eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Moqui Marbles (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 514  
THEMA: Moqui Marbles
#20655
Aw: Moqui Marbles
(28.11.2010 04:13)  
 


Von einem ganz lieben "Randberliner" bekamen meine Schwester und ich im September jeweils ein Moqui-Pärchen geschenkt. Als Greenhorn mußte ich erstmal fragen, wie man denn die Weiblein und Männlein unterscheiden kann. Aber das ist ganz einfach. Fast so leicht zu erkennen, wie beim Menschen *gg*.Die Buben sind so ziemlich UFO-förmig mit einem Ring drumrum. Die Mädels dagegen sind kugelrund. Bevor ich das wußte, hatte ich sie schon aus dem Gefühl heraus in der "richtigen" Hand. Und wie sie "gepocht" und "geklopft" haben! Wahnsinn, richtig vibriert haben sie in meinen Händen.

Kitty Hummel, meine Katze hat die Steine beäugt und dann ganz "arrogant" ignoriert und dann ist sie in die Küche gerannt und hat da auf den Boden ge... Ich denke, das war so eine Art Protest. Sie spürte wohl das die Moquis leben und war eifersüchtig auf die neuen Mitbewohner. Katzen reagieren ja dann so.

Kira, die Katze meiner Schwester hat ähnlich reagiert. Mit ganz großen Augen hat sie die Moquis angeguckt und ist dann weggerannt.

 

Meine hab ich immer getrennt in den Hosentaschen. Das Weiblein links und das Männlein rechts. Weil man ja das Männlein an der schwächeren Körperseite tragen soll. Und ich achte auch immer drauf, das ich dann nicht noch etwas anderes in den Taschen hab. Also Taschentuch oder Feuerzeug oder sowas. Das wär den Steinchen bestimmt nicht angenehm. Ich hab doch so Probleme mit dem Rücken und dem rechten Bein. Die ersten Tage, als ich die Moquis mithatte, war ich sehr unsicher beim laufen und mir haben richtig die Beine gezittert. Das hat aber schnell wieder aufgehört.

Meine Schwester hatte ihr Moqui-Pärchen auch in den Hosentaschen und die Steinchen dann in der Hose aus Versehen mitgewaschen, die olle Schusselbirne. Sie sagt, die Moquis waren danach ganz weich. Jetzt sind sie wieder fast wie vorher, aber sie "pochen" nicht mehr und fühlen sich rauh und porös an.

 

Ich muß gestehen, auch ich hab mein Moqui-Pärchen an einem Abend mal vergessen, aus den Hosentaschen zu nehmen. Ich hab die Hose nicht gewaschen, die lag nur so rum. Aber die Steine mögen das ja nicht so eng und dunkel und allein. Ist das überhaupt gut, sie so rumzutragen in den Hosentaschen?

Hab sie dann getröstet und gestreichelt, mich entschuldigt und bei Vollmond und Sonnenaufgang rausgelegt auf den Balkon.

 

Irgendwie scheinen die Steinchen auch magnetisch zu sein. Wenn ich sie abends zusammen hinlege, dann springen die manchmal aufeinanderzu und bleiben richtig kleben. Wie Magneten eben. Aber manchmal springen sie auch auseinander und stossen sich ab. Das war bei dem Pärchen von meiner Schwester ganz genauso, also vor der Wäsche. Leider ist es mir noch nicht gelungen, festzustellen, warum sie so oder so reagieren.

 

Mein Moqui-Männchen hatte plötzlich mal einen weißen Kreis ringsherum.. Sah aus, wie mit Kreide angemalt. Der verblasste aber nach und nach und ist nun wieder ganz weg.

 

Es kommt auch öfter vor, das sie morgens anders daliegen, als ich sie abends hingelegt habe. Einmal saß ich bei Vollmond draussen und hab die Steine auf dem Tisch im Mondlicht beobachtet. Und ich hatte den Eindruck, das sie sich bewegen. Kann aber auch Einbildung gewesen sein. Wenn ich sie abends mit ins Bett nehme, hab ich sie meistens morgens immer noch in den Händen. Aber manchmal liegen sie auch ganz brav nebeneinander auf dem Bettrand :-)

 

Die sind wirklich faszinierend, diese Moquis und ich freu mich jeden Tag darüber.

 

Kitty Hummel und Kira allerdings mögen sie immer noch nicht. Und meine Schwester ist ganz traurig, weil ihr Pärchen wohl nicht mehr lebendig ist.

