eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Aw: Mein Lieblingsrezept (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 126  
THEMA: Aw: Mein Lieblingsrezept
#17671
Aw: Mein Lieblingsrezept
(13.09.2010 00:23)  
 



Seelenfee schrieb:
so,und damit es nicht heißt ich nörgel nur und schreib selbst nix  smiley-wink  
....hier gleich 2 leckere und schnelle Kuchenrezepte.

Gekochter Schokoladenkuchen:

ein halbes Glas Wasser,
250g Butter oder Margarine
2 Gläser Zucker
3 Eßl. Kakao    -----> alles in einen Topf geben und erwärmen (nicht kochen)
in die heiße Masse  ----->  3Eigelb (mit etwas kaltem Wasser und von der erwärmten Masse
                                        verrühren um ein Stocken des Ei`s zu vermeiden)
                                         2 Tassen Mehl
                                         2Teel. Backpulver geben, zum Schluß das geschlagene Eiweiß
                                         unterheben.

Im vorgeizten Ofen bei 160Grad und Ober-und Unterhitze ca. eine halbe Stunde backen


TIPP: schmeckt zu Weihnachten mit einer Prise Lebkuchengewürz verfeinert
         ganz lecker!

Ich wünsche gutes Gelingen und eben guten Apetit.......


Das werde ich demnächst ausprobieren, Seelenfee.

Ich liiiiiiiiibe Schokolade und das Rezept liest sich richtig einfach 1145024756
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#17673
Aw: Mein Lieblingsrezept
(13.09.2010 09:39)  
 


Habe mir das Rezept mit dem gekochten Schokokuchen auch mal kopiert, vielen Dank Seelenfee emotions

Hab hier mal ein Rezept für "faule Frauen" nennt sich Faule Weiber-Kuchen habe ich von einer alten Freundin :-) Für mich ist es eher ein sahniger Käsekuchen ;-)  

für den Knetteig:

200g Mehl
75 g Zucker
1 Ei
75 g Margarine
1 TL Backpulver

für den Belag:

500 g Quark
2 Eier
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding
1 Becher Schmand
1 Becher süsse Sahne
1/2 Tasse Milch

wer mag kann oben nach dem Backen noch

1 kl. Dose mandarinen
1 P. Tortenguss als Zirde nehmen, ansonsten lässt er sich auch prima mit den Mandarinen obendrauf leicht eingedrückt backen.

Backzeit: ca. 50 min bei Umluft 150-175 °

Wer es kalorienärmer mag, kann ja Magerquark und statt Sahne Milch nehmen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#17674
Aw: Mein Lieblingsrezept
(13.09.2010 10:06)  
 


Mensch meine Engelchen ärgern mich lach2 bekomme ich doch nach meinem einstellen des Rezeptes prompt ne mail fast zeitgleich geliefert. Weiss zwar nicht wie es schmeckt, möchte es Euch aber nicht vorenthalten engel

Dieses tolle Dessert hilft, Ihren Appetit zu drosseln, die Muskeln zu aufzufüllen, schützende Antioxidantien aufzunehmen und verhilft Ihnen zu einem süssen Dessert ohne raffinierten Zucker.


Geary's Schokoladen-Erdnussbutter- Fondant Rezept für einen schlanken Körper:

- 3/4 Tasse Kokosnussmilch (NICHT die verwässerter "light" Version, die das gesunde Kokosnussfett durch Wasser ersetzt...verwenden Sie die vollfett Version)
- 30g-60g dunkle Schokolade (70% - 75%)
- 4-5 Teelöffel Erdnussbutter oder einer Ihrer sonstigen Nussbutterfavoriten (Mandelbutter, Cashewbutter, Macadamiabutter, etc.)
- 3/4 Tasse Rosinen oder getrocknete Moosbeeren (nach belieben)
- 1/2 Tasse ganze Mandeln oder andere Nüsse (nach belieben)
- 2 Esslöffel Weizenkeime
- 2 Esslöffel Reiskleie (oft nur in Reformhäusern erhältlich)
- 2 Esslöffel Weizenkleie
- 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
- wenig Honig zum Süssen

Noch eine Bemerkung zur Kokosnussmilch: Haben Sie keine Angst vor dem Fett... Kokosnussfett besteht hauptsächlich aus mittelkettigen Triglyceriden, die leichter für die Energiegewinnung sind und ein
spezielles Fett, die sogenannte Laurinsäure beinhalten, welche sehr gesund ist und das Immunsystem unterstützt.

Geben Sie die Kokosnussmilch und das Vanilleextrakt in eine kleine Pfanne und stellen den Herd auf niedriger Stufe ein. Brechen Sie die Schokolade in kleine Stücke und fügen Sie diese hinzu. Fügen Sie nun die Erdnussbutter und den Honig hinzu und rühren, bis sich alles zu einer feinen einheitlichen Masse verbindet.

Fügen Sie die Rosinen, Mandeln, Rosinen oder Mossbeeren, Weizenkeime, Reiskleie und Weizenkleie hinzu und rühren Sie bis sich alles vermischt.

Legen Sie ein Backpapier in einen Suppenteller und giessen Sie die Fondantmasse hinein. Stellen Sie den Teller in den Kühlschrank bis die Masse abgekühlt und fest geworden ist. Anschliessend mit einer Folie abdecken oder in eine verschliessbare Plastikschale legen, um das Austrocknen zu verhindern.

Geniessen Sie kleine Stücke dieses köstlichen und gesunden Fondants als Dessert oder als kleinen Snack während des Tages. Diese kleine Leckerei ist nicht nur lecker, sondern auch gesund!

Auch wenn diese gesunde Dessertvariante weniger Zucker und mehr Nährstoffe als viele andere Leckereien hat, denken Sie daran: es sind immer noch Kalorien enthalten. Essen Sie also nicht alles auf einmal, sondern lassen Sie Ihren gesunden Menschenverstand walten.


lach2

Hier noch der Link : http://www.flacherbauch.com/gesundes-schokoladen-desert.html

 
Letzte Änderung: 13.09.2010 10:07 von Petra. Grund: link vergessen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>