eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
Tote Tiere (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 287  
THEMA: Tote Tiere
#40255
Aw: Tote Tiere
(08.07.2013 21:57)  
 


Hallo Sarcar,
 
ich denke ich kann Deinen Ausführungen auch nicht ganz folgen.
Verstehe nicht was die Religion, die Astrologie oder Schimpfwörter mit meinen Erlebnissen zu tun haben sollen. Vielleicht habe ich es auch nicht richtig verstanden, dann sorry.
 
Dennoch danke ich Dir für eine Mögliche Erklärung auf meine Frage.
 
Faceless
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40298
Aw: Tote Tiere
(11.07.2013 13:17)  
 


Kanns einfach meinte damit das Tier wird wohl in seinen dingen den tod gefunden haben? und hat seine Form gelebt! sich vergleichen oder den tot des tiere in sein leben zu erklären oder auch profezeichungen damit  zu machen da frage ich mich was wäre wenn das tier gelebt hätte? und nicht da lag , warum sucht der Mensch Antworten in leben eines anderen oder in tot einen anderen und in bildern und verleugnet eigentlich sein eigenen leben form ist man so leicht verleitbar geworden?
, daher meinte ich genauso wie viel von der erde genommen wird und den Menschen dargestellt wird, womit der Mensch sich vergleichen soll und auf was er warten kann und somit eigentlich irgendwann mit dingen beschäftigt ist wo andere sich bereichern und eigentlich auch die gleichen dinge weiter geben. naja gut
was ich aussagen wollte warum vergleicht sich der mensch mit einen sternzeichen? obwohl die tiere der  erde kein gleichniss davon  nehmen? kine Bücher verkaufen?  da stelle ich mich die frage? wer hat Freiheit der Mensch oder das was schon längst frei ist?
das die erde von ursprung endstanden ist nicht zu verleugnen also warum vergleichen in Bücerhn antworten suchen wenn draussen mit eigenen Augen schon zu sehn ist was sache ist? klar das es viele gibt,  und aussagen gehe den weg von der erde zum universum den da findest du dein heil wie auch immer, das die erde damit eigentlich immer mehr ausgebeutet wurde das soll man nicht sehn , den der MEnsch ist beschäftigt in anderen dingen
 dann stelle ich mir die frage? was nützt das geheiniss des universum? noch wenn die erde nicht mehr so da ist ,wie sie jetzt "Noch" ist.
 
das irgendwann wohl jede lebewesen sich anpassen muss und , klar guter spruch sowohl das kleinste lebewesen denke an sein überleben so wie das größe auch egal welche form , wird den einen zuviel genommen muss die andere form sich anbassen naja gut in profehzeichung und vorausagungen sind andere besser. daher kann ich keine Antwort geben aber das die evulution sich in gleichniss befand und durch den Menschen langsam immer mehr in ungleichnis verfällt, dann stellt sich die frage was ändert wenn und welche form geht man in die zukunft?
 
 
Alex
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40299
Aw: Tote Tiere
(11.07.2013 14:05)  
 


Hallo Satcar,
 
Zuerst mal, wer vergleicht sich mit dem Tier, den Tieren?
Ich denke nicht dass aus meinen Zeilen irgendwie hervorgeht dass ich mich mit irgendwas vergleiche .. warum auch.. jeder ins Einmalig!
 
Warum der Mensch, warum ich Antworten suche ist, das es Zeichen sind wenn ich die letzten Wocher vermehrt tote Tiere antreffe, auf einer Strecke die ich schn fast 8 Monate fahre und auf der vorher noch nie tote Tiere "lagen".
Vor allem wenn man bedenkt dass sich Tiere zum sterben verkriechen, ist die schon ein Zeichen von Mutter Natur.
 
was ich aussagen wollte warum vergleicht sich der mensch mit einen sternzeichen?
 
Meine letzte Frage, was tote Tiere mit dem Sternzeichen zu tun haben, Satcar, spiegelt nicht wieder warum sich der Mensch mit Sternzeichen vergleicht.
 
das die erde von ursprung endstanden ist nicht zu verleugnen also warum vergleichen in Bücerhn antworten suchen wenn draussen mit eigenen Augen schon zu sehn ist was sache ist? klar das es viele gibt,  und aussagen gehe den weg von der erde zum universum den da findest du dein heil wie auch immer, das die erde damit eigentlich immer mehr ausgebeutet wurde das soll man nicht sehn , den der MEnsch ist beschäftigt in anderen dingen
 
Hmm, ich kann mich auch nicht daran erinnern dass ich geschrieben habe dass ich Bücher benutze um mein Wissen zu erweitern. Ich sehe und lerne in der Natur, deshalb weiß ich jetzt auch nicht genau warum Du das Thema Bücher ins Spiel bringst.
 
Ich weiß dass die toten Gefährten die sich mir zeigten eine Botschaft darstellen.
Jedoch denke ich nicht dies 1:1 umzulegen denn das wäre fatal und auch falsch.
 
 
dann stelle ich mir die frage? was nützt das geheiniss des universum? noch wenn die erde nicht mehr so da ist ,wie sie jetzt "Noch" ist.
 
Die Geheinmisse des Universum standen genau so wenig zur Debatte bei meinem Eröffnungsthread bezüglich der toten Tiere.
Auch das hat definitiv nichts mit totten Tieren zu tun.
Das Universum ist unergründlich und der menschliche Verstand reicht dazu nicht im entferntesten aus.
 
Danke für Deinen Versuch mir die geschriebenen Worte, Deinerseits, zu erklären.
 
Faceless
 
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40304
Aw: Tote Tiere
(11.07.2013 18:21)  
 


Hallo, lieber Faceless. Ich würde mich in vielen Bezugspunkten der Meinung von Mondzauberin anschließen, auch und vor allem was das Erwachen von spirituellen Fähigkeiten gerade im medialen Bereich betrifft.
 
Du interessierst Dich für den Schamanismus. Da ist es doch ziemlich naheliegend, dass Dir mit Tieren Botschaften übersandt werden. Der Tod bedeutet beim Kartenlegen oder in Träumen zum Beispiel, dass etwas Altes stirbt und etwas Neues beginnt. Und nicht nur hier. In meinen Augen bist Du auf einem guten Weg, wenn Du die Tiere zusätzlich noch mit den Elementen in Verbindung bringst. 
 
Du schreibst, dass Du nicht glaubst, dass es etwas mit medialen Fähigkeiten zu tun hat? Warum glaubst Du nicht daran? Manchmal .... und gerade im Schamanismus .... wird man mit derartigen Symbolen, wie Du sie beschreibst, "genötigt", über derartige Dinge nachzudenken, weil man selbst nicht erkennt, dass eine Weiterentwicklung in Gang gesetzt wurde.
 
Erst einmal liebe Grüße
Xcerana
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40306
Aw: Tote Tiere
(11.07.2013 18:58)  
 


Hallo auch Dir, Xcerana
 
Ja, dass es sich um eine Botschaft handel muss, wurde mir auch schon, bzw. war mir, einer Weile, klar.
Nur der "Inhalt" jener Botschaft lag noch sehr im Verborgenen.
 
Der Tod, bedeutet für mich immer ein Ende. Jedoch nicht im herkömmlichen Sinne.
Ich denke er symbolisiert nicht den bevortsehenden Tod sondern, wie Du schon so treffend formuliert hast, das bevorstehende Ende eines Zykluses und somit auch einen darauffolgenden Neubeginn.
 
Mediale Fähigkeiten besitze ich nicht. Eine Kommunikation mit "meiner" Krähe ist zwar möglich jedoch beschränkt es sich auf kleine Botschaften wie Warnungen oder einer Antwort auf eine "Frage" die ich stelle.
Je elementar wichtiger meine Frage, desto eher die Wahrscheinlichkeit dass ich Antwort bekomme.
Wenn ich mir zu viele Gedanken mache zeigt sie sich stets so dass ich sie gar nicht übersehen kann.
Jedoch "schweigt" sie sich zu diesem, hier beschriebenen Thema, aus.
Außerdem sagt mir mein Bauchgefühl dass ich jene Fähigkeiten, medialer Art, nicht besitze.
 
Das ich mich auf dem Gebiet, für das ich mich sehr interessiere weiterentwickeln werde, ist mir klar.
Vielleicht hängt ja wirklich meine eingangs hier gestellte Frage über die Bedeutung meiner "Sichtung" mit meinem weiteren Weg zusammen.
 
LG Faceless
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#40308
Aw: Tote Tiere
(11.07.2013 19:26)  
 


Lieber Faceless. Alles hat seinen Sinn. Und alles kommt immer zum richtigen Zeitpunkt. Was verstehst Du denn unter medialen Fähigkeiten? Das muss nicht immer bedeuten, so wie viele glauben, dass man mit Geistern und Verstorbenen kommunizieren kann. Allein, dass Du mit Deiner Krähe kommunizierst, ist eine mediale Fähigkeit. Mach Dich nicht kleiner als Du bist. *schmunzel 
Ich persönlich glaube, dass Dir diese Tiere zeigen sollen, dass der bisher von Dir eingeschlagene Weg - also der alte Zyklus - beendet ist und dass Du Dich nun neuen Dingen stellen sollst. Bei Deinen Interessen steht der Schamanismus. Wie sieht es denn damit aus? Was unternimmst Du persönlich, um Dich hier weiterzuentwickeln?
Und dass sich die Kommunikation mit Deiner Kräfte nur auf sogenannte Kleinigkeiten wie kleine Botschaften und Warnungen "beschränkt" ist in meinen Augen sogar gut. Weil es zum Nachdenken anregt. Wie viele Menschen sind Stammkunden bei Wahrsagern und Kartenlegern, weil sie alles und ganz genau wissen wollen. Und wo bleibt dabei ihre eigene Entwicklung? Deine Krähe ist sehr klug und weise. Sie überfüttert Dich nicht. Eben ein sehr kluges Tier. *schmunzel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück1234Weiter>Ende>>