eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Was der Himmel so erzählt.... (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück111213141516Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 673  
THEMA: Was der Himmel so erzählt....
#35347
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(02.01.2012 17:57)  
 


Was der Himmel erzählt ...{#1148238456}
Der Lauf der Zeit vom 1. – 31. Januar 2012
       
    Nun beginnt das besondere Jahr 2012, mit dem so viele Befürchtungen und Erwartungen verknüpft sind. Ganz sicher wird es nicht seicht werden, die Beschleunigung, die wir schon 2011 erlebt haben, wird eher noch zunehmen. Aber wir sind ja schon in Übung, und wo Umbruch herrscht, treten auch ganz neue Ideen und Möglichkeiten hervor.
Da alle Langsamumläufer (Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und       
    Pluto) zunächst direktläufig sind, wird vieles nach vorn gehen, manches sich auch zuspitzen – warten wir es ab! Das Beste ist, Zuversicht und Mut an den Tag zu legen und keine Energie in Angstgespenster zu stecken.
Uranus im Widder und Pluto im Steinbock bilden im Juni das erste exakte Quadrat – Uranus direktläufig, Pluto schon wieder rückläufig. Beim nächsten exakten Quadrat im September ist Uranus dann rückläufig, während Pluto gerade wieder direktläufig wird. D. h. das ganze Jahr haben wir mit dieser Hauptspannung zu tun, die mit gravierenden Veränderungen aufwarten wird.
Im Januar ist das Quadrat noch schwach, doch wird der Druck kontinuierlich zunehmen. Wir sehen die Spannung in Politik und Wirtschaft. In unserem persönlichen Leben können wir diesen Druck für Entscheidungen nutzen: Was hat noch Gültigkeit, und wovon sollten wir uns lieber verabschieden? Es geht darum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Störendes, Überlebtes mit einer gewissen Radikalität abzustreifen. Es ist nicht die Zeit, unsere Energie auf Nebenschauplätzen zu vertändeln. Was also entspricht Ihrer Authentizität, und welche Konsequenzen sind zu ziehen?
Uranus wird nun eingerahmt von zwei Halbsextilen (30°), einmal von Jupiter/Lilith im Stier, auf der anderen Seite von Chiron in den Fischen. Die Explosivkraft von Uranus wird dadurch etwas gedämpft, wir sind aufgerufen, unsere Impulse auf längerfristigen Nutzen hin zu prüfen und sie nicht egoistisch und impulsiv im Alleingang, ohne Rücksicht auf andere zu verfolgen. Bedenken Sie die eigene und die Verletzlichkeit und Schwäche anderen. Fortschritt ohne Mitgefühl bringt nicht die erwünschte Befriedigung.
Eine weitere mäßigende Komponente bildet die Opposition zwischen Jupiter/Lilith und Saturn Ende Waage. Expansionsbedürfnisse treffen auf die Verpflichtung, auch die Bedürfnisse anderer zu berücksichtigen und sich der Konsequenzen auf das Miteinander bewußt zu sein. Niemand ist eine Insel, und was wir tun, kommt wie ein Echo auf uns zurück. In schwierigen Zeiten ist es ohnehin am besten, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen.
Neptun im Sextil zu Jupiter/Lilith und im Trigon zu Saturn entspannt die Opposition zwischen beiden und stärkt zusätzlich die Komponente von Mitgefühl und Verbundenheit. Alles hängt mit allem zusammen, und wir sind Teil der vernetzten Welt. Seien wir also achtsam, was wir aussenden – es könnte wie ein Bumerang zu uns zurückkehren!
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. Januar 2012
Aufgaben und Möglichkeiten ...{#1166557140}   {#1156347856}{#1167752796}    {#1144618392}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Aufgaben:
       
    In der Zeit vom 01. bis 08.01. zieht die Steinbock-Sonne ihre Bahn ohne weitere Aspekte. Die Zeit ist von Sachlichkeit geprägt, unterstützt von Mars in der Jungfrau. Jetzt können Sie vieles neu ordnen, Konzepte entwickeln, wie Sie Ihre Kräfte am besten einsetzen können und wollen, um Ihre Ziele zu erreichen. Gute Vorsätze haben jetzt Hochkonjunktur – bleiben Sie aber realistisch dabei, Überforderung führt meist zum genauen Gegenteil!
        
