eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Konzentrationsschwierigkeiten (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 394  
THEMA: Konzentrationsschwierigkeiten
#10461
Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 08:24)  
 


Hallo, ihr Lieben,


ich möchte euch mal etwas über meine Tochter schreiben. Sie ist 7 Jahre alt und letztes Jahr eingeschult worden. Sie ist ein sehr aufgewecktes, fröhliches und im Grunde sehr selbstbewusstes Kind. Ihre mangelnde Konzentration fiel schon im Kindergarten auf. Dort wurde ich einige Wochen vor der Vorschulzeit zu einem Gespräch gebeten. Ich muss sagen, ich ahnte bereits, was man mir sagen wollte. Die Erzieherin teilte mir mit, dass meine Tochter NICHTS könne. Sie könne weder von 1 bis 10 zählen noch sich ein kleines Lied merken. Dies dementierte ich sofort. Ich musste der Erzieherin zwar zustimmen, dass man sehr leicht diesen Eindruck von meiner Tochter gewinnen kann, dass es aber nicht so ist. Ich habe immer wieder feststellen müssen, dass meine Tochter auf Nachfragen (z.B. Möchtest du mir nicht mal das neue Lied vorsingen, dass ihr gelernt habt?) ganz selten freudig und motiviert, manchmal etwas gehemmt, dann wieder mit einem klaren Nein oder gar nicht reagierte. Und dann, nach einer "Absage", einige Minuten später, saß sie oft in ihrem Zimmer, fühlte sich wohl ganz frei und unbeobachtet, und trällerte das neue Lied vor sich her. Ohne einen Fehler. Auch hörte ich sie oft leise zählen. Ich wusste, sie kann es. Es war nur so, dass sie anscheinend nach dem Motto: "Ich will jetzt nicht, also tu ich es auch nicht", handelte. Als die Vorschule begann änderte sich das etwas. Vielleicht, weil dort schon so ein leichtes Konkurenzdenken herrschte. Und auch möchte meine Tochter immer die Erste sein. Das bestätigte sich extrem im ersten Halbjahr der Schule. Es war ihr egal, ob die Aufgaben richtig waren, Hauptsache, sie war die Erste. Wir haben sehr viel mit ihr gesprochen und ihr gesagt, dass das nicht wichtig ist. Das hat sie sich dann auch zu Herzen genommen und selber immer wieder gesagt, dass sie sich jetzt Zeit lässt und die Aufgaben in Ruhe löst und die Aufgaben, die sie nicht geschafft hat hat sie dann zu Hause gemacht. Und das ging auch gut, aber dann kamen ihre Konzentrationsschwierigkeiten immer mehr zum Vorschein. Schwierige(re) Aufgaben löste sie richtig, Einfache völlig falsch. Sie lernt ein neues Lied, singt es uns richtig vor, aber in der Schule kann sie es nicht. Sie rechnet in der Schule mal alles oder so gut wie alles richtig aus und dann hat sie wieder alles falsch. Erst letzte Woche kam sie wieder mit über 20 Fehlern nach Hause. Sie sah nur einmal auf das Blatt und sagte: "Was hab ich denn da gemacht, da kommt doch ein ganz anderes Ergebnis hin". Und dann sagt sie die richtige Lösung wie aus der Pistole geschossen. Die Klassenlehrerin hat gesagt, sie ist die Schlechteste in der Klasse und wenn sie so weiter macht, muss sie die Klasse wiederholen. Ich verzweifele noch total. Vielleicht hat jemand von euch einen guten Rat. Das wäre echt toll.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10471
Aw: Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 13:30)  
 


Hallo liebe Leanna

Also erstmal berührt es mich wie liebevoll du von deiner Tochter schreibst.
Das ist schön

Es ist natürlich nicht einfach auf die Entfernung einen guten Tip zu geben, da wäre schon das Gesamtbild von deiner Tochter entscheident.

Ich habe mal zwei Seiten mit Bachblüten für Kinder rausgesucht, vielleicht hilft dir das ein bißchen weiter
http://www.doc-nature.com/bachblueten-fuer-kinder.php3
http://bachbluetengarten.de/kat3.php?c=preise/b20050522230904.3

Und vielleicht haben wir auch die ein oder andere Mutter hier die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, wo ihr euch austauschen könnt.

Liebe Grüße von Mara
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10478
Aw: Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 14:13)  
 


Das ganze kommt mir sehr bekannt vor.
so war ich auch in der schule.
Ich habe eine nachschrift mit meiner mutter geübt und geübt bis ich 0 fehler hatte. haben sie morgens vor der schule nochmal geübt und siehe da ich hatte 0 fehler.

