eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Reiki und Haustiere (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123456Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 361  
THEMA: Reiki und Haustiere
#16585
Aw: Reiki und Haustiere
(21.08.2010 09:33)  
 


hallo hellsicht

das würde ich garnicht so abgrenzen ... alle tiere sind spirituell wenn der mensch nicht eingreift ... die katze hat ihren eigenen kopf und tut was sie will ... das weiss jeder der sich eine katze holt ... der hund wohl auch aber da kommt der mensch ins spiel ... er fängt an rumzuerziehen ... mach dies nicht und mach das nicht ... sitz, platz bla bla bla ... und nimmt ihm seine natürliche bindung ... hätte ich heute die wahl ich würd kein tier mehr nehmen ... weil es gehört in die natur und nicht ins haus

warum lässt man tiere impfen ist das nicht ego des menschen? klar kann man sagen damit das tier sich nicht ansteckt ... aber wenn die zeit gekommen ist das ein tier sterben soll oder will ... dann wird es sterben ob mit oder ohne krankheit

liebe grüsse anoriel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#16647
Aw: Reiki und Haustiere
(22.08.2010 13:49)  
 



Anoriel schrieb:
hallo zusammen

wieso weiht man tiere in reiki ein? für mich haben tiere eine viel bessere anbindung wie wir ... und die in der natur lebenden eh ...

tiere suchen sich ihre energiequellen aus ... so wie mara schon sagte sie gibt sich reiki und die tiere kommen und legen sich daneben oder dabei ...



Liebe Anoriel,

die Frage von Petra zielte nicht darauf ab, ob ein tier eingeweiht werden sollte, sondern wirklich darauf, ab wann Tieren Reiki gegeben werden kann, bzw. ob es dabei eine "Altersgrenze"
gibt.
Es gibt sicherlich viele Gründe, warum man seinen Tieren oder auch anderen Reiki geben möchte - und ich glaube nicht, dass es was mit "vermenschlichen" zu tun hat, wenn wir augenscheinliche "Probleme" versuchen, mit alternativen Mitteln anzugehen. Tiere können doch auch erkranken, oder? Was unterscheidet uns Menschen denn grundsätzlich von Tieren - Sind wir nicht alle "unterschiedslos nur" Lebewesen in diesem Sein?

Tiere sind seit jahrtausenden unsere treuesten Begleiter - ja ich meine absichtlich "treuesten"...
Warum sollten wir also unserem treuesten Begleitern nicht auch das zukommen lassen, was wir für uns auch als gut empfinden? Ich denke, dass wir so - im Falle des Falles - auch etwas zurückgeben können, was wir jahrelang völlig ersatzlos von ihnen bekommen haben.
(und mal ehrlich, wer möchte schon zusehen, wie sein jahrelanger Begleiter sich quält oder Schmerzen hat, oder was auch immer?!?)

LG
 
Letzte Änderung: 22.08.2010 13:50 von Berliner37.
 
Es ist einfacher, ein Atom zu zerschlagen, als ein Vorurteil !
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#16655
Aw: Reiki und Haustiere
(22.08.2010 21:37)  
 


hallo zusammen ... hallo berliner :)

was uns gut tut ... tut auch dem tier gut??? in der natur haben sie auch niemand der ihnen reiki gibt ...  ein tier sieht seine schmerzen und wehwehchen anders wie der mensch ...  es nimmt sie einfacher hin ... sie sind da und das tier versucht damit umzugehen ...

klar kann man reiki geben wenn das tier es mag ... warum nicht ... da gibt es keine altersgrenzen ... aber man sollte sich auch wirklich sicher sein das das tier auch geheilt werden möchte;)

einfacher wäre es der mensch lernt mit seinem tier zu kommunizieren ... was auch viele schon tun ... gott sei dank ...

ganz einfach zu erklären ... du sagst jahrtausende treue begleiter ... klar sind sie treu weil sie nicht mehr wissen wie sie zu fressen bekommen ... klar sind sie treu weil sie nicht mehr wissen wie sie sich in der natur schützen müssen ... wer hat sie den abhängig gemacht die treuen begleiter? des menschen EGO ... dazu gibt es viele gründe ... hier einige genannt ... weil das tier ohne ego liebt und einen so nimmt wie man ist und vor allem weil man sich mit einem tier in seinem status heben kann ... ich sage mal "schmücken"!!! da kauft sich zb. ein total verklemmter mann eine rottweiler ... so hatte er jemand zum komandieren und schlagen ... und vor allem zum prahlen ... unfassbar ... züchter schmücken sich auch mit dem  tier ... schaut es nicht so aus wie es sein soll wird dem tier einfach der kopf rumgedreht ... habe ich alles schon erlebt!!!