    Merkur im Schützen mit Sextilen zu Saturn und Neptun, die ihrerseits trigonal, also positiv, zueinander stehen, beflügelt Ihren Geist, über den Tellerrand des Bekannten hinauszusehen und Pläne zu entwickeln, die auf gemeinsamen Nutzen zielen. Saturn sorgt dafür, daß Sie realistisch bleiben, statt Illusionen aufzusitzen. Am 08.01. wechselt Merkur in den Steinbock.
Die Venus im Wassermann lockert die ganze Situation etwas auf, Sie treffen mit sehr unterschiedlichen Leuten und deren Ansichten zusammen und erweitern dadurch Ihre Toleranz auch anders Denkenden gegenüber. Unterscheide können bereichernd erlebt werden, allerdings gibt es auch Grenzen – Mars in der Jungfrau kann sich an Details reiben, die für nichtakzeptabel gehalten werden. Bleiben Sie gelassen, dann behalten Sie den Überblick!
In der Woche vom 09. bis 15.01. können Dinge gut vorankommen, Sonne und Mars gehen harmonisch zusammen – die Sonne ermöglicht klare Konzepte, und der Mars sorgt für detaillierte und gründliche Umsetzung.
Merkur im Steinbock im Trigon zu Jupiter im Stier unterstützt diese Entwicklung. Sie achten auf langfristigen Nutzen und geben soliden Ideen den Vorrang. Gleichzeitig bildet Merkur auch ein Quadrat zu Uranus, so daß plötzlich auftretende Ideen dem Ganzen auch eine neue Richtung geben können (Streit nicht ausgeschlossen!). Aber die Beständigkeit von Jupiter wird nicht zulassen, daß alles aus dem Ruder läuft. Innovatives und Bewährtes müssen zu einem konstruktiven Ausgleich gebracht werden.
Die Venus wechselt am 14.01. in die Fische, und dieser Übergang wird trigonal von Saturn und Neptun begleitet. Sie sind sich ihrer Verpflichtungen und Ihrer Sehnsüchte in Bezug auf Beziehungen bewußt und auch in der Lage, Regeln im Miteinader zu installieren, die beidem gerecht werden und Ihnen gleichzeitig Ihren individuellen Freiraum bewahren. Zeigen Sie sich fair und verständnisvoll, so lassen sich selbst Konflikte auf konstruktive Weise klären. Achten Sie Ihre und die Sensibilität Ihrer Mitmenschen, damit niemand verletzt wird.
In der Woche vom 16. bis 22.01. wechselt die Sonne in den Wassermann (am 20.01.), und dieser Übergang findet unter einem Quadrat zu Saturn statt. Die sachliche Strenge des Steinbocks wird in gewisser Weise potenziert, bekommt jedoch eine entscheidende Nuance: das Sachlich-Stringente muß mit fairer Mitmenschlichkeit verknüpft sein. Regeln haben nicht per se einen Sinn, sondern sollten sich positiv auf das Miteinander auswirken.
Der Wechsel der Sonne in den Wassermann bringt zugleich eine neue Note ins Spiel – es wird toleranter, eine gewisse Entspannung macht sich bemerkbar. Der Bierernst weicht, aber die Verantwortung bleibt. Dafür sorgt schon Merkur im Steinbock. Toleranz und Großzügigkeit bedeuten nicht Laissez faire und Beliebigkeit, doch sehen Sie die Situation in einem größeren Rahmen. Mars in der Jungfrau achtet währenddessen darauf, daß Sie Details nicht einfach übergehen, sondern Ihre Vorhaben mit minutiöser Genauigkeit ausführen.
Mit Venus in den Fischen haben Sie ein gutes Gespür für Ihre Mitmenschen, allerdings könnten Sie sich auch ein wenig „wegträumen“ und sich bestimmten Verantwortlichkeiten entziehen wollen. Da hilft Ihnen Pluto, der Ihnen klar macht, daß es um die Wurst geht und Sie lieber genau hinsehen sollten (siehe Mars in der Jungfrau).
In der Zeit vom 23. bis 31.01. gewinnen dann Jupiter/Lilith und Uranus mehr Einfluß auf die Sonne – Sie sind voller neuer Ideen und bekommen zugleich ein Gespür dafür, was davon sich wirklicht lohnt, in die Tat umgesetzt zu werden. Übertreibung ist nicht angeraten, auch wenn Merkur ab 27.01. im Wassermann Sie mit originellen Ideen verlockt. Lassen Sie das Feuerwerk Ihrer Einfälle erst mal Revue passieren, bevor Sie sich entscheiden, den einen oder anderen herauszugreifen.
Am 25.01. wird Mars rückläufig (bis Mitte April), und so sind Sie aufgefordert, Ihre Pläne und Handlungen nochmals gründlich zu überdenken und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Bei den vielfältigen Einflüssen ist es besonders ratsam, alle Schritte sorgfältig zu planen. Gleichzeitig sollten Sie vor lauter Prüfen aber auch nicht zu ängstlich sein, in dem Bedürfnis, alles richtig zu machen. Verzeihen Sie sich Fehler, aber korrigieren Sie sie dann. Selbstanklagen sind unnötig, denn Fehler sind ja dazu da, aus ihnen zu lernen!
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. Januar 2012
Mensch und Mitmensch ...{#1144682710}    {#1166555968} {#1173344533}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Mitmenschen:
       
    Kommunikation
Bis zum 08.01. ist Merkur noch im Schützen und beschert Ihnen eine joviale Offenheit. Allerdings könnten Sie dadurch auch ungewollt in Fettnäpfen treten, denn unverblümte Wahrheitsliebe trifft nicht jedermanns Geschmack. Besonders in den ersten Tagen, mit einem Quadrat zu Mars in der heiklen Jungfrau, könnten Sie empörte Reaktionen hervorrufen – oder Sie selbst reagieren empfindlich.
        
