eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 1078  
THEMA: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
#13215
Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(28.06.2010 20:53)  
 


Keine typische Diskussion, sondern eine Fragestellung zum Zweck der höheren Erkenntnis.

Liebe und Wahrheit, heutzutage ein sehr ungleiches Paar? Ist das wahr? Vielleicht sogar noch nicht einmal miteinander vereinbar. Wir leben die einseitige Sonnenseitengefahr.

Ich gebe euch Wahrheit, und ob ihr sie lieben könnt, darüber gebt ihr mir dann bescheid.

beziehungsWEISE
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#13221
Aw: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(28.06.2010 21:55)  
 


Wie soll Liebe ohne Wahrheit funktionieren?

Fühlst Du Dich berufen, Wahrheit zu geben?

Ist Wahrheit individuell oder allgemeingültig?

Und wo wir gerade darüber sprechen, wie willst Du "uns Wahrheit geben"?

Liebe Grüße,

Susanne
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#13224
Aw: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(28.06.2010 22:54)  
 


...vielleicht ist die fragestellung nur philosophisch....?

Liebe und absolute Wahrheit oder überhaupt abslute Wahrheit und schließt eine Unwahheit aus, dass man aufrichtig liebt?

....ich denke nicht....

Wir lügen alle....jeden Tag
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#13234
Aw: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(29.06.2010 07:58)  
 


Natürlich sollte es so sein, dass Liebe und Wahrheit eng miteinander verknüpft sind. Ist das aber immer Realität? Ist es wirklich immer so?

Ist es noch niemanden von Euch passiert, dass Ihr mit einer kleinen Notlüge hantiert habt, weil Ihr Euch irgendwo verquasselt habt und keinen Bock habt, stundenlang über das Warum und Weshalb zu diskutieren, weil Ihr einen Termin mit dem Partner dabei vergessen hattet? Könnt Ihr da alle sagen, "nein, ich habe bisher IMMER die Wahrheit gesagt?"
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#13237
Aw: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(29.06.2010 11:39)  
 


Gibt es überhauptr eine absolute Wahrheit?
Oder ist Wahrheit nicht immer auch von der Individualität des Einzelnen, der sie empfindet, ausspricht oder einfach nur glaubt, geprägt.

Ich glaub, wir hatten so etwas Ähnliches hier im Forum. Ist mein Rot Dein Grün?

Eine Liebe kann aufrichtig und ehrlich sein in dem Maße wie Menschen sich selbst und anderen gegenüber aufrichtig und ehrlich sind. (Bitte an dieser Stelle - und nicht nur an dieser - nicht mit Verliebtheit verwechseln) Lügen, kleine Unwahrheiten, Notlügen kommen doch meist durch zwei Faktoren ins Spiel:

1. Der eine/die eine hat sich falsch verhalten und versucht der Konsequenz daraus zu entgehen, indem er/sie versucht, den Fehler zu vertuschen.
2. Aus schlechten Gewissen ergibt sich eine Verlustangst und aus Angst, den Partner zu verlieren, wird gelogen.

Der Grund für's Lügen ist also eigentlich Angst. Was ist der Grund für Angst? Der kleine Kopfdämon, der einem immer wieder ins Ohr träufelt, daß man die Liebe des Partners nicht verdient?

Liebe Grüße, Susanne
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#13244
Aw: Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar?
(29.06.2010 14:14)  
 


Ich glaub, wir hatten so etwas Ähnliches hier im Forum. Ist mein Rot Dein Grün?

Diese Frage kann man mE auch auf die Liebe ausweiten, was ist Liebe überhaupt, zumal sie jeder anders empfindet.

Ob Lügen imer auf Angst beruht bezeifle ich, ich denke die Gründe warum man lügt sind genau so vielfältig wie die warum man liebt, auch hier kanns keinen einheitlichen Nenner geben, dazu sind wir alle zu unterschiedlich. Verlassse ich gedanklich die Zivilisation und betrachte die Natur, aus dem auch wir letztlich kommen, bekommt die Lüge eine Legetimation die die meisten nicht so gern wahr haben wollen. Das einfachste Beispiel dafür ist wohl Tarnung vor Feinden, das im weiteren Sinne auch eine Lüge ist - dem Angreifer wird etwas vorgegaukelt um ihm zu vertreiben.
Ich denke zB das zB Notlügen und ähnliches eine Art erweiterter Überrest solcher Tarnung sind. Zu versuchen komplett und möglichst ein ganzes Leben lang immer nur und ausschließlich die Wahrheit zu sagen heißt für mich sich von seiner ursprünglichen Natur zu entfernen. Allerdings wurde dieser Tarneffekt durch die zivilisierung des Menschen überstrapaziert, so das wir alle heute auch oft genug dort lügen und täuschen, wos gar nicht nötig wäre.

liebe Grüße
Imogen
 
Letzte Änderung: 29.06.2010 14:14 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>