glaube deine antwort was uns menschen von einem tier unterscheidet habe ich eben genannt ... es ist das ego ...


ich denke wir können von dem tier lernen aber die tiere nicht von uns ... das sind nur die wesen die sich der mensch versklavt hat ... und wir können dem tier auch nix geben ausser reiner liebe und ich rede nicht von ego liebe ;)

warum erkrankt denn ein tier? oder anders rum gefragt ... wann erkrankt ein tier in der freien wildbahn? meistens ist der mensch doch die ursache oder halt altersbedingt, krankeit wie zb. tollwut.

so mal wieder am thema vorbeigeschossen ...;) ich sollte ein buch schreiben darüber*gg

liebe grüsse anoriel



Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#16676
Aw: Reiki und Haustiere
(23.08.2010 06:29)  
 


Liebe Anoriel,

am Thema vorbeigeschossen finde ich gar nicht. Ich kann dich zum Teil verstehen. Du hast Recht: die weiße Seele des Tieres benötigt kein Reiki. Wenn sie jedoch durch uns geschwächt wurde oder noch schlimmer krank wurde für uns, dann können wir schon versuchen ihr wieder etwas Kraft zurückzugeben.

Du sprichst von Tierkommunikation. Das ist ein Thema, das noch auf meiner "Wunschliste" des lernens ganz oben steht. Wenn du jedoch mit den Tieren sprechen kannst, dann wirst du wissen, dass viele ganz bewußt bei ihren Besitzern sind und bleiben. Sie erkennen Aufgaben und nehmen sie besser an, als wir Menschen - warum ? Weil ihnen das EGO fehlt.

Und es gibt genug Tiere, die den Menschen geschickt werden, um wieder eine neue Lektion zu lernen. Aber ich stimme dir zu, es gibt einfach zu viel Schlimmes - sei es bei den Züchtern, die nur auf ihr Geld aus sind oder bei den "Besitzern", die meinen mit ihrem "Eigentum" machen zu können, was sie wollen. Und ist es dann nicht an uns, mit Energie ein wenig zu helfen ?

Wir sprechen hier von den Tieren, die alle interessieren - aber wer denkt darüber nach, wie groß die Seele der Fliege wohl ist, die er gerade erschlägt - oder warum sie gerade in diesem Moment an dieser Stelle sitzt und sich putzt ? Wenn wir über Tiere nachdenken sollten wir über ALLE sprechen und da hört es bei den meisten Menschen auf.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche und sende euch einen lieben Gruß

Petra
 
Alles kann für die Wahrheit geopfert werden, aber für nichts kann die Wahrheit geopfert werden.
(Vivekananda)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#16680
Aw: Reiki und Haustiere
(23.08.2010 09:51)  
 


Liebe Anoriel,

also vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, ich wollte nicht sagen mit meinem Beitrag, dass du am Thema vorbei bist. Lediglich bezog sich meine Antwort auf die explite Fragestellung.

Was deine Einstellung betriftt, so kann ich sie nachvollziehen, teile sie jedoch nicht ganz - aber so sind wir eben alle hier - individuell.

Ich finde die Aussage von Callina recht gut, dass Tiere uns "geschickt" werden - diese Formulierung bringt eigentlich das auf den Punkt, was ich mit "treueste Gefährten" sagen wollte. (naja - geht eben auch alels über Umwege und horrornde Umschreibungen *grins*).

