eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Aw: Wie fing es bei euch mal an...? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 227  
THEMA: Aw: Wie fing es bei euch mal an...?
#40101
Aw: Wie fing es bei euch mal an...?
(01.07.2013 10:41)  
 


ihr lieben,
 
ich glaube, dass damdam seinen herzensweg findet....
die beste voraussetzung, um andere zu lieben ist es
sich selbst so zu lieben und anzunehmen, wie man ist,
mit allen ecken, kanten, blockaden, ängsten und hoffnungen.
 
sehr viele menschen glauben, dass die "grosse liebe" irgendwann geschieht,
der ideale seelenparnter anklopft ,
bzw. der prinz (oder die prinzessin) auf dem weissen pferd erscheint
und das grosse glück ist dann eben da.
 
leider ist es eben gaaanz anders:
(hier nur mal ein beispiel, wie anders es geschehen kann):
zwei menschen verlieben sich ineinander, tragen die rosa brille der verliebtheit
und das glück scheint perfekt.
wenn die verliebtheit dann etwas abklingt,
sieht man den partner(die partnerin) in einem anderen licht.
dessen ecken und kanten kommen zum vorschein, auch die ängste und bedenken,
die in der verliebtheitsphase zurückgedrängt wurden.
nun wird uns bewusst, dass der seelenpartner eben nicht prinz oder prinzessin,
sondern ein mensch, der einerseits anders ist, als man selbst
und andererseits auch unsere eigenen blockaden und ängste spiegelt.

jemand,der selbstliebe empfindet, wird dann auch beginnen, grenzen zu setzen.
 
jemand, der wenig selbstliebe empfindet, wird den gleichen problemen,
wie vor der partnerschaft begegnen.....
vielleicht sogar vom partner erwarten, dass dieser die probleme löst
oder sie im anderen mehr oder weniger ausgeprägt vorzufinden.
 
is schonklar, dass das nicht funktionieren kann.....
manchem wird es dann erst nach einer trennung bewusst,
dass das zu lösende problem in einem selbst liegt.
eine phase der selbstfindung kann nun folgen, lösungen bieten sich an oder werden gefunden.
 
mit sich selbst liebevoll umzugehen hat zur folge, dass wir auch mit unseren mitmenschen liebevoll umgehen, falls nötig grenzen setzen
und die eigenen erwartungen, als solche erkennen.
{#zweiherzen}
alles zukünftige in ruhe auf sich zukommen zu lassen,
sich mit oder ohne partner selbst achten und lieben
fällt besonders manchen jüngeren sehr schwer.
 
als (alte) mondi meine ich dazu:
 
die ungeduld mit sich und anderen ist zwecklos....
den eigenen weg finden, zu erkennen, dass liebe auch ist,
das "kleine glück" zu erkennen,
wie das gänseblümchen im asphalt,das kinderlachen nebenan,
das schnurren einer katze, der sternenhimmel nachts
und all die gelegenheiten, die uns ein lächeln ins gesicht zaubern.
ich bin dankbar für dieses glück,
bin dankbar, dass die vielen wundervollen momente einfach geschehen.
 
euch allen einen guten wochenstart
namasté
mondi
 
 
 
 
 
 
 
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40107
Aw: Wie fing es bei euch mal an...?
(01.07.2013 21:16)  
 


Vielen dank mondzauberin für die vielen Worte.
Mir wird.nichts anderes übrig bleiben wenn ich weiter kommen will mich mit mir zu beschäftigen. Thema selbstliebe und loslassen. Das ist auch das denke ich um das es immer geht.
Ist bestimmt auch das schwierigste von allem aber es ist das was wir sein sollten. Wesen des lichtes und so werde ich auch verstärkt dran arbeiten den ich will es ja und es scheint wohl meine Aufgabe zu sein dies zu lernen. Auflösen von vergangenen dingen in Frieden und liebe.
Es ist schön zu wissen das es Leute irgendwo in Deutschland gibt die helfen und Tipps geben...
 
Danke
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>