eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Reiki gefährlich?? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 374  
THEMA: Reiki gefährlich??
#18485
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 21:01)  
 


Wenn du bei mir bist, Streunerchen, und Reiki möchtest bekommst ein Heizkissen unterm Popo {#lach2}
Aber du bist da sehr feinfühlig, bei geführten Meditationen hattest du auch schon so heftige Reisen, nicht wahr ?
Mit der Decke kenn ich auch, in der Ruhe wird einen eher kühl.{#1155980537}da ist Decke auch kuscheliger.
Was ich auch gelernt habe, davor und danach Aura reinigen und zum Abschluß IMMER die Füße behandeln, eben wie du schreibst alles über die Füße abgeleitet wird und damit man wieder geerdet ist. 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#18487
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 21:08)  
 



Berliner37 schrieb:
Liebe Mara, Liebe Ano,
Ich denke, mittlerweile ist es an der Zeit, einen guten Lehrer / Meister daran fest zu machen, dass er auch mal "Nein" sagt... (egal, ob er nun grad selbst n bissl "schwach auf den Beinen ist" oder einfach aus der Überzeugung heraus, dass der "Schüler" noch nicht so weit ist...); Und nicht daran, wieviele "einweihungen" er selbst hat... Mittlerweile ist es so, dass Reiki übermäßig komerziell genutzt wird... nich selten ist es, dass sich leute als lehrer oder meister beschimpfen, die via "Freundschaft" o.ä. innerhalb von 6 monaten 20 reiki-arten geweiht bekommen haben...
Wo sollte hier auch die Qualität, vorallem aber die Intuition bleiben, wenn für diese menschen nicht mal die zeit bleibt, sich selbst mit der geweihten energie auseinander zu setzen?
LG

Das sehe ich genauso Kai und ich finde das auch sehr Schade, weil Reiki ist ein wundervolles Geschenk und sollte auch so behandelt werden.
Meine Meistereinweihung ging über 3 Tage und ich habe bei der letzten Einweihung geweint so was Besonderes war das für mich. Das war schön.
Ich sollte auch damals zwischen den ersten und zweiten Grad erstmal ein halbes Jahr Zeit lassen um damit zu arbeiten und mich an die Energie zu gewöhnen.
Ich bin froh das ich das so gemacht habe
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#18489
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 21:48)  
 


Ok Mara, da freu ich mich aber, denn ich hätte gern erfahren ob es nur Zufall war oder Wirklichkeit.
Und Reisen, mache ich sehr oft ;)
In meine Lieblingswelt...oder Heimat? Keine Ahnung
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#18490
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 22:53)  
 


hallo ihr lieben
 
zu dem beitrag nur soviel,
es gibt noch eine weitere möglichkeit-
wenn der energiegeber(reiki.geber)eine niedrige grundenergie als der zu behandelnde hat(und nicht mit dem höheren selbst verbunden ist-gibt er reiki-mit dem verstand-------nicht aus der urquelle
das führt zu energieentzug......bei dem zu behandelnen(eigene erfahrung)...liebe grüsse
 
höre was das bauchgefühl sagt-
die chemie zwischen gebenden und nehmenden darf -stimmen
lg
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#18491
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 23:10)  
 


iss ja krass, wußte ich auch nicht.
auch wenn der Geber heiße Hände hat?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#18495
Aw: Reiki gefährlich??
(15.10.2010 23:36)  
 



Berliner37 schrieb:
Liebe Mara, Liebe Ano,
ich denke, dass es einen verantwortungsvollen Lehrer oder Meister auszeichnet, sich von einweihungen u.ä. zurück zu ziehen, solange es einem selbst nicht gut geht... Ich kenne das auch... hatte mich fast 3/4 Jahr zurück gezogen, weil ich für mich selbst der meinung war, ich wäre nicht "fit genug", um Einweihungen oder sitzungen zu geben...  (einfach aus der tatsache heraus, dass mein bauch gesagt hat, dass ich erstmal meine eigenen "baustellen" aufräumen soll *lächel*)
Selbst bin ich nicht in Usui eingeweiht - habe aber allerlei "höherschwingende" Reiki-arten...
allerdings ist es immer schwerer für einen clienten, bei der vielfalt - vorallem der "angeblich selbst gechannelten Reikiarten" noch den richtigen Lehrer oder Meister zu finden...
Ich denke, mittlerweile ist es an der Zeit, einen guten Lehrer / Meister daran fest zu machen, dass er auch mal "Nein" sagt... (egal, ob er nun grad selbst n bissl "schwach auf den Beinen ist" oder einfach aus der Überzeugung heraus, dass der "Schüler" noch nicht so weit ist...); Und nicht daran, wieviele "einweihungen" er selbst hat... Mittlerweile ist es so, dass Reiki übermäßig komerziell genutzt wird... nich selten ist es, dass sich leute als lehrer oder meister beschimpfen, die via "Freundschaft" o.ä. innerhalb von 6 monaten 20 reiki-arten geweiht bekommen haben...
Wo sollte hier auch die Qualität, vorallem aber die Intuition bleiben, wenn für diese menschen nicht mal die zeit bleibt, sich selbst mit der geweihten energie auseinander zu setzen?
LG
das meine ich damit ... es werden die leute geweiht wie verrückt ... oftmals geldmacherei ... wieviel verantwortung trägt denn ein sogenannter meister? checkt er ab ob der andere bereit ist oder nicht?ich bin in einige energiesysteme geweiht und es waren auch welche dabei die mich so richtig weggebeamt haben ... wirklich saustarke energien ...  wenns mir so richtig schlecht ging ... war mein damaliger spiritueller  partner war für mich da ...  um mich wieder hochzuholen ...
 
wie sieht das mit "anfängern" aus?oftmals werden sie doch allein gelassen ...
 
alles liebe anoriel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234567Weiter>Ende>>