    Vom 08. – 27.01. bewegt sich Merkur durch den Steinbock. In dieser Zeit haben Sie genügend nüchternen Sachverstand, um alle möglichen Angelegenheiten zu durchdenken und zu klären. Sie können sich gut auf Dinge konzentrieren, denen Sie sonst vielleicht eher wenig abgewinnen können. Sie haben einen Blick fürs Wesentliche und lassen sich nicht so leicht ablenken. Eine gute Zeit für Planungen, die eine längerfristige Dimension haben. Mit einem Trigon zu Mars am Ende dieser Phase sind Sie auch in der Lage, Ihren Vorstellungen Taten folgen zu lassen.
Ab 27.01. mit Merkur im Wassermann wird die Kommunikation lockerer und räumt auch unkonventionellen Gedanken mehr Raum ein. Sie haben Lust, sich mit anderen auszutauschen und mit neuen Ideen und Entwürfen zu spielen. Der Blick über den Tellerrand des Bekannten inspiriert Sie und erweitert dadurch Ihren geistigen Horizont – es könnten sich ganz neue Türen öffnen, zumindest erst mal als gedachtes Projekt. „Geht nicht, gibt’s nicht“ beeindrucken Sie nicht. Lassen Sie also Ihren Geist schweifen – die Einschränkungen durch die konkreten Gegebenheiten melden sich schon früh genug!
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. Januar 2012
Lust und Liebe ...{#1151752832}          {#1163331199}          {#1145012500}        {#1144685784}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Liebe:
       
    Bis zum 14.01. beschert die Wassermann-Venus uns ihre kühle, oft distanzierte Großzügigkeit. Wassermann ist ein Luftzeichen, und so dürfen Sie keine emotionale Überschwenglichkeit erwarten. Das sollten Sie nicht persönlich gegen sich gerichtet ansehen, nehmen Sie es als Gelegenheit, Ihre Beziehung(en) und Ihre eigene Haltung aus einem gewissen Abstand heraus zu betrachten, fern aller Sentimentalität. Diese Venus bietet Freundschaftlichkeit, ein Bedürfnis nach Gleichberechtigung und persönlichem Freiraum, die sie im Gegenzug auch dem/der Partner/in zubilligt.
        
    Der Jungfrau-Mars ist auch eher nüchtern, kann aber durch seine Sorgfalt sehr wohl genau den Punkt treffen, der Ihnen angenehm oder unangenehm ist. Erwarten Sie also keine Romantik, üben Sie sich eher in Toleranz, und untersuchen Sie genau, was Sie wollen und was Sie zu geben bereit sind.
Ab dem 14.01. ändert sich die Stimmung sehr: Mit ihrem Eintritt in die Fische öffnet die Venus nun ihr Füllhorn mit sehnsuchtsvoller Romantik. Wenn Sie gut aufeinander eingestimmt sind, verstehen Sie sich zuweilen wortlos, eine Berührung oder ein Blick sprechen Bände. Allerdings kann es auch Mißverständnisse durch unterschiedliche Interpretation der Signale geben. Es empfiehlt sich daher, gelegentlich nachzufragen, ob Sie wirklich das gleiche meinen und empfinden, um Enttäuschungen vorzubeugen.
Da springt der Jungfrau-Mars mit seinem Bedürfnis, alles haarklein zu ergründen, in die Bresche. Die beiden Planeten bilden zwar keinen Aspekt miteinander, doch ihre diametralen Sichtweisen können sich sehr wohl zu einer fruchtbaren Synthese ergänzen. Vermeiden Sie ein Entweder-Oder, erkennen Sie das Sowohl-als-auch. Dann finden Sie zärtlich schwebende Nähe und praktisches Miteinander, je nach Situation angemessen und in bekömmlichen Wechsel.
 
 
Ich wünsche euch einen wunderschönen Start in das neue Jahr {#1167752799}
 
liebe Grüsse
Petra
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35350
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(02.01.2012 20:58)  
 


 
Danke Petra {#1144656327}
 
Auch für dich einen schönen Start in das neue Jahr
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35812
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(02.02.2012 15:12)  
 


Was der Himmel erzählt ...{#1148238206}
Der Lauf der Zeit vom 1. – 29. Februar 2012{#1148237929}
       
    Saturn wird am 08.02. im letzten Grad Waage wieder rückläufig (bis zum 26.06.) und erreicht die jetzige Position erst wieder im Oktober, kurz bevor er am 06.10. in den Skorpion wechselt. Es bleibt uns also Zeit, unsere Beziehungen in ein neues, angemessenes Gleichgewicht zwischen Eigeninteressen und Gemeinschafts- interessen zu bringen – was brauche ich an Autonomie und was bin ich bereit, für die/den andere/n und die kreative Gestaltung der Beziehung zu tun? Wo gibt es Unausgewogenheiten, die ich bisher       
    nicht zu thematisieren wagte, wo stecke ich zu sehr zurück, wo bin ich eher übergriffig?
Saturn verleiht den Mut, um der guten Sache und der Wahrhaftigkeit willen Schräglagen im Kräfteverhältnis anzusprechen und ein ehrlicheres und stimmigeres Miteinander auszuhandeln (Waage). Unterstützung für diesen Prozeszlig; bekommen wir von Neptun, der am 04.02. endgültig in die Fische wechselt.
Das Trigon zwischen beiden Planeten erleichtert uns eine versöhnliche Haltung bei allen Konfliktlagen. Neptun läszlig;t uns das Ganze, die Verwobenheit mit allem, sehen oder besser fühlen – wenn ich jemanden verletze, erfahre ich keine Genugtuung, denn ich befinde mich ja selbst im Frequenzfeld meiner Unfreundlichkeit und des ausgelösten Unbehagens. Also geht es darum, einen Weg zu finden, der meine Ansprüche deutlich macht, ohne die/den andere/n ins Defizit zu setzen. Freundliches, sachliches Verhandeln aus einer Haltung von Respekt und Selbstrespekt ist der Königsweg. Das können wir also üben - unser Umfeld wird sich freuen und die Kraft auf uns zurückspiegeln!
Neptun hat allerdings auch eine Schwäche – er macht sich Illusionen, sieht nicht so genau hin und färbt seine Wahrnehmung gern schön, entsprechend seinen Wünschen und Idealen. Doch Saturn sorgt dafür, daszlig; wir den Bodenkontakt nicht verlieren, und sei es durch ein nüchternes Erwachen. Doch eine solche Ernüchterung wird Sie letztlich zu mehr Echtheit führen, auch wenn es weh tun kann.
Wenn Sie mit Ihren Beziehungen klar sind, besitzen Sie die Schubkraft, gemeinsame Projekte in Angriff zu nehmen und an einem Strang zu ziehen, keine Energie geht für Querelen verloren. Dann können Sie auf den Zug der Erneuerung durch Uranus und Pluto springen – neues Spiel, neues Glück, sei es im Kleinen wie im Groszlig;en!
Jupiter im Stier gibt Ihnen derweil Stetigkeit und das Selbstvertrauen, Ihren Wirkungsbereich auszudehnen, s ich etwas zu gönnen, das Ihnen Sicherheit und Freude beschert. Gut geplante Vorhaben und Geschäfte sind durchaus erfolgversprechend. Jupiters Neigung zum Übertreiben wird durch den praktischen und kostenbewuszlig;ten Stier eingedämmt, so daszlig; Sie Ihr Konto – in welcher Währung auch immer – nicht ungesund überziehen. Erlauben Sie sich also ruhig etwas Groszlig;zügigkeit, und genieszlig;en Sie, was Sie sich gönnen!
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 29. Februar 2012
Aufgaben und Möglichkeiten ...{#1207471776}       {#1207471236}    {#1166557137}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Aufgaben:
       
