eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
zwischenmenschliche Chemie (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 292  
THEMA: zwischenmenschliche Chemie
#41496
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(26.11.2013 20:21)  
 


{#1145012121} bei so viel spirituellem Wissen, Bewusstsein, Verständnis und Wertfreiheit kann unser eins nicht mehr mithalten, und ist besser Euch 3en oder wieviel mehr es sind, das Wort zu überlassen {#flower}
Bleibt nur zu hoffen dass am Ende eure Klospülung dann auch wirklich funktioniert.. laaaaaach
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41497
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(26.11.2013 20:59)  
 



Aquajade schrieb:

mondzauberin schrieb:
ach du liebes bisschen,
 
nun sind wir wieder beim lieblingsthema von beziehungsweise....
dessen betrachtungsweise keineswegs mit meiner übereinstimmt.
 
nun endlosdiskussionen sind auch weniger meins.
 
aus diesem grunde wünsche ich allen hier
einen schönen abend
 
namasté
mondi
 
 


Tjo, dachte ich auch... >.< so alle paar Monate kommt dieser selbsternannte "Frauenkenner" wieder hervorgekrochen, wo inzwischen paar neue Dumme sich hier angemeldet haben, die ihn nicht kennen und sich auf seiner nie enden wollenden, missionierenden, andere seiner kranken Denkweisen unterweisenden Endlosdiskussion einlassen...
Mal sehen, wie lange es diesmal dauert, bis es für die neueren unter uns hier ersichtlich wird, das er ein frauenfeindliches A*******h ist, der sich "weise" in "Beziehungen" nennt, aber von Beziehungen, Sexualität und Frauen aber auch nur absolut kranke Sch****e seiner verkorksten sichtweisen aus eigener verkorksten Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht verbreitet..........
mac hätte ihn schon vor über einem Jahr von hier rausschmeißen sollen. Nu isser halt wieder da, dieser frauenfeindlicher M***kerl.
 
{#1207847502}

Aquajade

Aquajade, mondzauberin, ich schätze eure Art zu kommunizieren, frei raus. Allerdings ist mir noch nie ein Internetportal in die Augen gekommen, in dem es ein Forum gibt, welches einen entscheidenden Endbeitrag besitzt. Ein Forum ist nun mal für Endlosdiskussionen, in dem jeder eine Meinung hat und sie hoffentlich beiträgt -so scheiße sie für manche auch ist /für Dich und mondzauberin normales ist für ihn vielleicht auch nicht ganz gut- aber er spielt nicht mit dem Gedanken, jedes Weib hier, welches gegen ihn ist als Flittchen zu betiteln. Ich möchte mich hiermit weiterhin auf keine Seite stellen. Aber er äußert sich gegenüber Frauen nicht so feindlich, wie manche Frauen sich über Männer äußern. beziehungsWEISE ist offensichtlich für manche ein frauenfeindliches Arschloch, welcher nur scheiße ablässt, weil er ein frauenfeindlicher Mistkerl ist. Soviel Wut gegen einen Mann, den man nur ausm Internet kennt?
 
beziehungsWEISE: Du darfst mich nun gerne weiterhin kritisieren, wenn du meinst, dass du das Problem der unbewussten Sexualität und ihre Folgen auch klären könntest.
Liebe und Wahrheit, ein sehr ungleiches Paar? Jeder sieht Probleme, wohin er sie projezieren möchte. Sagt dir das Wort Spiegelung etwas? Sexualität ist das, was man draus macht.
 
mondzauberin: ach du liebes bisschen, nun sind wir wieder beim lieblingsthema von beziehungsweise....dessen betrachtungsweise keineswegs mit meiner übereinstimmt.
Wäre das der Fall, bräuchte es nicht soviele Menschen. Das zeigt dir, wie wertvoll gedankliche Vielfalt ist.

