eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
jährliche rituale (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 286  
THEMA: jährliche rituale
#35354
jährliche rituale
(03.01.2012 08:42)  
 


hallo meine lieben
ich habe mal wieder ein thema gefunden, was mich brennend interessiert. ich war gestern wieder im chat und sind auf ein thema gestoßen- was ich jedes jahr zwischen weihnachten und neujahr mache- seit vielen jahren. ich habe damals als jugentliche von einer bekannten mal erfahren, das man zwischen weihnachten und neujahr keine wäsche wäschet oder hängen lässt. nun möchte ich gern von euch wissen, ob ihr dieses ,,ritaul,, kennt und es vielleicht auch jedes jahr macht oder vielleicht noch ganze andere ,,anregende,, rituale, die wir vielleicht noch gar nicht kennen.
 
ich bin auf eure rituale schon sehr gespannt
 
liebe grüße
euer schutzengel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35356
Aw: jährliche rituale
(03.01.2012 09:33)  
 


Liebes Engelchen, ich kenne das auch diese sogenannten "Rituale",
lebe aber nicht Danach...., wobei Wäsche gewaschen habe ich auch nicht, zwischen
den Feiertagen. Diese sogenannten "Rituale" sind meiner Meinung nach, irgendwelche
Dinge, die Früher einmal gesagt wurden und ich möchte mich nicht davon abhängig machen.
 
Denn wenn jemand zwischen den Feiertagen Wäsche wäscht und es würde jemand sterben, dann liegt das natürlich an der Wäsche.
 
Wenn Du verstehst was ich damit meine?
 
Liebe Grüße der Abendschein
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35357
Aw: jährliche rituale
(03.01.2012 09:44)  
 


oster-ritual
(waschritual für schöhnheit und erfüllung eines traumes)
 
zwischen meinem 13 und 19 lebensjahr habe ich zu ostern ein ritual gemacht- wo die cousine meines opi mich brachte. in meiner kindheit bis hin ins jungendalter wurde ich immer wegen meines aussehens gehänselt. da sagte sie mir (sie hat auch einen starken glaube zu gott) das man zu ostern (von samstag- zu sonntag 00:00 Uhr) aufsteht ohne ein wort zu sagen- bis dieses ritual beendet ist. also man steht punkt mitternacht auf und niemt sich einen kleinen eimer und ein gefäß und läuft zu einer wasserstelle (quelle, bach, see, teich) was auch immer...wichtig ist nur, das diese wasserstelle immer in bewegung ist. dann niemt man sich seinen eimer und sein gefäß und schöpft wasser hinein- man darf die ganze zeit kein ton von sich geben- in der zeit, wo man das wasser schöpt- darf manä sich etwas wünschen, was dann im anschluß irgendwann sich erfüllt. dieser wunsch sollte immer real bleiben und erfüllbar. wenn man genug wasser für sich geschöpft hat, legt man es kurz zur seite und wäscht sich in der quelle im gedanken immer sein traum- der in erfüllung gehen soll und legt auch die hoffnung für die eigene schönheit.- (schönheit muss nicht immer im äußerm liegen, denn schönheit kommt immer von innen)
wenn man sich gewaschen hat, niemt man seinen eimer und gefäß wieder und geht wieder.es darf die ganze zeit nicht gesprochen werden. man legt alles wieder bei seite und legt sich schlafen. wenn man dann am ostersontag wieder aufwacht, niemt man sich das wasser aus dem eimer und wäscht sich nochmal damit und wünscht sich noch mal dasselbe wie bei der quelle in der nacht. erst dann darf man wieder sprechen.
 
ich habe es sehr lange gemacht- es kann sein, das es einfach ein aber-glaube ist, aber ich fande es immer sehr spannend und aufregend. die erste zeit ist meine mama immer mitgekommen irgend wann habe ich es dann allein gemacht. also ích meine kochausbildung machte- konnte ich es immer noch machen, da ich diue ostsee nur fünf minuten zu fuß von meinem wohnheim hatte. ich fand es immer sehr schön und hatte viel freude daran. leider habe ich bis heute dieses ritual nie schrieftlich gesehen, aber ich habe es trotsdem immer gemacht. leider habe ich auch keinen gefunden aus großen städten, der dieses ritaul kennt.
 
kennt jemand dieses ritaul von euch? und hat es auch schon mal gemacht??
 
 
liebe grüße
schutzengel
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35358
Aw: jährliche rituale
(03.01.2012 10:00)  
 


hallo abendschein
 
also dieses ritual- wurde in meiner gegenwart- niemals mit dem tod eines menschen in verbindung gebracht- niemals- und in keiner weise...das habe ich gestern das erste mal im chat gehört/ gelesen.
ich mache dies stehts aus gründen, das es mir glück bringen soll für das kommende jahr und niemanden schaden. ich habe immer nur solche dinge von menschen auf dem weg bekommen, was positiv ist- da ich ja stehts mit positiven (alten menschen) zusammen war. ich bekam stehs positive ritaule in der kindheit auf dem weg mit, niemals etwas negatives was solloder etwas mit dem tod zu tun hat. leider habe ich auch dieses ritual noch nie schriftlich in den händen gehabt. ich weiß nicht, wo man dieses her hat. deswegen frage ich ja hier nach, ob jemand dieses ritaul kennt und weiß für was dieses ritaul ist- vielleicht gibt es jahr noch eine schöner bedeutung/ grund um dieses ritual auszuführen.
 
 
 
liebe grüße
schutzengel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35362
Aw: jährliche rituale
(03.01.2012 15:24)  
 


Huhu Schutzengel,
 
ich kenne das Ritual mit der Wäsche auch und bin da sehr abergläubig. Keine Ahnung warum, aber ich wasche wirklich nicht zwischen den Feiertagen.Dafür havb ich dann diese Woche viel zu tun ;)
 
An Silvester trage ich immer rote Unterwäsche, das soll angeblich auch Glück bringen:)
 
Eine Freundin von mir aus Serbien macht Ostern immer folgendes. Sie sammelt Gräser und Blüten. Dann kocht sie Zwiebeln, Rote Beete und Kurkuma in einem großen Topf aus. Nun nimmt sie Eier, bestreicht sie mit Honig, klebt die Blüten und Gräser darauf und dann steckt sie sie in eine Strumpfhose. Die Eier werden dann sehr lange in dem Sud gekocht. Das dunkelste Ei wird aufbewahrt und soll den Hausbewohnern Schutz und Glück bringen. Im nächsten Jahr tauscht man das Ei dann wieder aus. Einmal habe ich das Ritual mitgemacht und fand es sehr schön.Leider fällt ihr Osterfest (griech. orthodox) nicht immer mit unseem zusammen, aber ich hoffe, ich kann das nochmal mit ihr machen.
 
Ich mag Rituale gern, kenne aber nicht viele. Deshalb finde ich es schön, dass du dieses Thema eröffnet hast.
 
Liebe Grüße, Stern
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#35363
Aw: jährliche rituale
(03.01.2012 17:09)  
 


hallihallo sterni
 
ich danke dir für deinen beitrag- von diesem ritual habe ich noch nichts gehört. ich werde es auf jedenfall ausbrobieren, es glingt sehr lustig.
 
rote unterwäsche zu tragen an silvester, ist ja nicht schwer- werd ich ende des jahres jeden fall machen. wo kommt dieser brauch/ ritual her?
 
das mit den gräser, blüten, zwiebeln, rote beete, kurkuma und den eiern kenn ich auch nicht- fängt das nicht irgend wann an zu riechen?
 
Ostern ist ja ein sehr wichtiges thema im jahr.
zum beispiel wird an gründonnserstag grünkohl/ spinat gegessen (also alle grünkohlsorten die es gibt, man kann es sich aussuchen) und am karfreitag wird kein fleich und keine wurst gegesssen sondern fisch.
 
 
 
liebe grüße
schutzengel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12Weiter>Ende>>