eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Huna-hawaiianischer Schamanismus (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 384  
THEMA: Huna-hawaiianischer Schamanismus
#5801
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(10.09.2009 10:33)  
 


Hallo Tanja,

ich meine damit, dass ich direkt verbunden bin , immer und überall. Das heißt für mich selber, dass ich, wenn mir was passiert, was mich aufwühlt oder seltsam berührt, mir die infos, die ich benötige, direkt von oben hole. Ich frage also direkt: was soll mir das sagen, wie soll ich damit umgehen? Was heißt das für mich?
Für meine arbeit heißt das, dass mir techniken direkt aus der licht-feinstofflichen wirklichkeit vermittelt werden. Meine arbeit ist dadurch sehr stark geworden.
Heißt aber auch, dass mir nach und nach empfohlen wurde, kein fleisch zu essen , das rauchen ganz zu lassen, keinen alkohol für drei monate... keine verbote, sondern: "Wenn du diese fähigkeiten nutzen möchtest, solltest du...."
Ich werde auch mitten unter der hausarbeit plötzlich reisen geschickt, dann wird was an mir gearbeitet usw.
Ich hoffe, du kannst damit was anfangen.
Ich habe bereits beantragt, dass ich im himmel meine geliebten leberkässemmerl vorfinden will.....

Liebe grüße, Irene
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#5802
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(10.09.2009 11:39)  
 


...lach nun habe ich einen spontanen gedanken:
Weisst du was du im Mayakalender bist?

wenn nicht, verrätst du mir bitte dein geb.datu`?

und zum Inhalt:
Könnte man es so auslegen, dass du es verinnerlicht hast?
 
lieben Gruß, Tanja
>>> Wirksamkeit ist das Mass der Wahrheit <<< www.tanjas-pentagramm.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#5803
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(10.09.2009 11:47)  
 


Ich bin gelber stern ton 13.
geb.dat. 20.02.1969.

Du kannst da gerne was dazu sagen, wenn dir dazu was einfällt. Ich habe mich kurz damit beschäftigt und fand es auch sehr interessant. Ich kann mir solche systeme aber nicht merken, weder astrologie noch die bedeutungen im maya-kalender. Ich finde es aber toll, dass andere sowas können.
Ja, ich denke, das hast du gut ausgedrückt: ich habe es verinnerlicht. Da bin ich auch sehr froh darüber, weil ich früher ein sehr schweres leben hatte, und heute ist alles so einfach geworden. Natürlich tut manchmal noch was weh, und mein sohn ist in der pubertät, das ist trotz meines getragen-seins anstrengend . Aber ich habe keine probleme mehr, sondern nur noch aspekte, die gelernt und umgesetzt werden müssen und dazwischen immer wieder ganz viel licht und gottesverbundenheit.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#5804
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(10.09.2009 14:37)  
 


Liebe Irene,

so was dachte ich mir...die 13 verbindet uns.(13. Tod)
ich bin allerdings absoluter Frischling, die 13 ist ja der "letzte" TOn und beendet einen Zyklus, auch karma wird beendet, wir bringen Dinge zu Ende
im Gegensatz zu dem Ton 1 die die Initiierung sind...

...kennst du auch deinen Nachtlord?

Der Rest hört sich nach gelebt an, finde ich stimmig und schön.
Vll kannst ja mal so ein pubertierendes Bsp posten und wie du heute damit umgehst. Mich würde es interessieren, mein Ältester ist 9

Ich pick mir gerne aus dem was bei anderen funzt, etwas heraus und schabloniere es auf meine Situation, die ich im Grunde vorstrukturiert habe.

Ich liebe HUNA, merke wie ich damit lebe.
Momentan ist es in der Balance, ansonsten ist KALA und Makia mein "Lieblingsthema".

lg tanja
 
lieben Gruß, Tanja
>>> Wirksamkeit ist das Mass der Wahrheit <<< www.tanjas-pentagramm.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#5805
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(10.09.2009 17:04)  
 


halt - hab mich vertan, bin ton 3. "Der elektrische ton des dienens" steht dabei.

Was die pubertät angeht - das wichtigste und entlastendete ist für mich, zu verstehen, dass mein sohn ine eigenen erfahrungen mahen darf, die nichts mit mir zu tun haben. Ich bin da nur "handlanger".

Bald mehr - liebe grüße, Irene
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#5867
Aw: Huna-hawaiianischer Schamanismus
(14.09.2009 12:57)  
 


Hallo an alle, diesmal vor allem an alle mütter

Wie gesagt ist mein sohn 13 und pubertiert heftig. Allerdings ist es jetzt etwas ruhiger geworden. Er war sehr aggressiv und hatte ausbrüche, auf die dann verzweifeltes weinen folgte, weil es ihm so leid tat. Er sagte, er hätte seine gefühle nicht mehr im griff. Ich muss dazu sagen, dass sein vater sich nicht kümmert und selber kaum verbindung zu seinem vater gehabt hatte. Ich habe meinem sohn eine kurze aufstellung angeboten, bei der er selber nicht dabei war - es war mir einfach so klar, dass es ihm an rückhalt von den männlichen ahnen fehlt. Er willigte ein, und er bezahlte auch dafür mit autoputzen. Ich machte die aufstellung (ich leite sowas ja beruflich), nur auf das thema bezogen, also nicht weiter in die tiefe schürfend (das muss er selber initieren und sollte da dann auch dabei sein, finde ich)und bin sehr froh, dass ich das gemacht habe, denn seitdem ist er deutlich entlastet und es geht uns daher auch miteinander wieder viel besser.
Ansonsten - ich mache mir klar, dass ich ihm seine erfahrungen gönnen muss. Dazu gehört auch blödsinn machen. Ich verlange allerdings einen gewissen respekt im umgang usw. Ich versuche, liebevoll präsent zu sein, ihm freiheiten zu lassen und konsequent zu sein. Wenn er mich dauerhaft nervt, geht das mit dem liebevoll-sein durchaus mal schief, und dazu steh ich auch. Bin auch nur ein mensch, genauso wie mein sohn.
Effektivität ist das mass der wahrheit... was klappt wird beibehalten, so wie immer
Liebe grüße, Irene
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück123Weiter>Ende>>