eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Wiederaufnahme des Themas: Manipulation (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1112Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 253  
THEMA: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
#41467
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(23.11.2013 18:22)  
 


Oder man glaubt, jemanden durchschaut zu haben, durch spezielle Muster, die er in einem Beitrag -egal ob Schriftlich oder Mündlich- wieder erkennt. Ohne zu wissen, dass der, der Schreibt oder Redet genau weiß, was er machen muss, um genau die Reaktion zu bekommen, die gewünscht ist.
 
Manipulation ist immer und überall, von jedem. Auch wenn's keiner zugibt, hat jede/r schon versucht, jemanden zu beeinflussen. Mir gefällt das Thema, weil Manipulation nicht gleich negativ ist, auch wenn jede/r negatives darin interpretiert.
 
Welcher Geist frei von Manipulation bleibt, ist nicht existent ;) .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41470
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(23.11.2013 21:50)  
 


 
Richtig: Keiner ist völlig frei von Manipulation! ( aktiv oder passiv), aber lebe ich BEWUSST, bestimme ich zum größten Teil selbst, wovon  ich mich manipulieren oder positiv ausgedrückt:
"beeinflussen" lasse und die VERANTWORTUNG und der RESPEKT vor Menschen verbietet es mir andere bewusst zu manipulieren!
 
Soul {#smiley-smile}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41473
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(24.11.2013 06:52)  
 


Ich finde es täten einige sehr gut daran, sich einmal mit dem Begriff Manipulation genauer auseinander zu setzen, bevor sie hier versuchen diesem Begriff in trivialer unwissender Form Aus- und Nachdruck zu verleihen.
 
PS.: Jetzt darüber zu schreiben wie Bewertend ich doch ständig sei, erübrigt sich vollkommen. Denn leider handelt es sich bei der Unwissenheit um die pure Realität und Tatsache. Eine sachliche und realistische Hinterfragung dazu reicht vollkommen aus, und führt beim einen oder anderen bestimmt zu einer sehr interessanten Erkenntnis.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41475
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(24.11.2013 09:47)  
 


Da wäre die erste Frage: Gibt es die (Einzahl) Realiät wirklich? Leben wir alle in der gleichen Realität? Oder erleben wir alle eine individuelle, persönliche Realität, auf Grund unsere Biografie, unseres Wyrd (Karma) und unserer Lebensaufgabe?
 
Trifft ersteres zu - dann kann man ein Schema zu Grunde legen und alle anderen danach beurteilen (in Wissend und Unwissend, in Kinder und Erwachsene und all die anderen interessanten Grade)
 
Trifft letzteres zu - dann hat (möglicherweise) jede dieser persönlichen Realitäten den gleichen Stellenwert, und die Wertung geschieht nur aus der eigenen Perspektive.
 
Dann wäre Manipulation (zBsp) der Versuch, die anderen Realitäten aus der eigenen so zu beeinflussen, dass sie ihre Realtität der meinigen anpassen und diese für wahr halten.
 
Wie zBsp in den beiden Videos, wo eine (durchaus sinnige und für bestimmte Persönlichkeiten auch erfahrbare) Weltsicht - und somit Realität - als die einzig wahre und richtige postuliert wird. Andere Realitäten, wie zBsp die der rosenkreuzerischen Schulung und Erfahrungswelt, derjenigen der Freimauerer, oder der buddhistischen oder schamanischen werden entweder als "weltlich" diskriminiert oder passen in diese Realität gar nicht hinein.
Also Manipulation vom Feinsten. Das sollte man - als spirituell praktizierender Mensch - schon wahrnehmen können, sonst läuft man in die Fänge manipulativer (und oft auch geldgieriger) Gurus.
 
Letzte Änderung: 24.11.2013 10:11 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41476
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(24.11.2013 11:49)  
 


 
Oka, ich würde Dir einmal einige Kurse in Gewaltfreier Kommunikation - Marshall B. ROSENBERG - vorschlagen !
 
{#smiley-smile} Soul
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41522
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(27.11.2013 20:56)  
 


 
 
Gewaltfreie Kommunikation nach ROSENBERG bezieht sich eher auf  versteckte und nicht
auf direkt Gewalt enthaltende Sprache - es ist die, die wir alle mehr oder weniger stark
benutzen , weil wir seit Tausenden von Jahren damit erzogen werden.
 
Es geht um Kommunikation auf Augenhöhe und u.a. darum, Bewertungen in Beobachtungen umzuwandeln und eigene Bedürfnisse zu erkennen, auf denen seiner Meinung nach alle Gefühle basieren. Diese eigenen Bedürfnisse sollten benannt und dann in Form einer Bitte und nicht als Forderung an den Gesprächspartner gerichtet werden. Das nennt er "Giraffensprache" (die Giraffe ist das Landtier mit dem größten Herzen! ). Stark urteilende und bewertende Sprache nennt er „Wolfssprache“
 
Ein nicht ganz wörtliches Zitat von ihm, gefällt mir besonders gut :
 
„Wölfe“ wissen immer sofort, was mit dir nicht stimmt. Tust du etwas, was ein Mensch nicht mag, reagiert er großzügig mit der Diagnose. Beim Psychiater kostet dich das Geld , bei einem wolfsdenkenden- und sprechenden Menschen....nichts.
( Seminar Rosenberg in München 2006 )
 
 
soul {#smiley-smile}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1112Weiter>Ende>>