eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Atlantis und einige andere Wahrheiten (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 413  
THEMA: Atlantis und einige andere Wahrheiten
#40771
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 15:09)  
 


Ich habe es immer gewusst, das Atlantis bei uns ist.......
 
 
Hier sollte es hin...gg
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40772
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 15:13)  
 


Warum so böse @Lichtbote? Klappts mal wieder nicht mit den Frauen oder zeigst endlich mal deine wahres Gesicht und deine wahren Absichten? Du hast überhaupt keinen Plan was ich genau arbeite und noch weniger wo aber Hauptsache maöl pauschal unter die Gürtellinie schlagen, nicht WAHR? Und das einzige was dir nicht auffällt, ist, dass du dich permanent selbst spiegelst.
Aber trotzdem danke, deine Reaktion sagt mehr als genug aus {#emotions} Komm mal auf den Teppich und lass einfach deine heuchlerische Selbstdarstellung bleiben, dann klappts vielleicht mitt der Nachbarin
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40777
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 20:06)  
 


 
ihr lieben,
 
mondi hat nu auch noch was dazuzusenfen:
 
einige menschen, die glauben mitb höchsten energien zu channeln...channeln eigentlich nur mit sich selbst. da kann es durchaus vorkommen, dass unbewusst aufgenommenes wissen, so kann beispielsweise eine nebenbei laufende radio- oder fernsehsendung vom unterbewusstsein ganz oder teilweise aufgenommen werden und später als vermeintlicher channeltext "empfangen" werden. 
verfälschend können auch  blockaden oder probleme des channelmediums wirken.
 
und ganz ehrlich, für mich fühlen sich lichtbotes channels nicht gerade sehr hochschwingend an
und ich hab' auch so meine zweifel an seinen fähigkeiten als lichtarbeiter.
manchmal ist es sinnvoller, sich erst mal auf die eigene heilung zu konzentrieren.
 
ich kenne einige sehr gute medien und heiler. die bilden sich nix auf ihre fähigkeiten ein, arbeiten mehr im stillen und die brauchen sich auch nicht pfofilieren,
gehen gut mit sich und anderen um und sind friedlich.
 
uns allen einen friedlichen abend
{#1145990789}
namasté
mondi
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40779
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 21:39)  
 


Unser selbsternannter Lichtbote übersieht geflissentlich, dass nicht ich es war, der diverse Ungereimtheiten und Fehler in seinem Eingangsthread beschrieben und erkannt habe, es waren derer mehrere. Ich habe es lediglich nochmal zusammengefasst und meine eigenen Schlüsse draus gezogen. Mit seinem äußerst persönlich formulierten Angriff:
 
 @ donnerwetter
 
 
...war klar, dass du so und nur so hier reinkommst und dein dung ablässt
 
...mach du mal weiter geschwindigkeitskontrolle und zock deinen schwestern und brüdern das wenig geld aus der tasche, gell?^^
 
glaubt er, mit seinem Wissen darüber dass ich Polizist bin, mich persönölich beleidigen zu müssen mit dem Hintergrund, mich im chat madig zu machen. Damit zeigt er aber nur wieder erneut, dass er nicht in der Lage ist, über seinen eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Die Reduzierung auf Geschwindkeitskontrollen und Abzocken zeigen sehr eindringlich, dass er entweder absolut keine Ahnung hat und sich von Stammtischparolen leiten läßt oder aber ganz bewußt beleidigen will. Ich tendiere zum zweiten und das wiederum läßt sehr tiefe Einblicke in seinen wahren Charakter zu. 
Ich weiss zwar nicht, woher er überhaupt von meinem Beruf weiss, habe damit aber auch keinerlei Probleme, wenn dies bekannt ist. Ich habe in diesem Beruf Dinge gesehen und erlebt, von denen er nicht einmal weiß, dass es so etwas tatsächlich gibt. Ich arbeite seit Jahren nicht mehr im Aussendienst sondern in der Einsatzleit- und Notrufzentrale, also dort, wo zunächst einmal alle Fäden zusammenlaufen, wo die Menschen mit ihren kleinen und großen Katastrophen anrufen und von wo schnellstmöglich die erforderliche Hilfe organisiert wird. Ich rede potenziellen Selbstmördern, die in ihrer letzten Not die 11o anrufen, ihre Absicht aus, vor den nächsten Zug zu springen. Ich besorge der Mutter, die sich ausgeschlossen hat und deren Baby in der Wohnung ist, schnbellstmöglichst die Feuerwehr zur Türöffnung und ich organisiere eine Streife, wo ich eigentlich gar keine mehr habe, wenn der besoffene Ehemann wieder einmal seine Frau verschlägt.  In meiner  Zeit auf der Straße habe ich tote Kinder aus Unfallfahrzeugen gezogen, bin in den Eisweiher gesprungen um ein eingebrochenes Kind zu retten, habe Leichen von Bäumen abgehängt und das alles sogar noch neben der Abzockerei.
Ich brauche mich wegen meines Berufes nicht schämen und muss mich von einem, der sich Lichtarbeiter nennt, deswegen nicht in den Dreck ziehen lassen, das ist gewiß.
Allerdings kenne ich ein solches Verhalten wie von ihm gezeigt zur Genüge: Immer dann wenn man an den Kern kommt, wenn man an die Ursachen geht, wenn man enttarnt wird, ist es immer die gleiche Reaktion: es gehen einem die Sachargumente aus und man wird zutiefst beleidigend oder schlägt in der realen Welt gleich zu. Es bedarf nicht einmal großer esoterischer (Er-)Kenntnisse für Aussenstehende, dies zu erkennen. Nur der Betroffene selbst kann sein Brett vor dem Kopf nicht ablegen. 

