eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 489  
THEMA: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
#29352
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(05.07.2011 07:57)  
 


 
 
Jetzt ist die Zeit zum Sammeln für ein weiteres Kraut, nämlich die Schafgarbe
 
 
Seinen Namen erhielt die Schafgarbe wahrscheinlich vom griechischen Helden Achilles, das war der Held mit der Achillesferse.

Tatsächlich wurde die Pflanze bereits im Altertum verwendet, um z.B. Wunden zu heilen oder Blutungen zu stillen. Auch die Indianer in Amerika und die Menschen in China nutzen (bzw. nutzten) schon seit tausenden von Jahren die Kraft der Schafgarbe.

Da die Schafgarbe vor allem im Beckenbereich eine entkrampfende Wirkung besitzt, wird sie besonders bei Frauenbeschwerden eingesetzt.

Die Schafgarbe hilft dem gereizten Magen, sie wirkt auf einen nervösen Magen genau so wie eine kleine Massage von innen her, so daß sich die schmerzhaften Krämpfe auflösen. Daher kommt wohl auch der Volksname "Bauchwehkraut". Dafür verantwortlich sind die enthaltenen Inhaltsstoffe Chamazulen und das Asparagin.

Außerdem wirken die ätherischen Öle der Schafgarbe appetitanregend, auch bei einer leichten Erkältung kann die Schafgarbe helfen. Dazu nehme man zwei Teelöffel Schafgarbenkraut, die man in eine Tasse kochendes Wasser gibt, dann 15 Minuten ziehen läßt und schließlich absiebt. Trinken Sie davon 2 bis 3 Tassen am Tag.

Die Sammelzeit der Schafgarbe reicht vom Juli bis in den August. Hier ist das erblühte Kraut besonders wirksam. Man kann die Pflanze dann einfach auspressen und den Saft trinken. Aus getrockneter Schafgarbe kann man in späteren Zeiten auch einen Tee herstellen.
Schafgarbe
Schafgarbe hilft unter anderem bei Magenbeschwerden und Appetitlosigkeit. Die darin enthaltenen Wirkstoffe (z.B. Alkaloide) regen auch den Kreislauf an, verbessern den Blutfluß zum Herzen und stärken das Immunsystem.

Von Druiden wurde die Schafgarbe zur Heilung verwendet, zudem verwendetet sie sie zur Vorhersage des Wetters.

Die Schafgarbe hatte auch den Beinamen "Jod der Wiesen und Felder". Dies deutet auf die wichtige Wirkung der Schafgarbe hin.
Wirkung und Anwendung von Schafgarbe

Verwendete Pflanzenteile

Das ganze blühende Kraut und die Blüten

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Schafgarbe
 
Tee
Einen Teelöffel Blüten mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten absieben.

Badezusatz zur allgemeinen Stärkung und Kräftigung und bei Gliederschmerzen
Aufguss von 250 bis 1000 g Schargarbe in 2 bis 3 Liter Wasser auf ein Vollbad.

Blutdruck-Ausgleichender Tee
Der Folgende Tee ist Blutdruck-Ausgleichend, d.h. zu hoher Blutdrock wird gesenkt, zu niedriger wird angehoben.
30 g Mistel
30 g Hirteltäschel
20 g Johanniskraut
20 g Schafgarbe
Alles miteinander gut vermischen und je Tasse ca. einen Teelöffel. Mit kockendem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Drei Tassen pro Tag.

Schafgarbe kann als blutstillendes Mittel bei Gebärmutterblutungen und bei Menstruationsbeschwerden angewendet werden.

Hildegard von Bingen beschrieb die Wirkung der Schaftgarbe folgendermaßen:
"Wenn ein Mensch durch einen Unfall verwundet ist, soll man, nach Auswaschen der Wunde mit Wein, Schafgarbe leicht in Wasser kochen und das Wasser etwas ausdrücken und sie so noch warm zart über den Verband binden, der auf der Wunde liegt, und so nimmt es der Wunde das Eitern und Geschwürigwerden und heilt die Wunde. Wer eine innerliche Verletzung erlitt, so daß er geprügelt oder innerlich verletzt wurde, der pulvere die Schafgarbe und trinke dieses Pulver in warmen Wasser."