    In der Zeit vom 01. bis 05.02. herrscht generell ein tolerantes Klima. Sonne und Merkur im Wassermann sorgen für einen groszlig;zügigen Blick auf vielfältige Themen, verbunden mit dem Bedürfnis nach innovativen Perspektiven und Lösungen. Der allgemeine Nutzen tritt mehr in den Vordergrund als der persönliche, oder besser, letzterer fügt sich in Modelle, die allen zugute kommen – jedenfalls in der Theorie! Individuelle Initiativen und gemeinsame Projekte finden Unterstützung.
        
    Spannung herrscht auf der Beziehungsebene – Venus in den Fischen bildet eine Opposition zu Mars in Jungfrau. Romantische Erwartungen prallen auf nüchternen Pragmatismus oder Visionen auf spröde Skepsis. Hier gilt es, nicht in ein Entweder/Oder zu verfallen, sondern eine Integration beider Pole hinzukriegen: Weder die rosa Brille noch pingelige Erbsenzählerei für sich allein geben ein realistisches Bild. Ohne Phantasie ist der Alltag grau, und ohne Unterscheidungsvermögen und Sorgfalt bleiben die schönsten Träume eben diese und enden eher in Ent-Täuschungen! Seien Sie auf einfühlsame Weise genau, dann kommt jede/r auf ihre/seine Kosten. Mars in der Jungfrau hat ein groszlig;es Talent, Dinge zu verfeinern, Ideen in Form umzusetzen und Einsichten anzuwenden, und die Fische-Venus gibt ihre Hingabe und Phantasie dazu!
In der Woche vom 06. bis 12.02. wechselt die Venus in den Widder (08.02.) und wirbelt damit neue, aktive Energie in das Kräftespiel, zumal sie in der zweiten Wochenhälfte auf Uranus trifft. Es wird lebendig im Miteinander, mit oft überraschenden und unvorhergesehenen Wendungen!
Die kühle Wassermann-Sonne bekommt eine erfrischende Werberin für spontane Umsetzung unkonventioneller Ideen, es bleibt nicht einfach bei der Theorie. Sie haben mehr Biszlig;, sind direkter und auch ungeduldiger, wenn Sie etwas wollen oder Ihnen etwas nicht paszlig;t. Vielleicht knallt es auch mal. doch der rückläufige Saturn mahnt Sie zur Kooperation. Machen Sie also keine Alleingänge ohne Absprache mit anderen – Sie könnten deren Unterstützung sehr wohl gebrauchen.
Bei allem Schwung sorgt der rückläufige Mars dafür, daszlig; Sie sorgfältig vorgehen und jeden Ihrer Schritte auf vernünftige und produktive Begehbarkeit hin prüfen. Wenn Sie unausgewogen zwischen Zaudern und Vorwärtsdrang sind, achten Sie auf die Signale Ihres Körpers – er sagt Ihnen, wo Sie sich verspannen (Jungfrau). Steuern Sie gegen, damit Sie aus Ihrer Mitte heraus handeln können.
In der Woche vom 13. bis 19.02. bildet die Sonne ein Trigon zu Saturn. Das gibt Ihnen Stabilität und ein Gespür für die Verantwortung, die Sie in Ihrem Leben als die Ihre empfinden. Sie sind bereit, anstehende Verpflichtungen zu übernehmen, und dadurch schaffen Sie sich Erfolgserlebnisse und Entlastung, was wiederum Raum für kreative Ideen freimacht. Freunde unterstützen Sie und umgekehrt – ein konstruktives Miteinander ist möglich. Und Mars achtet auf die Details, sorgt für präzise Ausführung bei allen Ihren Vorhaben.
Einen Zündfunken hält die Widder-Venus im Quadrat zu Pluto bereit. Sie haben ein scharfes, direktes Gespür dafür, wenn etwas unausgewogen ist, Sie sind nicht bereit, Ungerechtigkeit hinzunehmen, und Sie reagieren prompt. Im besten Fall ist der Konflikt damit vom Tisch, im ungünstigen Fall grummeln Sie wütend vor sich hin, falls Sie sich nicht getrauen, Ihr Miszlig;fallen zu äuszlig;ern. Tun Sie es, und die dicke Luft klärt sich!
In der Zeit vom 20. bis 29.02. bestimmt die Sonne in den Fischen die Grundstimmung. Der Wechsel am 19.02. findet in Konjunktion mit Neptun statt, sozusagen Fische in Hochpotenz (Neptun ist der Herrscher von Fische und befindet sich in den nächsten Jahren in seinem eigenen Zeichen). Damit ist eine hohe Sensibilität verbunden, Ihr intuitives Ahnungsvermögen verstärkt sich, Sie bekommen alles Mögliche zwischen den Zeilen mit und sollten darauf auch vertrauen.
Ihr Einfühlungsvermögen und Ihre Hilfsbereitschaft sollten aber nicht dazu führen, daszlig; Sie Ihre eigenen Grenzen ignorieren und sich selbst aus den Augen verlieren. Ziehen Sie sich öfter mal zurück, hören Sie Musik, meditieren Sie, lassen Sie die Seele baumeln. Jupiter gibt Ihnen die nötige Ruhe und Bereitschaft, zu genieszlig;en und die Tür auch mal hinter sich zu schlieszlig;en. Die Widder-Venus mit ihren spontanen Impulsen wird Sie dann schon wieder hinauslocken und Sie mit neuer Energie aufladen.
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 29. Februar 2012
Mensch und Mitmensch ...{#1151959571}  {#1148404716}      {#1165013120}   {#1166555968}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Mitmenschen:
       