Zwischenmenschliche Chemie - passender könnte es doch nicht sein. Feindlichkeit gegenüber anderen ist normal, man kann nicht jede/n mögen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41498
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(26.11.2013 21:13)  
 


Also froh, wer sich von Kindern noch eine persönliche Entwicklung verspricht, warum nicht, ich habe absolut nichts dagegen. Und das mit den verschiedenen Sexualpraktiken, die du aufgezeigt hast, das ist alles mehr oder weniger Traumtänzerei. Wenn du mehr wissen möchtest, dann geh auf meinen Blog, dort habe ich einige Links gesetzt, die sich auf ein diesbezügliches naturphilosophisches Fachbuch beziehen: Die-Gluecksehe-03
 
beziehungsWEISE
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41499
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(26.11.2013 21:46)  
 


Ich glaube ich halte es mit Bruce Willis: ich bin einfach zu alt für diese Sch.....
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41500
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(26.11.2013 21:59)  
 


laaaaaaaaaach .... Jetzt komm Michael, so alt bist du jetz auch wieder nicht.
Aber du hast recht, aus diesem Kindergartenalter sind wir wohl beide rausgewachsen {#traurig}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41501
Aw: zwischenmenschliche Chemie
(27.11.2013 02:54)  
 


Wenn ich mir eure Antworten so durchlese, scheint die Sexualität hier für einige tatsächlich eine Tabuthema zu sein. Interessant {#emotions}
 
bW: - aus deinem "Buch":
 
"In der heutigen Frau, die der Selbstverdrängung (= die Frau, die sich selbst für schmutzig hält, so wie alles in der Welt), herrscht kein aufsteigender und belebender Energieflussmehr, der, entgegen der Schwerkraft, in ihr Stauprozesse auflösen würde, hinein in diedruckentlastende Verschönerung ihrer Körperform.
Die aufsteigende Entwässerung ihrer mit absackenden Überfluss gefüllten  Zellstrukturen,sodass diese Zellen in den ansaugenden Unterdruckbereich hineinkommen, würde die weiblichen Körperzellen (in bindegewebsstraffender Art und Weise) wieder aufnahmefähigmachen, für konstruktive Aufbau- und Strukturbildungsstoffe, aus ihrer Blutbahn heraus (ein Ende jeder Cellulitis und Orangen-hautbildung).
Doch wie gelangen nun solche auf konstruktiven Aufbau programmierenden Stoffe in dieBlutbahn der Frau hinein? Allein durch den Mann, der über seine intensive Selbsterkenntnis, das Zusammenwirkungsprinzip von Mann und Frau, in logischer Weise, erkennt, sowie es vom Schöpfer (aber nicht von dem, der uns hier als Moral einfordernder Gott verkauft wird) angedacht wurde, und er sich somit aus seinem Selbstzerstörungsprinziphinausbegibt und er sich durch logisch folgerndes Wissen (aus dem Selbsterkenntniswortheraus) umprogrammiert ins aufbauende Lebensprinzip hinein. Sein neuer Geist ändertsomit alle seine Körperzellinformationen, die er dann auch über seinen Samen in die Frau
 
hineinleitet. Damit nun aber sein auf konstruktive Strukturbildung  umprogrammierter Samedirekt in ihre Blutbahn gelangt, ist es nötig, dass er ihren weiblichen Körper darauf vorbereitet und einstimmt, sodass ihr Blut die starke Neigung zeigt, in ihr aufzusteigen und siedabei immer mehr in einen gefühlten Zustand der Herzensfülle hineingerät, die förmlich,unter Anschwellung geratend, danach schreit, ihm etwas von sich geben zu dürfen"
--
Ich bin Krankenpfleger, von daher  besitze ich eine gewisse medizinische Grundkenntnis und musste schon mühsam einen Lachanfall unterdrücken. Woher auch immer du diesen (medizinisch und biologischen) Unsinn her hast, so richtig sinnig erscheint er mir nicht.
Aber das eigentlich interessante ist: Es geht ja doch um trivialen Sex. Du schreibst zwar dauernd etwas von vergeistigen und Höherentwicklung - aber es geht doch eigentlich in dem Buch nur darum, wie bekommst du als Mann deinen Samen in die Frau. Und wie machst du es so, dass sie deinen Samen als Sprungbrett für einen geistigen Evolutionsschub hält.
Nunja.......Selbstverliebter geht es wohl kaum.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>