu bekommen und einfach gänzlich anders drauf zu sein als die anderen Kolleginnen und Kollegen.
Das ist aber schon ca. 15 Jahre her.
 
Das Leben hat mir immer wieder Menschen *vor die Tür gestellt* die ich in ihren letzen Wochen/Tagen begleiten durfte.
Nun bin ich in einem kleinen privaten Altenheim tätig und hier erlebe ich Offenheit. Wenn Senioren hier sterben dann darf alles da sein. Anders kann es für mich auch nicht gehen.
 
So leben für mein Empfinden schon einige Menschen in der neuen Energie/Welt und andere möchten noch in der alten verweilen.
Es sind halt langsame Veränderungen die da statt finden und von Menschen wie uns sicher viel, viel Geduld verlangen.
 
Lieben Gruß
herzenskraft
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>