    Kommunikation
Bis zum 14.02. ist Merkur noch im Wassermann, vom 05. – 10.02. in Konjunktion mit der Sonne. In dieser Zeit haben innovative Ideen viel Kraft, besonders wenn sie gemeinsam getragen werden. Sie sind in der Lage, über den Tellerrand des Bisherigen zu blicken und neue Perspektiven zu entwickeln. Toleranz gegenüber unterschiedlichen Meinungen ist der Schlüssel für einen kreativen,       
    unvoreingenommenen Austausch. Der Jungfrau-Mars wird dafür sorgen, daszlig; Sie auch die konkrete Umsetzung berücksichtigen.
Der Übergang zu den Fischen wird von Saturn und Neptun begleitet –einerseits sehen Sie die Notwendigkeit zu verbindlichen Absprachen, andererseits sind Sie sehr einfühlsam und assoziativ in Ihrem Denken, vielleicht auch verträumt, mit der Tendenz, sich den nüchternen Fakten zu entziehen. Wechseln Sie zwischen Intuition und Pragmatismus, dann finden Sie die richtige Lösung für sich.
Vom 14. – 29.02. bewegt sich Merkur durch die Fische und stellt seinen Phantasiereichtum und seine visionäre, künstlerische Kraft zur Verfügung. Gespräche verlaufen nicht linear, sondern ranken sich von Assoziation zu Assoziation, geleitet von den angesprochenen Gefühlen. Sie haben ein auszlig;erordentliches Gespür für Zwischentöne. Allerdings sollten Sie Ihre Vermutungen überprüfen und nicht ein ganzes Argumentationsgebäude nur auf Annahmen aufbauen – Sie könnten sich auch täuschen! Zum Monatsende tritt Mars als Gegenspieler auf und fordert Sie heraus, Ihren Gedanken Taten folgen zu lassen. Jetzt zeigt sich, was realisierbar ist und was der Überarbeitung bedarf.
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 29. Februar 2012
Lust und Liebe ...{#zweiherzen}     {#1163331199}               {#1145012500}          {#1207762817}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Liebe:
       
    Bis zum 08.02. bringt die Fische-Venus noch ihren Zauber in Ihre Beziehungen in einer Bandbreite zwischen zärtlicher Hingabe und subtilem Entzug. Die Opposition zu Mars zu Beginn des Monats fordert dazu heraus, sich nicht zu verstecken, sondern klar und konkret Farbe zu bekennen – ist die Liebe echt oder nur ein Vexierspiel?
        
