eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
load and help (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 223  
THEMA: load and help
#41699
load and help
(26.12.2013 23:08)  
 


 
Schaut es euch mal in Ruhe an. Das OfficePacket ist wirklich für den persönlichen Gebrauch tauglich, die Schriftensammlung bringt sehr schöne Schriften und die Firma ist seriös - also die Spendenaktion ist echt.
 
Ich hatte mehrere Jahre das kostenpflichtige Vollprogramm und einigen Kontakt mit dieser Firma und von daher würde ich die Spendenaktion als real bezeichnen.
 
Vielleicht hat jemand von euch Bedarf und / oder braucht paar neue Schriften für festliche Texte.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41706
Aw: load and help
(27.12.2013 13:01)  
 



froh schrieb:
 
Schaut es euch mal in Ruhe an. Das OfficePacket ist wirklich für den persönlichen Gebrauch tauglich, die Schriftensammlung bringt sehr schöne Schriften und die Firma ist seriös - also die Spendenaktion ist echt.
 
Ich hatte mehrere Jahre das kostenpflichtige Vollprogramm und einigen Kontakt mit dieser Firma und von daher würde ich die Spendenaktion als real bezeichnen.
 
Vielleicht hat jemand von euch Bedarf und / oder braucht paar neue Schriften für festliche Texte.

 
Das erscheint eine gute Sache zu sein, von der Idee her... Nur bin ich noch nicht ganz dahinter gekommen, wie die Software-Firma selbst sich eigentlich finanziert, ihre Steuern bezahlen, ihren Eintrag ins Register, die Arbeit der Programmierer, Pages-Hersteller, Software-Updates, facebook-Accountpflege etc. ...? Wovon leben die denn, wenn sie Software Gratis vertreiben und für die Downloads Spenden verteilen? Weißt Du da was näheres?

Gruß
Aquajade
 
 
 

 
 
„Interessiere Dich für Dein Leben! Denn Du bist der einzige, der etwas daraus machen kann!“
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41714
Aw: load and help
(27.12.2013 23:10)  
 


Softmaker ist der heimliche Microsoft Rivale, den viele nicht kennen ;-)
 
Es ist (in jeder entsprechenden Fachzeitschrift nachzulesen) die einzige Software, die word und excel dateien datengenau konvertiert. Es läuft unter Window, Linux und Android
Den Maker gibt es fast seit Word
Die Firma hat zwei große sinnige Projekte gestartet:
Einmal (seit den neunziger Jahren) hat sie ihr Programm (das eben genau word und excel konvertiern kann) in den Schulen für eine einzige Lizens angeboten und wurde von verschiedenen Bildungsministerien empfohlen (Nicht nur in Deutschland). Dadurch war sie preiswerter als ms-word und die Lehrer haben dann natürlich für zu hause sich softmaker gekauft, ebenso viele Schüler oder deren Eltern.
Das andere: Softmaker hat sich beim sogenannten "Dritte-Welt-Computer", der jahrelang preiswert in Asien und Afrika verkauft wurde durchgesetzt und ist dadurch als Bürosoftware dort sehr verbreitet.
Es gibt die Oberfläche in fast allen wichtigen Sprachen (selbst Hindu und Thai).
Dadurch haben dann wieder viele, die sich später einen "besseren" Rechner kaufen konnten nicht ms - sondern das preiswertere softmaker Office gekauft, da sie es ja kannten.
 
Auch wenn du es nicht kennst - die Firma kann sich das leisten.
Und die Software - auch in der freeversion ist wirklich gut.
Die Schriftentwicklung kommt nocht dazu. So weit ich weis war Times Roman und Tahoma lange Zeit eine gute Einnahmequelle....
 
Und diese Spendenaktion bringt dann wieder einige dazu, sich die Vollversion zu kaufen
 
Ist natürlich nur Werbung - aber mit guten Auswirkungen.
 
 
Letzte Änderung: 27.12.2013 23:22 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41716
Aw: load and help
(27.12.2013 23:25)  
 



froh schrieb:
Softmaker ist der heimliche Office Gigant neben Microsoft
 
Es ist (in jeder entsprechenden Fachzeitschrift nachzulesen) die einzige Software, die word und excel dateien datengenau konvertiert.
Den Maker gibt es fast seit Word
Die Firma hat zwei große sinnige Projekte gestartet:
Einmal (seit den neunziger Jahren) hat sie ihr Programm (das eben genau word und excel konvertiern kann) in den Schulen für eine einzige Lizens angeboten und wurde von verschiedenen Bildungsministerien empfohlen (Nicht nur in Deutschland). Dadurch war sie preiswerter als ms-word und die Lehrer haben dann natürlich für zu hause sich softmaker gekauft, ebenso viele Schüler oder deren Eltern.
Das andere: Softmaker hat sich beim sogenannten "Dritte-Welt-Computer", der jahrelang preiswert in Asien und Afrika verkauft wurde durchgesetzt und ist dadurch als Bürosoftware dort sehr verbreitet.
Es gibt die Oberfläche in fast allen wichtigen Sprachen (selbst Hindu und Thai).
Dadurch haben dann wieder viele, die sich später einen "besseren" Rechner kaufen konnten nicht ms - sondern das preiswertere softmaker Office gekauft, da sie es ja kannten.
 