Es tut sicherlich sehr weh, wenn man sich derart allwissend und überheblich darstellt und dann bloßgestellt wird (siehe die ersten Antworten auf den Eingangsthread). Man kann selbstkritsich damit umgehen oder anfangen um sich zu schießen und die Verantwortung auf einen anderen umzulenken, wie dies "Lichtbote" hier tut. Es ist halt der einfachere Weg, um den Schein zu wahren.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Für mich ist mein Beruf auch kein Widerspruch zu manch kritischer Äußerung, die ich in diesem Forum zu der in unserem Land vorherrschenden (politischen) Lage geäußert habe. Vieles läuft hier mittlerweile in die falsche Richtung und gerade unsere Berufsgruppe ist wie kaum eine andere täglich mit den hieraus resultierenden (sozialen) Ergebnissen konfrontiert. Auch die Tatsache, dass ich bestimmte esoterische, auch fühlerische Fähigkeiten habe, sind eher von Vorteil denn von Nachteil, so meine Erfahrung.

Allerdings muss ich damit nicht haushalten gehen.  

 

 

Mir ist auch klar, dass sich jetzt möglicherweise wieder diverse Lager bilden. Dass jetzt wieder Mac informiert wird und auch dieser Thread geschlossen wird, weil er "zu persönlich" wurde. Es sei aber eines  mit auf den Weg gegeben:

 

Man löst keine Probleme, indem man sie totschweigt oder den Thread schließt. Das Problem wird immer wieder auftauchen, solange, bis es gelöst ist. Man kann dem nicht entrinnen.

Wenn ich Unkraut abschneide, wird es immer wieder nachwachsen. Man muss es mit der Wurzel entfernen, um Ruhe zu haben.                                                                                                                                                                                                                                                                              Der "Lichtarbeiter", der tatsächlich ein Problem damit hat, dass ich authentisch bin und dessen größtes Problem er selbst für sich ist, darf jetzt wieder lächeln. Er vergisst dabei allerdings, dass in diesem Forum genügend wirklich feinfühlige Menschen gibt, die seinen Zorn spüren und sehen, wie er hinter seinem Lächeln krampfhaft die Zähne zusammenbeisst.                                                                                                                                         Hiermit möchte ich jegliche Konversation mit diesem Herrn auch endgültig abschließen.

Die einzige Frage, die mich in diesem Zusammenhang noch beschäfigt ist: wie lange wird er seine Ergüsse hier noch verbreiten dürfen?

 

Namaste

 

Michael                                                                                                                                                                         

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40780
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 23:13)  
 


lach Micha, ich war mal BGS und hab sehr seltsame sachen gesehen und erlebt ... aber ichmag absolut keine gruenen mehr und das hat gruende, respektiere das aber was sie tun in gewisser weise....  
eins:
warum rechtfertigst du dich vor dem Heini ?
du hast doch vollkommen recht mit dem was du schreibst zu ihm ..
(und ich kenne ihn sehr gut ...)  
 
@Mondin 
DANKE - lach 
ich hab dein Post sehr genossen <3
 
Das wollte ich mal geschrieben haben
 
Gruss
 
Michael
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40781
Aw: Atlantis und einige andere Wahrheiten
(01.09.2013 23:25)  
 


@Apo,  na dann weisst du ja in vielen Bereichen von was ich spreche. Du wirst deine Gründe für deine Einstellung haben und glaub mir: ich weiss, dass nicht alles Gold ist was glänzt, aber ich bin mittlerweile in der glücklichen Lage, nein sagen zu können und nicht mehr jeden sch... mitmachen zu müssen. Ansonsten schaue ich mir grundsätzlich den Menschen selbst an, die Maskerade interessiert mich nicht.
Vordergründig mag es sein, dass es so aussieht als würde ich mich rechtfertigen. Tatsächlich versuche ich aber, dem einen oder anderen die Augen zu öffnen, für das was tatsächlich dahinter steht. Ist schwer, ich weiss.......
 
Einen schönen Abend dir
 
Michael
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>