    Auch Saturn meldet sich zwischen 06.02. und 09.02., um klar zu
machen, was an Ihrer/n Beziehung/en echt ist und Substanz auch für Veränderungen hat und was auf (Selbst-)Täuschung beruht. Schauen Sie genau hin, und stehen Sie für Ihre Bedürfnisse, damit Sie klar sind, wenn die Venus im Widder mit neuer Energie loslegt.
Ab dem 08.02. kommt neue Dynamik ins Spiel – die Widder-Venus sprüht ihre Funken. Im Zusammenspiel mit Uranus (bis 12.020) sind impulsive Befreiungsschläge zu erwarten: Was Sie bisher zurückgehalten haben, kommt jetzt auf den Tisch. Seien Sie unbesorgt – es kommt nur das Echte zum Durchbruch, was Scherben gibt, hatte sicher schon vorher einen Riszlig;..
Bei gut funktionierenden Beziehungen zeigt sich jetzt ein kreativer Aufschwung mit vielen Ideen zu interessanten Unternehmungen. Sie wollen etwas erleben und nicht irgendwo gelangweilt herumhocken. Sie sind direkt in Ihrem Zugang auf andere, und wenn Sie beim anderen ein Hühnerauge treffen, sind Sie auch bereit, sich zu entschuldigen – allerdings nicht schuldbewuszlig;t, denn Sie finden es ja richtig, auf etwas hinzuweisen.
Vom 14. – 18.02. kann es im Gebälk knirschen, wenn Venus ein Quadrat zu Pluto bildet. Jetzt geht es um das Essentielle und nicht nur um aufflammenden Frust. Seien Sie mutig, sich zu äuszlig;ern, aber auch klar darin, was Ihnen die Beziehung bedeutet und wo auch Sie etwas an Ihrem Verhalten ändern könnten – zum Nutzen der gemeinsamen Sache.
Im weiteren Monatsverlauf zieht die Venus ohne Aspekte dahin und erfreut uns mit ihrer frischen, unbefangenen Energie. Mars auf der anderen Seite wird immer wieder für die Feinjustierung sorgen.
      
  
 
 
Ich wünsche euch einen wunderschönen Februar {#1160313330}
liebe Grüsse
Petra
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35813
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(02.02.2012 17:20)  
 


 
Liebe Petra
 
Dankeschön für die Monatsvorschau Februar {#zweiherzen}
 
Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Monat
{#1166268226}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36069
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(05.03.2012 21:35)  
 


Was der Himmel erzählt ...{#1148237929}
Der Lauf der Zeit vom 1. – 31. März 2012
       
    Die Dimension des Neptun-Einflusses ist sehr subtil und dennoch sehr wirksam. Er "verflüssigt" die Wahrnehmung, verwischt Grenzen und läßt die Vielschichtigkeit einer Situation hervortreten. Sie bekommen ein gutes Gespür für Atmosphärisches, Ihr siebter (sechster?) Sinn wird zugeschaltet. Intuitiv erfassen Sie, welche Botschaften in einer Situation oder Begegnung stecken, jenseits der konkreten Gegebenheiten und Ihrer vordergründigen Sinneseindrücke.
        
    Wenn so etwas jenseits des Verstandes geschieht, mischt sich dieser meist schnellstens ein und versucht, die intuitiven Eindrücke weg zu diskutieren. Während Sie sich jedoch im Fluß Ihrer Wahrnehmung befinden, spüren Sie sehr deutlich, was stimmt. Vertrauen Sie darauf, auch wenn Sie nicht gleich eine logische Erklärung zu Hand haben.
Neptun symbolisiert im höchsten Sinne die allumfassende Liebe oder, weniger pathetisch, Mitgefühl, Zusammengehörigkeitsgefühl und daraus folgend Hilfsbereitschaft. Neptun denkt nicht darüber nach, was es bringt, sondern was gebraucht wird. Diese Strömung ist für unsere materialistische, funktionsorientierte und vereinzelten Gesellschaft zunächst fremd. Doch liegt darin eine Möglichkeit der Erlösung aus der innerlichen und äußerlichen Abgespaltenheit.
Neptun sagt, es gibt nicht nur die gewohnte 3 D Wirklichkeit, er lüftet die Schleier zu feineren Dimensionen. Die Musik zeigt schon längst, was Töne und Tonfolgen alles in Schwingung bringen, was in unseren Herzen und Köpfen alles vorgehen kann, ohne daß es nachprüfbare Substanz hat. Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihre Wahrnehmung sich erweitert, wenn Sie neue Bewußtseinszustände erleben oder deutliche Vorahnungen haben – da schaltete sich lediglich ein Potential hinzu, das schon immer da war, aber bisher verborgen und inaktiv war.
Neptuns Einfluß und Wirkung zu betonen ist deshalb so wichtig, weil seine subtilen Schwingungen im Getümmel der heftigeren Kräfte von Uranus und Pluto leicht untergehen könnten. Gerade weil bisherige Positionen und Strukturen überall ins Wanken geraten, wo Ungleichgewichte zu Einsturzgefahr führen und Unsicherheiten erzeugen, ist es um so wichtiger, auf Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt zurückgreifen zu können.
Durch Saturn bleibt die Hilfsbereitschaft nicht einfach ein schönes Ideal, am Horizont schimmernd, sondern zeigt sich im ganz konkreten, fairen und konstruktiven Umgang mit unseren Nächsten, mit denen wir täglich zu tun haben. Auch die Frau an der Kasse hat ein Lächeln verdient. Warum immer gleich Feindbilder aus dem Hut zaubern, als wären alle gegen einen, nur weil sie nicht den eigenen Erwartungen entsprechen. Vielleicht hat Ihr Gegenüber einfach einen miesen Tag – wissen wir, was jemand mit sich herumschleppt? Neptun jedenfalls hat Verständnis ohne Ansehen der Person. Allerdings ohne in süßlichem Mitleid zu ertrinken. Die Selbstverantwortung nimmt er uns nicht.
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. März 2012
Aufgaben und Möglichkeiten ...{#1166557140}    {#1207471236}    {#1207471242}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Aufgaben:
       
    In der Zeit vom 01. bis 04.03. stehen praktische Vorhaben und Entscheidungen an: Die Fische-Sonne macht Sie für träumerisches Schweben empfänglich, läßt Ihren Blick weit in virtuelle Weiten schweifen. Doch Pluto (Steinbock) und Mars (Jungfrau) verlangen, daß Sie Ihre Aufmerksamkeit auf konkret anstehende Angelegenheiten fokussieren und aktiv werden. Wenn Sie sich erst mal aufgerafft haben, fällt es Ihnen nicht mehr schwer, Intuition, Phantasie und praktische Vernunft unter einen Hut zu bekommen.
        