Auch wenn du es nicht kennst - die Firma kann sich das leisten.
Und die Software - auch in der freeversion ist wirklich gut.
Die Schriftentwicklung kommt nocht dazu. So weit ich weis war Times Roman und Tahoma lange Zeit eine gute Einnahmequelle....
 
Und diese Spendenaktion bringt dann wieder einige dazu, sich die Vollversion zu kaufen
 
Ist natürlich nur Werbung - aber mit guten Auswirkungen.
 


Ahja... Interessant, hätte ich jetzt nicht gedacht, mir war diese Software tatsächlich nicht bekannt und hatte bisher nie davon gehört....

Vielen Dank für den Link und die nähere Ausführungen, scheint echt ne gute Sache zu sein... {#1165013295}

Gruß
Aquajade

 
„Interessiere Dich für Dein Leben! Denn Du bist der einzige, der etwas daraus machen kann!“
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41718
Aw: load and help
(28.12.2013 00:48)  
 


Ich bin von Anfang an zweigleisig gefahren:
Softmaker, da dies eine deutsche Firma ist, und ich einige Scripts, die ich für meine Bedürfnisse brauchte, schnell geschrieben bekam und generell die Hilfen schnell kamen
 
und
 
das star-office, aus dem erst das open office und später das libre office wurde:

 
softmaker für meine window partition und open bzw libre für meine linux partition
 
Da ich aber seit einigen Jahren nur noch auf linux arbeite, habe ich jetzt nur noch libre office. Ich bin mit im opensourse projekt und kenne da einige, die mir auch einen script schreiben, wenn ich ihn brauche. Vor allem bei frakturschriften oder bestimmten formaten.
 
Da ist softmaker nicht ganz so breitgefächert wie im window.
 
Wer aber auf window arbeitet, also window als betriebssystem, der ist mit softmaker wirklich gut beraten. Neben dem Duden sind viele Aktionen, vom Serienbrief, Fußnoten, layout usw sehr gut. Das Freeoffice bringt - glaube ich - für Maker (word), Plan (excel) und Prasentation (Power point) alles mit, was softmaker auch hat - nur die Datenbank und das Scriptprogramm fehlt. Aber ansonsten dürfte es voll verwendbar sein.
 
Falls du damit arbeiten willst - es lohnt sich und es kann in odt verwandeln, das wäre dann das Dateiformat, was von den Opensourceprogrammen genutzt wird und auch von denen gelesen werden kann (Abiword, Calligraf, openoffice, libre office usw.) Auch die Latexprogramme können es lesen.
 
Und wer nur Bahnhof versteht - beantworte Fragen gern ;-)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#41721
Aw: load and help
(28.12.2013 12:18)  
 



froh schrieb:
Ich bin von Anfang an zweigleisig gefahren:
Softmaker, da dies eine deutsche Firma ist, und ich einige Scripts, die ich für meine Bedürfnisse brauchte, schnell geschrieben bekam und generell die Hilfen schnell kamen
 
und
 
das star-office, aus dem erst das open office und später das libre office wurde:

 
softmaker für meine window partition und open bzw libre für meine linux partition
 
Da ich aber seit einigen Jahren nur noch auf linux arbeite, habe ich jetzt nur noch libre office. Ich bin mit im opensourse projekt und kenne da einige, die mir auch einen script schreiben, wenn ich ihn brauche. Vor allem bei frakturschriften oder bestimmten formaten.
 
Da ist softmaker nicht ganz so breitgefächert wie im window.
 
Wer aber auf window arbeitet, also window als betriebssystem, der ist mit softmaker wirklich gut beraten. Neben dem Duden sind viele Aktionen, vom Serienbrief, Fußnoten, layout usw sehr gut. Das Freeoffice bringt - glaube ich - für Maker (word), Plan (excel) und Prasentation (Power point) alles mit, was softmaker auch hat - nur die Datenbank und das Scriptprogramm fehlt. Aber ansonsten dürfte es voll verwendbar sein.
 
Falls du damit arbeiten willst - es lohnt sich und es kann in odt verwandeln, das wäre dann das Dateiformat, was von den Opensourceprogrammen genutzt wird und auch von denen gelesen werden kann (Abiword, Calligraf, openoffice, libre office usw.) Auch die Latexprogramme können es lesen.
 
Und wer nur Bahnhof versteht - beantworte Fragen gern ;-)
 

Wie kompatibel ist die Software mit anderen Dateiformaten? Kann es auch von Microsoft excel- und Word-Dateien importieren/bearbeiten und in neuem Format wieder gespeichert werden und können diese auch wiederum von andere ms-Programme wieder gelesen werden, wenn ich Beispielsweise xls-Dateien im Betrieb wiederum weiterbearbeiten will, welches aber wieder Microsoft ist?
Also ich habe noch ein ur-ur-ur-altes Microsoft-Packet - Word und Excel 2000 - also schon über 13 Jahre alt, das unter Windows 7 etwas mühselig läuft... Hatte aber bisher noch keine gute kostengünstige Alternative gefunden, von daher wäre das schon interessant für mich...

 
„Interessiere Dich für Dein Leben! Denn Du bist der einzige, der etwas daraus machen kann!“
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>