eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Brennesseltee (1 Leser) (1) Gast



 
Zum Ende gehen Beliebt: 1174  
THEMA: Brennesseltee
#14581
Brennesseltee
(24.07.2010 17:16)  
 


Brennesseltee ist schon seit dem Altertum ein bekanntes und beliebtes Wildkraut und Heilmittel gegen allerlei Gebrechen und Leiden. Mittlerweile ist die heilende Wirkung von Brennesseltee auch wissenschaftlich bewiesen. Etliche Heil- und Wirkstoffe wurden im Brennesseltee nachgewiesen.

Brennesseltee wird aus den Blättern der Brennessel gewonnen. Hierzu eignen sich vor allem die frischen und jungen Blätter bzw. Triebe der Brennessel, die im Frühjahr wachsen. Diese werden geerntet und dann kopfüber an einem luftigen Ort zum Trocknen aufgehängt. Getrocknete Brennesselblätter lassen sich problemlos bis zum nächsten Frühjahr aufbewahren und verwenden, wenn sie kühl, trocken und dunkel gelagert werden.

Für die Zubereitung eines Brennesseltees wird ein gut gehäufter Esslöffel getrockneter Brennesselblätter mit 1/4 l kochenden Wasser übergossen. Anschließend lässt man den Tee 10 Minuten ziehen.

Die Brennnessel enthält viel Vitamin C und Provitamin A, Caffeoyl-Chinasäuren, beispielsweise Caffeoyl-Äpfelsäure, Mineralsalze, besonders Kalzium- und Kaliumsalze, Gerbstoffe wie Kiesel- und Ameisensäure, Magnesium, Eisen, Chlorophyll, Schleim, Acetylcholin, Wachs und ätherische Öle sowie biogene Amine wie Histamin und Serotonin. Diese Inhaltstoffe gehen auch großteils in den Brennesseltee über.

Brennesseltee eignet sich gut als Frühjahrskur, da er die Winterschlacken abführt. Brennesseltee wirkt außerdem blutreinigend, blutbildend und blutstillend und ist stoffwechselfördernd. Brennesseltee hilft bei Harnwegserkrankungen, Rheumatismus und Gicht. Er ist als Tinktur haarwuchsfördernd und hilft gegen Schuppen. Der Tee hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit, Appetitlosigkeit, Verstopfung, Durchfall, Magen- und Nierenschwäche, Bluthochdruck, Menstruationsbeschwerden und hilft unterstützend bei Diabetes. Bei regelmäßigem Genuss wirkt Brennesseltee auch positiv auf das Hautbild und hilft gegen Akne, Pickel und Mitesser.

Eine Kurbehandlung mit Brennnesseltee sollte mindestens vier Wochen jedoch nicht länger als acht Wochen dauern. Die tägliche Trinkmenge sollte einen Viertelliter nicht überschreiten. Vor Beginn einer Kur mit Brennesseltee sollte außerdem ein Arzt konsultiert werden, insbesondere bei eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit. Auch in der Schwangerschaft sollte vor dem Genuss von Brennesseltee ein Arzt aufgesucht werden.

Blätter für einen Brennesseltee kann man wie gesagt selbst sammeln. Im Handel gibt es allerdings auch zahlreiche fertige Brennesseltees. Diesen Brennesseltee-Mischungen sind häufig noch andere Heil- und Würzkräuter beigemischt, die entweder die Wirkung des Tees verstärken oder seinen Geschmack verbessern sollen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#14583
Aw: Brennesseltee
(24.07.2010 17:29)  
 


.... und man kann Brennesseln auch in der Küche als Spinat Ersatz verwenden... (genau wie Girsch )
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#14602
Aw: Brennesseltee
(24.07.2010 19:10)  
 


Ja, das stimmt Imogen, soll auch bei Entzündungen helfen hab ich erst gehört
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen