eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Schizophrenie (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 436  
THEMA: Schizophrenie
#38794
Aw: Schizophrenie
(30.04.2013 20:52)  
 


Also wer drogen nimmt wie zum beispiel kanabis soll sich nicht wundern das er schizofren wird da das die ornchakren ihre schuznetz aufreisen lest und dabei automatisch helloerig weden kann nur unkontroliert und alles was auf ihn zu kommt von gedanken bis auf geisterstimmen und das schlimmekommt noch es setzen sich elementare fest die die selbstheilung stoern koennen des schutznetzes als tip ein pranerheiler kann dies beheben der ausgebildet ist psyschische erkrankung zu heilen Lg whiteaqngelos
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#38818
Aw: Schizophrenie
(04.05.2013 05:27)  
 


lieber whiteangelos,
 
das ist totaler UNSINN²³ den du da schreibst. 
ich an deiner stelle wuerde auch dein post berichtigen. 
 
zustimmen kann ich Oka. na ja wie immer zu 90 % auf jeden fall .. ^^
 
A.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#38821
Aw: Schizophrenie
(04.05.2013 06:48)  
 


Jeder hat seine Meinnug zu diesen Theama, aber die aten Mythen und auch die alten lehren, werden durch neue ersetzt, und durch meinungen verfälscht, aber iin endeffekt liegt es immer an Auge des betrachters.
 
nimm das Buch der Schulmedizin gehe damit zu einen schmanen und er wird sagen das Buch ist nicht weise?, nehme sein Lehre und gehe damit zur Schulmedizin und dir wird mit sicherheit gesagt der ist krank.
Sage mir mit wenn du umgehst und ich sage dir wer du bist , und die Meinung kommt von dir alleine? oder von den , wo du Sie angenommen hast.
 
 
 
 
 
 
Letzte Änderung: 04.05.2013 06:49 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#38822
Aw: Schizophrenie
(04.05.2013 10:29)  
 


Jeder hat seine eigene Meinung und seine eigene Wahrheit Neusicht. Aber ich muss Apo recht geben. Der Post  von whiteangelos ist völliger Unsinn. Wer Drogen nimmt, verändert die Abläufe im Gehirn, im schlimmsten Fall zerstört er eine Unmenge von Gehirnzellen (ähnlich beim Alkohol, aber das ist ja auch eine Droge). . Wenn er dann Hallunzinationen hat, bedeutet das, er sieht irgendwelche Wahnbilder, die mit der Wirklichkeit aber auch gar nichts zu tun haben. Das mit Hellsehen oder hellhören  gleichzustellen ist absoluter Blödsinn und nichts anderes als irgendwelches Halbwissen zu einer eigenen Theorie zusammengemischt. Drogenmißbrauch kann in der Tat zu Schizophrenie führen aber mit Chakren oder chakrenöffnung hat das nix zu tun. Bei Drogenmißbrauch hilft nur eines: Entzug und hoffen, dass noch nicht zu viel kaputt ist.
 
LG Michael
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#38824
Aw: Schizophrenie
(04.05.2013 15:23)  
 


du sagst es selbst Donner Wetter ,mann sollte nicht zu sehr in Gehirnchemie eingreifen.
naja nach Chakra Lehre heist es auch wenn die erdung nicht stimmt.Hebt man ab, und ist geisteskrank.die Schulmedizin wird mit Chemie versuchen da einklang zu bringen
der Reki oder Chakra Arbeiter mit anderen dinegn ohne Chemie.
Magie es wird versucht mit Hilfsmittel, wie Trommeln, oder anderen dingen in Trance zu versetzen. um in einer anderen ebene ,oder wie auch der Name sei? zu wirkung und dann wieder nach Wischenschaft in der dritten ebene zu gelangen. lol also willkommen in Clup ;)
falls es dich interessiert?
 
mal eine Seite
http://www.mut-zum-anderssein.de/psychiatrie.html#kritik
Der folgende Artikel wurde in der "Washington Post" am Sonntag, dem 19.August, 2001 veröffentlicht. Er wurde von einem Psychiater geschrieben, Daniel Fisher MD, der zugleich ein Psychiatrie-Überlebender ist und einmal als "schizophren" diagnostiziert war. Dr. Fisher bezweifelt das von der Pharmaindustrie vertretene medizinische Modell seelischer Störungen...
 
Wir sind durch die Pharmaindustrie getäuscht worden
von Daniel B. Fisher
(ins Deutsche übersetzt von Kalle Pehe, Krefeld)
Ich bin von der Schizophrenie genesen. Wenn diese Feststellung Sie überrascht - weil Sie denken, dass Schizophrenie eine unheilbare Hirnkrankheit sei - dann sind Sie einem kulturell bedingten Vorurteil aufgesessen, das völlig unbegründet Millionen von Menschen als geisteskrank stigmatisiert.
In den letzten 20 Jahren avancierte die Pharmaindustrie zur tragenden Kraft des Glaubens an die hirnorganische Bedingtheit seelischer Krankheiten und daran, dass ihre Opfer ein Lebenlang auf Medikamente angewiesen seien. Das ist eine raffinierte Verkaufsstrategie. Wenn Menschen von der rein biologischen Bedingtheit seelischer Erkrankungen überzeugt sind, werden sie sie lediglich mit Tabletten behandeln.
Pharmafirmen haben den psychiatrischen Berufsstand gewissermaßen gekauft. Aus ihren Gewinnen werden die Forschung gefördert, die Zeitschriften und die psychiatrischen Abteilungen. So ist es nicht überraschend, dass viele Forscher eine rein medikamentöse Behandlung seelischer Krankheit favorisieren.
Obwohl neue überzeugende Forschungsergebnisse die Wirksamkeit der Psychotherapie bei der Schizophreniebehandlung belegen, erzählt man Auszubildenden der Psychiatrie immer noch "Ihr könnt nicht mit einer Krankheit sprechen."
Deshalb verbringen Psychiater heute mehr Zeit mit dem Verschreiben von Psychopharmaka als mit dem Kennenlernen der Menschen, die diese einnehmen.
Ich hatte mich auch an das biologische Modell der seelischen Krankheit gewöhnt und glaubte daran. Vor 31 Jahren, als PhD Biochemiker im National Institute of Mental Health forschte ich über Neurotransmitter wie Serotonin und Dopamin und schrieb Berichte darüber.
Dann diagnostizierte man mich als schizophren - und meine Erfahrung lehrte mich, dass unsere Gefühle und Träume nicht in einem Mikroskop analysiert werden können.
Obwohl viele Leute annehmen, dass es sich um eine Fehldiagnose gehandelt haben muß, wenn sie von meiner Genesung erfahren, war die erste Diagnose kein Fehler. Sie wurde bestätigt von einer Kommission aus sechs Navy-Psychiatern nach einem viermonatigen stationären Aufenthalt im Bethesda Naval Hospital.
Das Brandmal "Schizophrener" verwüstete mein Leben. Mein Leben schien beendet. Sechs Jahre später war ich allen Erwartungen zum Trotz genesen.
 
Letzte Änderung: 04.05.2013 15:26 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#42697
Aw: Schizophrenie
(04.03.2015 07:39)  
 


das thema schizophrenie wird hier zum teil sehr gefährlich, wie ich finde behandelt. diese erkrankung zB wie einen gebrochenen arm zu sehen, oder leselektüre anzubieten..oder aber einfach das ganze als verhaftungen von doppelseelen abzutun. ist hinderlich und hilfreich..als drogen ins spiel kamen, wurden die sache ganz anders interpretiert.
der mann, muss dringend in behandlung.seine psychose könnte ansonsten für ihn und andere gefährlich enden. du kannst ihm dabei nicht helfen, du kannst die notlage in der er sich befindet, wahrnehmen und handeln..nämlich ihn schützen vor sich selbst. damit hast du mehr getan, las andere. andere reden und zun nichts.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345Weiter>Ende>>