    Merkur wechselt am 02.03. in den Widder und befeuert Ihre Lust auf Austausch. Ihre Ideen drängen Sie zur Umsetzung, am besten gleich. Ihr lebendiger Geist hält Sie davon ab, in Trance (Fische) zu verfallen, vielmehr stachelt er Sie an, in die Puschen zu kommen.
In der Woche vom 05. bis 11.03. geht es eher ruhig zu. Die Sonne zieht ihre Bahn ohne weitere Aspekte. Sie können sich Ihren Stimmungen hingeben, Ihre Phantasie spielen lassen und schweifen doch nicht gänzlich ab, weil Mars Sie zur Ordnung ruft. Eine gute Zeit, um aufzuräumen, Dinge auszusortieren, die nicht mehr passen. Erlauben Sie sich Ihre Erinnerungen, und lassen Sie dann los.
Ein rückläufiger Mars (wie jetzt – bis 14.04.) ist immer gut dafür, nochmals "über die Bücher" zu gehen. Bestrebungen nach vorn werden oft mit Behinderungen konfrontiert, doch bisher unerledigte Dinge können jetzt sehr gut in Angriff und abgeschlossen werden. Eventuell möchten Sie auch etwas für Ihre Gesundheit (Jungfrau) tun, was Sie schon länger vorhatten – fangen Sie damit an!
Am 05.03. wechselt die Venus in den Stier und bringt eine entspannte Ruhe mit sich. Sie lädt Sie ein, Ihre Sinnlichkeit zu genießen und sich wertzuschätzen, wie Sie sind. Richten Sie Ihren Blick auf alles Schöne, und entdecken Sie sich als Teil davon. Keine Vergleiche – jede/r ist auf ihre/seine Weise schön! Der Maßstab ist Ihr individuelles Wohlgefühl.
In der Woche vom 12. bis 18.03. wandert die Sonne immer noch ohne Begleitung dahin, doch Mars, gemeinsam mit Pluto und Jupiter – ein kraftvolles Erdzeichentrio – rufen zu konstruktivem Tätigwerden. Sie spüren Tatendrang, sind dabei aber ruhig und besonnen. Kleine Schritte sind jetzt fruchtbarer als "Großoffensiven" oder hektische Betriebsamkeit. Lassen Sie sich Zeit zum Überlegen und Planen.
Allerdings könnte Merkur in Konjunktion mit Uranus im Widder Sie mit plötzlichen Ideen aus dem Konzept bringen und zu Veränderungen antreiben – vielleicht ist es doch anders besser? Wägen Sie alles ab, aber schmeißen Sie nicht gleich alles hin. Ihr gewitzter Verstand hat jetzt viele Ideen in petto – schlafen Sie lieber eine Nacht darüber, bevor Sie Ihren Kurs ändern. Wenn sich das Neue tatsächlich als besser erweist, dann nur zu! Am 13.03. wird Merkur rückläufig – Vorsicht also vor übereilten Festlegungen und Entschlüssen!
In die Woche vom 19. bis 25.03. fällt der lang ersehnte Frühlingsanfang – die Sonne wechselt am 20.03. in den Widder. Jetzt wachen auch die letzten Träumer auf und schließen sich an den Strom der neuerwachenden Energien an. Die Spinnweben diffuser Stimmungen aus der dunklen Jahreszeit werden weggewischt, das Frühlingslicht bringt Licht und Schatten klarer hervor. Aufbruchsstimmung und Unternehmungslust breiten sich aus. Schütteln Sie die alte Haut Ihrer Selbstdefinition ab, Sie können sich neu erfinden!
Die Stier-Venus rät Ihnen dazu, alles in Ruhe zu genießen und die Hektik nicht zu übertreiben. Vom rückläufigen Mars wissen Sie schon, daß er ein Bremser sein kann. Also regen Sie sich nicht auf, wenn etwas nicht gleich klappt. Lassen Sie los, machen Sie etwas Schönes stattdessen. Vertrauen Sie darauf, daß alles zur rechten Zeit kommt, wie es für Ihre Entwicklung und das Gesamtgefüge Ihres Lebensumfeldes gut ist.
Der rückläufige Merkur geht am 23.03. nochmals zurück in die Fische (bis 17.04.) – eine gute Zeit für kreative geistige Aktivitäten. Lassen Sie Ihre Musen zum Zuge kommen!
In der Zeit vom 26. bis 31.03. brauen sich machtvolle, dynamische Energien zusammen: Sonne in Konjunktion zu Uranus und im Quadrat zu Pluto. Die Sonne als persönlicher „Planet“ leitet die kollektiven Spannungen in unser individuelles Leben, wir sind kurzzeitig an eine Starkstromleitung angeschlossen. Eine gewisse Vorsicht bei allzu aufbrausendem Temperament ist angesagt. Allerdings verleiht diese Konstellation auch Mut und Kraft für Durchbrüche und Befreiungsschläge in konfliktreichen Situationen. Das richtige Maß macht’s!
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. März 2012
Mensch und Mitmensch ...{#1150229780}   {#1173344533}   {#1151755761}  {#1148404716}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Mitmenschen:
       
    Kommunikation
Am 02.03. wechselt Merkur in den Widder, bis zum 08.03. in Konjunktion zu Uranus. Nach den eher leisen Tönen des Fische-Merkurs wird die Kommunikation jetzt lebendig und impulsiv. Sie sagen, was Ihnen in den Sinn kommt, und oft springen Sie abrupt von einem Thema zu anderen. Sie stecken einfach voller Ideen, zumal Uranus bis zum 21.03. eine Konjunktion zu Merkur bildet.
        