 

 

 

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#20659
Aw: Moqui Marbles
(28.11.2010 12:50)  
 


Liebe Petuni,
das mit den Katzen kenne ich, mein grosser ist erst ganz skeptisch dran und dann 2 Schritte zurück. Der Kleine hat sie am Anfang auch mal vorsichtig mit den Pfoten gekullert. Ich denke auch das sie spüren das diese Steine lebendig sind.
Das mit der Waschmaschine ist ja traurig {#w00t} also da hab ich auch keine Idee was da passiert sein kann das sie nicht mir reagieren. Bleibt abzuwarten oder sie vielleicht mal fürn paar Tage draussen in der Erde eingraben.
Hab mal irgendwie gelesen das diese Steine etwas mit den Ahnen der Indianer zu tun haben, keine Ahnung ob das stimmt. Tatsache ist ja das sie wohl nur an einer Stelle in Utah gefunden werden und aus der Erde wachsen.
Magnetisch kann durch das eisen sein, sie sollen ja auch gut fürs Blut sein.
Was mich mal verwundert hat ist das ein Schamane mal behaupete man soll das weibliche in die rechte Hand nehmen und das männliche in die Linke. Er hätte es von einem Indianerstamm so übernommen.
Anders wird behauptet man solle mal probieren sie in in die Hand zu nehmen und bei der Variation wie sie zum Köper hinführen wäre die richtige. Also männlich erstmal rechts weiblich links und dann mal umgekehrt versuchen und sehen was nun zum Körper zieht.
Ich finde die Steine einfach süss, aber irgendwie habe ich immer wieder das Gefühl wie so kleine eingesperrte Kobolde oder Gremlins die ne Familie suchen, helfentun sie aber sehr und darum sollte man sie auch gut behandeln {#lach2}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#20662
Aw: Moqui Marbles
(28.11.2010 16:59)  
 


hallo petuni
 
ich habe auch das steinpärchen ... ich liebe diese steine {#zweiherzen}
 
von deiner schwester die steine sind tod  ... {#smiley-frown} ...
 
man sollte sie täglich steichlen und liebevoll behandeln ... sonst sterben sie ab... auch sollte man sie nicht von einander trennen zumindest keine lange zeit ... {#smiley-wink}
 
 
alles liebe anoriel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#26365
Aw: Moqui Marbles
(02.04.2011 12:13)  
 


Vor einem Jahr gabe ich mir auch Moquis zugelegt. Ich spüre aber bis heute nichts besonderes wenn ich sie in den Händen halte :( Nur dieses intensive Pochen,und das ist mein eigener Puls...
Mach ich was falsch ?
Zum reinigen kann ich nur sagen,das man die Moquis niemals mit Wasser reinigen darf.
Das Hämatit neigt dazu, wenn er ständig Wasser ausgesetzt ist, Rost anzusetzen.
Die Moquis saugen das Wasser förmlich in sich hinein, wie ein trockener Schwamm. Sie verlieren dadurch ihre Wirkung und sterben.

 

Entladen und zugleich auch reinigen kann man seine Moquis z.b. durch Räucherungen, durch Klangschalen, indem man sie auf einer Amethystdruse ruhen lässt oder aber auf Blumen oder anderen Naturprodukten.
Sie mögen es wenn sie sich in der Morgen- oder Abendsonne räkel dürfen,denn dann wirkt die Sonne wunderbar aufladend.
Die heiße und direkte Mittagssonne sollte vermieden werden, da sie dann eine entladende Wirkung hat. Einen Bergkristall kann man auch zum aufladen benutzen.
 
Letzte Änderung: 02.04.2011 12:15 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#26368
Aw: Moqui Marbles
(02.04.2011 14:41)  
 



Maddy schrieb:
Vor einem Jahr gabe ich mir auch Moquis zugelegt. Ich spüre aber bis heute nichts besonderes wenn ich sie in den Händen halte :( Nur dieses intensive Pochen,und das ist mein eigener Puls...
Mach ich was falsch ?
 

vielleicht hast noch keinen zugang zu ihnen ... aber das wird noch kommen
 
lg anoriel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#26393
Aw: Moqui Marbles
(03.04.2011 09:41)  
 



Maddy schrieb:
Vor einem Jahr gabe ich mir auch Moquis zugelegt. Ich spüre aber bis heute nichts besonderes wenn ich sie in den Händen halte :( Nur dieses intensive Pochen,und das ist mein eigener Puls...
 
 
Hallo Maddy,
du solltest die beiden "zum Leben erwecken" also sie Willkommen heissen, danken dass sie den Weg zu dir gefunden haben. Intensiv mit ihnen beschäftigen, nimm sie mit zu einem Spaziergang, rede mit ihnen, meditiere mit ihnen. Bald wirst du den Zugang zu ihnen haben :-) Sie heissen nicht umsonst "Treuer Liebling" deshalb sollte man sie stets wie Freunde behandeln.
 
Mein Sohn hat ein Pärchen und ich auch - sie sind wunderbar. Ob beim Reisen oder meditieren. Und seit ich sie habe, bewegt sich mein Umfeld derart schnell und strukturiert sich neu - schön!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>