2 stunden später in der schule haben wir die nachschrift gescchrieben.
bekam sie mit 68 fehler zurück^^
nein das ist keine utopische zahl! das ist die wahrheit.

meine mutter ist mit mir genauso verzweifelt wie du mit deiner kleinen. Deutsch und englisch nur 5er und 6er obwohl ich es zuhause konnte.
mathe ging.
wußten nie woran das liegt.

heute bin ich schlauer.
1. war es meiner meinung ein fehler das meine eltern mir schon viel beigebracht haben bevor ich in die schule kam! in der ersten klasse habe ich mich gelangweilt und nciht aufgepasst weil ich das alles schon konnte. habe dann denn anschluß verlohren....

2. zb mit der anchschrift! dieser lehrer bei dem ich immer deutsch hatte war mal über 4 wochen krank. da hatten wir eine aushilfe.
bei dieser aushilfe haben wir ein diktak geschrieben ( ungeübte nachschrift )
siehe da! ich hatte eine 2^^
somit bin ich der meinung es kommt auch auf die lehrer an

3.
prüfungsangst.
ich rede mit dir das beste englisch, aber wehe ich muß vor an die tafel und ich werde abgefragt. ist einfach alles weg! alles!!!

Lösung für mich habe ich sehr spät gefunden.
ich habe gemerkt das wenn ein ablenkungsfaktor da ist.
zb musik nebenbei läuft. ich mit dem bein wackel oder was mit denn fingern spiele, bleibt das gnaze besserr in der birne und ich kann mich besser konzentrieren.
für emine gesellenprüfung habe ich gelernt als ich mit einem freund im auto sahs und wir richtung nordsee gefahren sind mit laut musik! und siehe da ich hab sie bestanden.

gib ihr mal was zum spielen in die hand! einen knautschball. einen stift denn sie in denn fingern dreht oderr so. vielleicht auch ein wenig knete.
das hat mir wie gesagt sehr geholfen. merke es auch heute wieder.
wenn es interessante gespräche gibt fange ich an mit meinem bein zu wackeln oder mit meinen fingern zu spielen. das kommt schon unterbewußt bei mir.
so bleibt alles in mir. ablenkung heist das zauberwort! *G*
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10496
Aw: Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 17:13)  
 


Hallo ihr Zwei.

Vielen Dank für eure Antworten.

@Mara

Hab vielen Dank für deine Mühe und die Links. Ich denke, das kann mir sehr gut weiterhelfen. Danke schön

@Assgart

Ich danke auch dir. Das ist bestimmt eine gute Idee mit dem Ablenken. Ich werde es mal mit einem kleinen Ball versuchen, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, dass das funktioniert.

Heute hat ihre Klassenlehrerin gesagt, dass wir unsere Erwartungen an uns selbst und an meine Tochter herunterschrauben sollen. Und wir sollen nicht resignieren. Es wäre noch lange nicht so weit, dass sie sitzen bleibt. Diese Person schafft mich noch. Sie hat extreme Stimmungsschwankungen. Mal ist sie so und dann wieder so. Auch habe ich den Eindruck oder eher die Angst, dass sie womöglich zu meinem Kind so sein könnte. Was, wenn sie einmal etwas zu meiner Tochter sagt, was sie total demotiviert und entmutigt? Wir müssen meiner Tochter so schon oft widersprechen und ihr sagen, dass etwas kann. Sie ist manchmal selber unsicher und traut sich nichts zu. Aber es geht auch anders. Sie macht ihre Hausaufgaben, richtig, dann sagen wir zu ihr, dass sie es gut gemacht hat und dann kommt sie sofort an und umarmt uns. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie stolz sie dann selber auf sich ist. Ich würde mir einfach nur wünschen, dass ihre Lehrerin verständnisvoller mit ihr umgeht. Denn das hat sie doch wohl verdient, so wie jedes andere Kind auch.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10501
Aw: Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 17:47)  
 


Gerne

Hast du schon mal mit anderen Müttern von der Schule geredet, was Sie für Erfahrungen mit den Stimmungsschwankungen dieser Lehrerin haben ?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10505
Aw: Konzentrationsschwierigkeiten
(26.04.2010 18:48)  
 


Nein, habe ich nicht. Das würde mir auch nicht so leicht fallen. Ich neige dazu, mich zu isolieren und ich bin oft sehr zurückhaltend. Aber ein Versuch wäre dies sicher wert.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>