eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Wiederaufnahme des Themas: Manipulation (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 324  
THEMA: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
#40910
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(08.09.2013 19:55)  
 


Mit liebe und viel Spucke wird das,schon noch klappen,die Kinder so zu Erziehen ohne Manipulation,..dann gibt es halt eine Woche keine Schokolade!Selbstdisziplin,..währe ein Gute variante,..wenn das nicht hilft,..bitte Oka fragen die Weis wie es geht,..Sie einfach ihm Müll ersticken lassen,..lachhh ist aber nichts für Schwache nerven,..und vor allem nicht für die vielen Raten,die ihn der Wohnung herum laufen,..{#1166268211}schnieff
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40912
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(08.09.2013 21:56)  
 


also bisher haben wir weder Ratten, noch Raten...und des bleibt auch so....
es ist wohl an der zeit,
dass jemand das selbstreinigende und sichselbstaufräumende haus erfindet.
 
ausserdem manipuliere ich meinen sohn eher mit belohnungen.....
ansonsten empfehle ich vertrauen, geduld und absprachen bei der erziehung jugendlicher.
bis auf die sache mit der ordnung im zimmer ist alles{#emotions} oki
 
namasté
mondi
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40916
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(08.09.2013 23:57)  
 


keine Sorge adaa.. die Erstickungsgefahr drohte in ihren eigenen 4 Wänden, ausserhalb meines Wirkungsbereiches ;)
und einer meiner Söhne hat sich rechtzeitig wohl weislich Schlangen zugelegt :D
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40919
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(09.09.2013 05:53)  
 


Guten morgen Oka,..so hat jeder sein Bewusst sein die dinge für sich zu lösen :D
 
Letzte Änderung: 09.09.2013 05:54 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40945
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(09.09.2013 23:14)  
 


 
  Mondzauberin, ich kann Dich verstehen! Das Aufräumen ist ein Problem, das so gut wie 
  immer bei Kindern auftritt. Ich habe zwar keine eigenen Kinder, habe aber immer mit 
  Kindern, auch längere Zeit als Kindergärtnerin ( ist schöner als Erzieherin ) gearbeitet
  Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, gemeinsam mit den  Kindern  
  aufzuräumen   und zwar nicht mit begleitenden Befehlen oder Vorwürfen, sondern so 
  ungefähr mit :   ".... ich helfe euch jetzt und wenn wir es gemeinsam geschafft haben, 
  dann   können wir das...  und das machen ( ...etwas, worauf die Kinder "standen ") ....
  je schneller alles weggeräumt ist  ist, desto länger..... "   oder so ähnlich, man kann sich da 
  einiges einfallen  lassen .... . Ist zwar auch eine kleine Manipulation, aber hat oft
  geklappt.
  Auf Zusammenarbeit reagieren die meisten Kinder gut, wenn's nicht nach Manipulation
  aussieht und man ein bisschen Motivation und Begeisterung rüberbringt.
  Bei Jugendlichen sieht die Sache etwas anders aus, die wollen keine "Eingriffe " in Ihr  
  Chaos tolerieren,  da ist wohl eher Okas Methode geeignet, sie dort zu lassen - vielleicht 
  mit Humor zu mehr Unordnung ermuntern, dann entfällt schon mal der Wunsch den Eltern
 "zuleide " zu leben.....
  Liebe Grüße soul {#smiley-smile}
 
Letzte Änderung: 10.09.2013 00:28 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40947
Aw: Wiederaufnahme des Themas: Manipulation
(10.09.2013 09:39)  
 


Ich finde du hast mit dem Begriff Motivation gerade ein sehr gutes Stichwort gegeben soultouch.
 
Motivation und Manipulation liegen sehr nahe beisammen, sind aber dennoch zwei absolut verschiedene Begrifflichkeiten.
Die Motivation dient einzig der Steigerung der Antriebsfreude des Gegenüber. Die Manipulation hingegen allein dem erreichen der eigenen Ziele. Wo aber beginnt nun gerade in der Kindererziehung, egal welchen Alters, oder aber auch in anderen Situationen, die Manipulation tatsächlich?
Jeder hat das Recht die Wohnverhältnisse, oder sein Leben allgemein so zu gestalten, wie er es für sich persönlich für richtig hält.
Genau da stoßen wir aber wie jeder weiß, und es auch aus unterschiedlichen eigenen Situationserfahrungen kennt, sehr oft auf unterschiedliche Prioritäten.
Manipulation beginnt wie wir sehen, schon im kleinsten Kern, der Familie. Gelingt es diese zu erkennen und auszuschalten, setzen wir einen Meilenstein in der eigenen, aber auch gesamten Geschichte.

Es gibt übrigens auch unterschiedliche spirituelle Heilmethoden, wie The Healing, um das Spiel mit der Manipulation zu erkennen, zu unterbrechen und zu lösen. Unter anderem hilft auch das aktivieren eines Metahologrammes. Diese dienen wie ein Theta Healing dazu Manipulationen schneller als solche zu erkennen, und die eigenen Spiele mit der Manipulation zu beenden. Aber auch selbst unmanipulierbar zu werden.
Wie bei der gesamten spirituellen Arbeit gelingt dies nicht von jetzt auf gleich, und erfordert eine kritische Selbstbeobachtung.
Es ist jedoch ein effizienter möglicher Weg in die eigene Freiheit und Unabhängigkeit.

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>