Ich möchte jedoch noch eins anmerken:

Wenn wir uns so sehr der ursprünglichen Rolle, also dem "wild sein" unserer heutigen Tiere (Haustiere) so sehr bewusstsein sollten - Warum sind wir uns dann nicht dessen bewusst, dass wir selbst mal wild waren und kehren in diese "Steinzeit" zurück?
Wir leben im Hier und Jetzt - so sollten wir also auch den , fairen!!!, Umgang mit Tieren im hier und jetzt betrachten. Und dazu gehört eben auch, dass viele Haustiere einfach zu unserem Leben gehören. Sie kennen keine Wildnis - und , da hast du sicherlich recht, sind schon seit Geburt von uns Menschen "krank gemacht".
Sicherlich ist die Haltung von Haustieren immer grenzwertig in bezug auf Artgerechtheit - aber soll es uns Menschen davon abhalten, ein Tier bei uns aufzunehmen, welches "aus einem bestimmten Grund bei uns "landet" ? Meist erfahren wir doch die Gründe, warum und wieso uns dieses Tier "über den Weg gelaufen ist" doch erst, wenn wir uns in Trauer vom Tier trennen mussten, eben weil beispielsweise deren "Lebensalter" erreicht war.
Diese Tiere bringen uns oft mehr mit, als wir gleich erkennen - sei es, dass man wieder ein Gefühl von Treue oder Liebe vermittelt bekommt - dass durch "andere Ereignisse" verloren ging!?
Und ich denke, dass es unser Recht und Pflicht dem Tier gegenüber ist, auf deren "Probleme" einzugehen, wenn denn welche auftauchen - eben, um das gutmachen (wenn auch nur im Ansatz) zu können, was uns genau dieses Tier sein Leben lang entgegengebracht hat.

Warum wird darüber diskutiert, ob ich einem Tier Reiki geben darf oder nicht? gibt es diese Diskussionen auch, wenn ich einem Tier "Globulis" oder Salze, oder Kräuterzeug, verabreiche?
(was ja oft als Ersatz für Impfungen getan wird)
Oder ist Reiki an sich für viele immer noch etwas "anrüchiges" und hat nicht die gleiche Daseinsberechtigung wie andere natürliche Heilmethoden?

In diesem Sinne, liebe Grüße
 
Es ist einfacher, ein Atom zu zerschlagen, als ein Vorurteil !
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#16687
Aw: Reiki und Haustiere
(23.08.2010 13:28)  
 


hallo callina

das ist richtig mit den aufgaben die sei bei uns haben ... aber wieso haben sie die denn weil der mensch eigendlich von ihnen lernen sollte ... die spirituellen menschen gehen mehr auf die tiere ein und verstehen auch  ... aber wieviel menschen sind bewusst spirituell?

nach meinen erfahrungen werden die tiere  uns nicht geschickt sondern sie suchen uns aus ... die gleichen tierseelen kommen immer wieder zu uns zurück ... wenn nicht in diesem leben dann in einem andern ... aber jeder sieht das anders und hat andere erfahrungen ... und das ist auch gut so ;)

 wo du gerade etwas von einer fliege schreibst ... ich setze gleich mal was in meinen block das habe ich damals bei meinem ersten TK kurs in meinem skript gehabt ... denke das ist oki wenn ich es abtippel


tach berliner

das ist richtig das sie uns geschickt werden aber wir lernen nicht von ihnen ... im gegenteil wir pressen sie in einer from wo sie nicht hingehören

hmmm steinzeit ... warum glaubst du will der mensch nicht mehr in die steinzeit zurück? ... ist doch zb. bequemer sein obst an der obsttheke zu kaufen oder den knopf von der heizung zu drehen wie ein feuer zu machen ;)

denke wenn man mit tieren kommunizieren kann sieht das anders aus ... da hat man immer wieder die möglichkeit nachzufragen ... was das tier möchte ... darum gehts mir eigendlich ... wir wollen doch auch nicht ungefragt pillen oder energie bekommen oder?


den fairen umgang mit tieren ja das sagst du was ... was ist denn fair? was will das tier denn?

das ist mir klar das das tier jetzt nicht mehr "wild" wird ... dafür hat der mensch schon viel zu sehr in die natur eingegriffen ...


reiki nutz ich schon ganz lange nicht mehr ... weil es in meinen augen ursuis weg gewesen ist und nicht meiner ... zudem hängt mir da viel zu viel im usui reiki netz ... ich nutz meine eigene anoriel energie;) ... aber auch nur für mich ... ich gebe keine energie mehr andern wesen ... es sei denn sie fordern mich direkt dazu auf ...

schöne woche noch lg anoriel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123456Weiter>Ende>>