Vorsicht

Bei Hautkontakt in Verbindung mit direkter Sonneneinstrahlung kann es zu Hautreizungen kommen.

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29354
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(05.07.2011 09:03)  
 


Der Form halber möchte ich darauf hinweisen, dass viele Textstellen hier von mir kopiert werden. Quelle:
 
http://www.kraeuter-verzeichnis.de/
 
 
 
Diese Seite kann ich Euch wirklich empfehlen. Hier gibt es nicht nur Hinweise auf die verschiedensten Kräuter, sondern auch Rezepte für die verschiedenen Krankhweiten mit Mengenangaben.
 
Viel Spaß beim Schmökern
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40305
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(11.07.2013 18:27)  
 


eine frage an die kräuterkundigen...
 
 
gibt es kräuter die den darm sanieren / reinigen ?
 
( bitte nur für den oralen weg )
 
 
herzlichen gruß
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40310
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(11.07.2013 20:11)  
 


queeny ,
seelenschwester
{#zweiherzen}
 
ich empfehle dir
 
1.lauchgemüse
 
2.karotten
 
3.salbei
 
4.brennesseltee
 
5. leichte vegetarische nahrung
 
6. olivenöl für salate und gemüse
 
und statt zucker: honig
 
und deine furcht vor darmspûlungen ist unbegründet....
3-4 tage einlauf mit lauwarmen wasser ist sehr effektiv
und kann problemlos daheim durchgeführt werden.
aber des nur am rande.
 
alles liebe dir
namasté
mondi
 
 
 
am
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40311
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(11.07.2013 21:18)  
 


Und lies Dir auch meinen obigen Beitrag von der Schafgarbe durch. Auch sie ist ein wunderbares Kraut gegen Darmbeschwerden.
 
Übrigens bitte auch Kamille verzichten. Die verwendete man früher sehr häufig für Magen- und Darmprobleme. Heute weiß man, dass Kamille die Schleimhäute reizt.
Noch einen Tipp. Ich habe oben meine Lieblingskräuterseite aufgeschrieben. Da kann man nicht nur nach den einzelnen Kräutern schauen, sondern auch nach den Krankheiten, die mit entsprechenden Kräutern behandelt werden. Rezepte gibt es auch. 
 
Letzte Änderung: 11.07.2013 21:20 von Xcerana.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40326
Aw: diverse Kräuter ihre Wirkungsweise und Anwendung
(12.07.2013 18:16)  
 


ich dummerchen !  ich hätte ja mal schreiben sollen um was es mir eigentlich geht.  {#1144654670}
 
ihr lieben...ersteinmal danke !
 
ich bin grade dabei einiges zu entmüllen und zu sanieren, so gehört meine darmfunktion auch mit dazu.
dann kommt noch hinzu, dass mein stoffwechsel recht träge geworden ist (wechseljahre) und ich seit einiger zeit keinen kaffee mehr trinke.  weder treibe ich sport (habe genug bewegung) noch achte ich besonders auf meine ernährung...ich esse worauf ich lust und hunger habe, das muss nicht unbedingt obst, gemüse und son zeugs sein...kann sich aber jederzeit wieder ändern, so wie mir grade ist. (nur jetzt nicht)
ich trinke recht viel tee und wasser...so dachte ich...versuchs doch mal mit kräuter als tee die den verdauungsapparat wieder mehr in schwung bringt, reinigt und saniert. (liebe mondi, eine darmspülung geht ja mal garnicht !)
die kräuter-verzeichnis-seite ist übrigens sehr interessant, liebe Xcerana !  nur habe ich schiss, dass da son paar kräuter nach hinten losgehn wenn es grade sehr unpassend ist. ansonsten fühle ich mich nicht als krank !
ich möchte mir also eine kräutermischung zusammenbasteln und muss wahrscheinlich viel ausprobieren (oder auch nicht)...kann ich denn jedes kraut miteinander mischen ??
 
herzliche grüße
 
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>