    Da Merkur am 13.03. rückläufig wird und am 23.03. zurück in die Fische geht, eignet sich die Zeit sehr gut für Brainstorming jeder Art. Fassen Sie jetzt keine folgenschweren Entschlüsse, spielen Sie lieber alle möglichen Varianten durch – es besteht kein Druck zu sofortigem Handeln, auch wenn es dem ungeduldigen Verstand so erscheinen mag.
Nehmen Sie sich Zeit, gründlich und aus unterschiedlichen Perspektiven über Ihre Pläne und Ziele nachzudenken und mit Freunden darüber zu diskutieren. Vielleicht brausen Sie im Eifer des Gefechts auf, oder jemand anderes tut es – kein Beinbruch: Das Widder-Feuer schließt schnell hoch, erlischt aber auch schnell wieder und ist nicht nachtragend. Wenn Sie also angestauten Ärger in sich tragen, könnte Ihnen jetzt durchaus die Hutschnur platzen und Sie endlich von dem lange angehaltenen Druck befreien. In bereinigter Atmosphäre ist eine erneute Annäherung dann kein Problem.
Vom 23.03. an haben Sie ein verstärktes Gespür für die Zwischentöne: In den Fischen entfaltet Merkur ganz sensible Antennen. Nonverbale Botschaften erreichen Sie oft stärker als die gesprochenen Worte. Spinnen Sie sich jedoch nicht völlig in Ihre Vermutungen ein – Sie könnten auch falsch liegen. Einfühlsames Zuhören fällt Ihnen jetzt leicht, und Ihr eigener Gedankenfluß folgt nicht so sehr logischen Abfolgen als vielmehr Ihren inneren Assoziationsketten – eine Geschichte lockt eine andere hervor. Zuhören und mitschwingen – damit kommen Sie der/dem anderen auf schöne Weise nahe.
     
   
     
 
   
Die Zeitqualität vom 1. – 31. März 2012
Lust und Liebe ...{#zweiherzen}     {#1151752832}    {#1166557137} {#1145012500}   {#1163331199}
− Das sagen die Sterne derzeit zum Thema Liebe:
       
    Bis zum 05.03. quirlt die Widder-Venus noch durch Ihre Beziehungen, mischt abgestandene Ecken auf, während Mars für die klärende Kleinarbeit zuständig ist. Sie lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen, müssen aber doch einräumen, daß Sie Ihren Anteil an Konflikten selbst durchforsten müssen.
Ab dem 05.03. mit dem Wechsel der Venus in den Stier, im Sextil zu Neptun, stellt sich schnell eine friedliche Atmosphäre ein. Sie       
    wollen keinen Streit, zeigen sich ruhig und versöhnlich – Genießen steht an. Sie haben keine Lust auf schnelle Wechsel, Sie suchen Beständigkeit.
Um die Monatsmitte herum stabilisieren sich Ihre Beziehungen auf angenehme Weise unter dem Einfluß von Jupiter und Pluto. Echte Nähe ist Ihnen wichtig, sie erzeugt das Vertrauen, das Sie sich genußvoll hingeben können. Gleichwohl können Sie sich abgrenzen und sich auf Ihre Mitte zurückziehen, bevor die Nähe klebrig und schal wird. Mars liefert Ihnen dabei das nötige Unterscheidungsvermögen, um den Umschlagpunkt von lebendiger Intimität zu gewohnheitsmäßigen Ritualen zu erkennen.
Sie bauen jetzt keine Wolkenkuckucksheime, sondern erleben sich ganz im konkreten Hier und Jetzt. Harmonische Übereinstimmung zeigt sich in ganz praktischen, alltäglichen Situation.
In der zweiten Monatshälfte zieht die Venus ohne Aspekte ihre ruhige Bahn, es sind keine Eruptionen zu erwarten. Vielmehr können Sie sich vertrauensvoll entspannen und genießen, was ist. Ein ruhiger Fluß von Zuneigung, der keine kunstvollen Kapriolen verlangt und die/den andere/n auch mal in Ruhe läßt – die Hauptsache, sie/er ist da -, prägt die Grundstimmung. Sie sind geduldig und können abwarten. Dadurch schaffen Sie Raum für sich und die/den andere/n. Falls Sie sonst von Wellen umtost sind, bilden Ihre Beziehungen eine Insel der Ruhe und Sicherheit.
   
 
 
Ist zwar schon der 5. aber es kommt {#lach2}
wünsche euch einen wunderschönen Start in den März{#1160313330}
liebe Grüsse
Petra
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#36077
Aw: Was der Himmel so erzählt....
(06.03.2012 18:30)  
 


{#1166268226}
 
Ist auch am 5 ten noch schön zu lesen Petra
 
Ich wünsche dir einen Wunder-Vollen März
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück111213141516Weiter>Ende>>