eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
männliche Spiritualität (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123456Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 152  
THEMA: männliche Spiritualität
#40180
Aw: männliche Spiritualität
(04.07.2013 11:04)  
 



damdam schrieb:
 Klar wir sind Männer aber ziel ist es doch das männliche und weibliche zu vereinigen den dann sind wir in unser Mitte und dann wächst auch die Spiritualität.
Beide Seiten davon haben ihre Einstellungen und nur das gesamte macht uns groß und vollkommen.
Ich habe auch soft sehr viel Weiblichkeit in mir.
Das ist auch gut so! :D
Die Frau symbolisiert die liebe, Geborgenheit, mentale und der Mann das physische, starke, auch das Ego vll.
 

Ohje - Männer = Stark und Ego. Das wäre bei den 10 Archtypen der Wilde Mann, der zwar tief in seinem Bauchgefühl steckt, aber an seiner Zähmung noch nicht gearbeitet hat.
Und dazu braucht der Mann aber nicht das Weibliche, oder das Weibliche in sich. 
Offenheit für andere zu entwickeln geht auch gut über das Entwickeln von Selbstsicherheit, Eigenständigkeit und Körperbescherrschung (Krieger), oder dem Beherrschen und ausgleichen der vier Elemente (Wollen, Fühlen, Denken, Körper) also dem Magier. Geborgenheit schafft auch der König, wenn er gleichzeitig dienen kann.
 
Ich denke, wir müssen erstmal dem Männlichen eine größere Dimension geben, dann "brauchen" wi auch das sogenannte Weibliche in uns nicht. Du bist als Mann ein harmonisches Ganzes, wenn du deine Wurzeln findest und nach deinem inneren Wesen gehst.
 
Wie meditierst du? Ich habe oft erlebt, dass Männer richtig "aufblühen" wenn die Musik rhythmischer wird und Trommeln dabei eine Rolle spielen
 
Ich kann sehr viel mit Wardruna anfangen:
 
 
Hör dies mal an und schreibe, was du da dabei empfindest.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40181
Aw: männliche Spiritualität
(04.07.2013 11:22)  
 


Ein sehr gutes Video zum Thema Krieger:
 
 
es entstammt dem Projekt Donnerseele - männliche Spiritualität. Und geht auf den ersten Archetyp - dem Krieger - musikalisch und visuell sehr gut ein unf gibt eine gute Darstellung des Initiationsritus
 
Herrlich
 
Letzte Änderung: 04.07.2013 11:45 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40182
Aw: männliche Spiritualität
(04.07.2013 12:13)  
 


männer allein im wald......
 
warum betont mirmir wohl diese männliche seite immer wieder?
 
c.g. jung hat's erklärt, vielleicht findet sich ein anderer männlicher user,
der seine innere frau als sinnvoll erkannt hat,
da diese mit dem inneren man korrespondiert,
sowie reziprok bei der frau der innere mann.
der mirmir das erklärt.
 
mein "innerer mann" verabschiedet sich nun vom thema,
mit zeilen aus dem lied von arno steffen, immistadt:..." da wir hier sowieso all hier immis sind...mer intergriere euch all, auf jeden fall, ejal ob aus pakistan oder neandertal....ob frauminsch oder kääl......jo dat nennt man toleranz."
{#1167753232}
http://www.youtube.com/watch?v=J_DvKOcFqtY
 
namasté
mondi
 
 
 
 
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40183
Aw: männliche Spiritualität
(04.07.2013 13:27)  
 


Ja ich meditiere auch. Ich finde meine weibliche Seite schön. Die macht mich auch zu dem was ich bin. Die Verbindung von beiden Seiten ist für mich die Gesamtheit des seins.
Es gibt den freien willen und aus dem Grund soll es jeder so machen wie er denkt. Was am Schluss besser ist kann da wohl keiner jetzt genau beantworten.
Aber es ist doch schön die Abwechslung und die Verschiedenheit zu sehen. Das macht alles doch erst interessant, oder?!
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40184
Aw: männliche Spiritualität
(04.07.2013 14:17)  
 


Also ohne Frau wäre wohl der Mann nicht da, und umgedreht wohl auch nicht die Frau? naja ich schaue lieber nach nee Frau statt sie in mir zu suchen ;)
 
Letzte Änderung: 04.07.2013 14:18 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40200
Aw: männliche Spiritualität
(05.07.2013 11:40)  
 


lieber satcar,
{#1144613063}
 
manche haben ihre "innere frau" schon immer akzeptiert,
deshalb machen sie sich auch keine gedanken mehr darüber.
 
das yin und yang-beispiel, das in diesem thread schon genannt wurde,
zeigt ja auch eine verteilung von kräften auf.
 
namasté
mondi
 
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123456Weiter>Ende>>