eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Aw: Arme Leute (1 Leser) (1) Gast



 
Zum Ende gehen Beliebt: 182  
THEMA: Aw: Arme Leute
#10566
Arme Leute
(27.04.2010 07:34)  
 


Eines Tages nahm ein Mann seinen Sohn mit aufs Land, um ihm zu zeigen, wie arme Leute leben. Vater und Sohn verbrachten einen Tag und eine Nacht auf einer Farm einer sehr armen Familie.

Als sie wieder zurückkehrten, fragte der Vater seinen Sohn: "Wie war dieser Ausflug?" "Sehr interessant!" antwortete der Sohn.

"Und hast du gesehen, wie arm Menschen sein können?" "Oh ja, Vater, das habe ich gesehen."

"Was hast du also gelernt?" fragte der Vater. Und der Sohn antwortete: "Ich habe gesehen, dass wir einen Hund haben und die Leute auf der Farm haben vier. Wir haben einen Swimmingpool, der bis zur Mitte unseres Gartens reicht, und sie haben einen See, der gar nicht mehr aufhört. Wir haben prächtige Lampen in unserem Garten und sie haben die Sterne. Unsere Terrasse reicht bis zum Vorgarten und sie haben den ganzen Horizont."

Der Vater war sprachlos.

Und der Sohn fügte noch hinzu: "Danke Vater, dass du mir gezeigt hast, wie arm wir sind."

Verfasser mir nicht bekannt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10574
Aw: Arme Leute
(27.04.2010 12:02)  
 


klasse. einfach klasse
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10608
Aw: Arme Leute
(27.04.2010 19:57)  
 


ja super klasse
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10614
Aw: Arme Leute
(27.04.2010 20:51)  
 


Freut mich, wenn es Euch gefallen hat, hat schon ein Körnchen Wahrheit in sich.
Nicht der der Materiell reich ist ist es auch wirklich im Herzen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#10631
Aw: Arme Leute
(28.04.2010 03:01)  
 


war einmal ein indischer König namens Akbar.

Eines Tages spannte er eine gerade Schnur und forderte seine Minister auf: "Schneidet diese Schnur nicht ab, verknotet sie nicht, doch verkürzt sie auf eine andere Art und Weise!"

Da wunderten sich alle, wie die Schur verkürzt werden könnte, ohne abgeschnitten oder verknotet zu werden.

Schließlich stand einer seiner weisesten Leute auf und spannte eine längere Schnur daneben. Durch diese zweite, längere Schnur schien nun die erste verkürzt. Sie war nicht verknotet, nicht abgeschnitten und dennoch verkürzt worden.

Ähnlich sollen wir die Meinung eines anderen weder umbiegen noch beschneiden, sondern nur unsere eigene Schnur daneben spannen. Dann mögen die anderen entscheiden, was länger und was kürzer, was besser oder schlechter ist. Wir sollen nicht für die anderen entscheiden, wir sollten ihnen nur unsere eigene Wahrheit darlegen.

"Alle Religionen lehren, daß wir einander lieben und unsere eigenen Fehler herausfinden sollten, bevor wir uns erkühnen, die Fehler anderer zu verdammen, und daß wir uns nicht über unseren Nächsten erheben dürfen."

Abu-ul-Fath Jalal-ud-Din Muhammad
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen