eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
partnerrückführung (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück11121314151617Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 394  
THEMA: partnerrückführung
#29915
Aw: partnerrückführung
(19.07.2011 19:31)  
 


Ich bin mir sicher, dass es demjenigen irgendwann "auf die Füße fallen" wird. Selbst wenn man glaubt, es aus Liebe getan zu haben, so eine Partnerrückführung mit den entsprechenden Ritualen, und sich sicher ist, dies im Namen der Liebe getan zu haben, hat das nichts mehr mit Liebe zu tun. Es ist Egoismus, weil man für sich selbst das zurückhaben will, was aus irgendeinem Grund gegangen ist. Nicht der Wunsch ist egoistisch, dazu sind wir Menschen. Aber das Tun. Wünsche und Träume schaden keinem, außer einem selbst vielleicht. Hier wird aber aktiv in das Geschehen eingegriffen. So, wie es hier schon hieß, Macht ausgeübt.
 
Macht und Liebe sind aber absolut gegensätzlich. Man kann Liebe nicht mit Macht erreichen. Auch wenn es in erster Zeit vielleicht so scheint. Aber wer will mit einem Menschen zusammen leben, der sich wie ein Zombi benimmt, weil ihm der eigene Wille gestohlen wurde? Nur ein Mensch, der aus falsch verstandener Liebe heraus die Gefühle eines anderen nicht akzeptiert. Ein Egoist, der nur sich selbst sieht. Klingt hart, ist aber so. Immerhin darf ich das sagen, da ich kurzzeitig auch überlegt habe, so etwas zu tun. Und ich bin froh darüber, davon die Finger gelassen zu haben.
 
Ich bin mir sicher, wer auf diese Weise Macht ausübt oder ausüben lässt, bekommt es eines Tages wieder zurück. Aber nicht in Form von Liebe, sondern dem Gegenteil.
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29926
Aw: partnerrückführung
(19.07.2011 23:10)  
 


Kurz zum Thema Liebe und Macht:
 
 
Es gibt nur eine Macht
das ist die L I E B E
 
FREUNDLICHKEIT ohne Liebe macht h e u c h l e r i s c h
 
GERECHTIGKEIT ohne Liebe macht g n a d e n l o s
 
WAHRHEIT ohne Liebe macht r e c h t h a b e r i s c h
 
SCHÖNHEIT ohne Liebe macht e i t e l
 
SELBSTBEWUßTSEIN ohne Liebe macht a r r o g a n t
 
VERANTWORTUNG ohne Liebe macht w i d e r w i l l i g
 
PFLICHT ohne Liebe macht v e r d r i e ß l i c h
 
ORDNUNG ohne Liebe macht p i n g e l i g
 
KLUGHEIT ohne Liebe macht g e r i s s e n
 
STOLZ ohne Liebe macht h o c h m ü t i g
 
BESITZ  ohne Liebe macht g e i z i g
 
EIGENWILLIGKEIT ohne Liebe macht r ü c k s i c h t s l o s
 
MACHT  ohne Liebe macht g e w i s s e n l o s
 
FREUNDSCHAFT ohne Liebe macht g l e i c h g ü l t i g
 
GLAUBE ohne Liebe macht f a n a t i s c h
 
         UND WER WILL SCHON OHNE LIEBE LEBEN?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29927
Aw: partnerrückführung
(19.07.2011 23:13)  
 


T O P PPPP .......... {#lach2}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29928
Aw: partnerrückführung
(19.07.2011 23:16)  
 


Ich bin so froh und vor allem dankbar das ich vor meinem grössten fehler bewahrt wurde!
Ich habe gelernt,das der Glaube an die Liebe die grösste Macht ist,die Medizin die wirklich heilt!
 
{#zweiherzen}
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29933
Aw: partnerrückführung
(20.07.2011 09:23)  
 


@Hexenia: Klasse
Es wurde jetzt schon viel geschrieben.
Ich bin auch der Meinung, das Liebe die stärkst Kraft ist, die es gibt.
Deswegen sollten die Menschen nicht eingreifen, um einen anderen Menschen zurückzubekommen.
Wenn es wahre Liebe ist, fügt es sich von alleine zusammen, wenn nicht ist es Mißbrauch.
Es gibt genug Rituale, die Menschen für Partnerschaften öffnen.
Wir bekommen ja nur das, was wir auch benötigen.
( Meine Meinung)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#29937
Aw: partnerrückführung
(20.07.2011 11:08)  
 


Hexenia hat - übrigens wundervoll - beschrieben, was Liebe ist ohne ............ Ja, und es stimmt, Liebe ist die stärkste Kraft.
 
Aber:
 
Ihr alle hier - jedenfalls die meisten - kommt mir vor, wie die Politiker, die oben im Warmen sitzen, von guten Diäten leben und einem HARTZ-IV-Empfänger erklären, dass man doch sehr gut von diesem Geld leben kann. Weitab von der Realität.
 
Oh, ich kann es schon regelrecht spüren, wie gleich die Emotionen hochkochen werden bei einigen. Ja, Xcerana oder ehemals Hexchen46 provoziert wieder einmal. Ist diejenige, die wieder aus der Reihe tanzt.
 
Doch wie sieht es denn bei demjenigen aus, der nicht gerade in einer (mehr oder weniger erfüllten) Partnerschaft ist, gerade allein lebt oder vor längerer Zeit eine Enttäuschung überwunden hat? Habt Ihr Euch denn das einmal gefragt? Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man Liebe nicht erzwingen kann und man nicht mit Magie arbeiten soll, um den Menschen, den man über alles liebt, wieder zu bekommen. Und da ist es - jedenfalls für denjenigen - wie Schall und Rauch, wenn er hört, dass der andere einen freien Willen hat und selbst entscheiden muss, ob er diese Liebe erwidert oder nicht. Vor allem, da es hier nicht darum ging, jemanden zurückzuholen, der keine Gefühle für den anderen hat oder mehr hat. Nein, hier ging es darum: "Ich bin mir sicher, der andere hat noch Gefühle für mich, aber da gibt es irgendwelche Blockaden."
 
Hat einer von Euch - außer Streuner - sich mal in die Lage des jenigen versetzt, der gerade leidet, dessen Herz blutet? Wie lange ist es bei Euch her, dass Ihr mit einer derartigen Situation konfrontiert wurdet? Wenn Ihr es schon erlebt habt, könnt Ihr Euch noch an dieses Gefühl erinnern?????????? Es ist wie bei einer Entbindung. Die furchtbaren Schmerzen sind schnell vergessen, das Gehirn hat den wirklichen Schmerz vergessen, es weiß nur noch, da war doch was.
 
Verzeiht, ich kann das gerade nachempfinden. Weil ich nämlich in einer ähnlichen Situation war. Mir ist dieser Schmerz noch sehr bewusst. Ich habe auch keine Partnerrückführung praktiziert. Aber warum nicht? Weil es mir mein Verstand sagte, tue es nicht. Mein Herz hat etwas ganz anderes gerufen. Und meinem Herzen war es scheiß egal, warum ich gelitten habe, ob es verletztes Ego, Selbstmitleid, zertretenes Selbstbewusstsein oder weiß ich was war. Und warum? Weil es Liebe war. Jedenfalls von meiner Seite.
 
Wo war denn bei den meisten Beiträgen hier das Mitgefühl? Die meisten haben geschrieben, warum man es nicht machen sollte, mit Macht und Magie denjenigen zurückzuholen. Gaben das große Wissen weiter. Alles richtig. Und es war gut so. Aber diejenige, die dieses Thema hier wieder aufgegriffen hat, ist ein Mensch mit tiefen Gefühlen und einem wunden Herz. Darauf ist keiner - oder kaum einer - eingegangen. Schade eigentlich, wo bleibt bei der ganzen Spiritualität das menschlische Gefühl, das Mitgefühl? {#w00t}

 
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück11121314151617Weiter>Ende>>