eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
nicht lebbar??? (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück2122232425Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 719  
THEMA: nicht lebbar???
#27147
Aw: nicht lebbar???
(26.04.2011 11:06)  
 


Hallo TonGottes
 
ich antworte erst jetzt auf dein forumbeitrag.ich hab es leider nicht eher geschafft.
ja du hast sicher recht,so eine intensive begegnung mit so einem menschen hat schon irgendwie seinen sinn.du sagst die begegnung mit so einem menschen findet nur statt,damit sich der emotionalkörper reinigen kann.da hast du wohl recht.ich hatte bei diesem mann auch das gefühl,daß es so ist,als wäre man durch ketten an diesen mann gefesselt.ich bin zwar seinetwegen durch die hölle gegangen,aber ich habe das gefühl,daß ich mich von ihm befreit habe,die fesseln gesprengt habe,zwar noch nicht ganz,aber das wird noch.zumindest denke ich kaum noch an ihn und gefühle spielen auch kaum noch eine rolle.zumindest steht er nicht mehr zwischen mir und einem anderen mann.und das ist auch schon mal viel wert.
und mitlerweile weiß ich,daß loslassen der einzigste weg ist,wieder zu sich selber zu finden.
lg sternenzauber
 
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#27148
Aw: nicht lebbar???
(26.04.2011 11:41)  
 


Hallo mondzauberin
 
nun komm ich endlich auch mal dazu,auf deinen beitrag zu antworten.ich hab dazu auch schon etwas zum beitrag von tongottes geschrieben.es war so,als wäre ich irgendwie bezüglich des mannes gefangen,als wäre man durch eisenketten aneinander gekettet.
aber irgendwann kam es zu einem sehr sehr schmerzlichen knall zwischen uns,mir ging es dann richtig richtig schlecht (es war so,als würde man 2 sehr sehr starke magneten versuchen auseinander zu reißen) und es hat mir den boden unter den füßen weg gezogen,und ich war sehr lange in einem dunklem tiefen schwarzen loch.damals konnte ich nicht von ihm lassen,weil ich mir diese intensive begegnung nicht erklären konnte.
ich hatte so eine begegnung vorher noch nie und hab ich bisher auch nicht wieder gehabt.ich dachte diese so intensive verbindung,das muß einfach liebe sein,er muß einfach mein seelenpartner sein.aber es gibt da ein sprichwort: liebe macht blind,und das war wirklich so.ich hab nur die intensive verbindung gesehen,nicht aber sein verletzendes verhalten.
irgendwann kommt man zu dem entschluß,daß das ganze mit den tiefen verletzungen,sein verhalten... nicht das ist was man unter liebe versteht,starke gefühle hin,starke gefühle her.also hab ich mich mit händen und füßen gegen diese starken gefühle gewährt,ich wollte diese gefühle nicht mehr.ich hab versucht mein herz aus zu schalten und auf mein verstand zu hören.das war eine sehr sehr schmerzhafte erfahrung.aber im nachhinein bin ich froh,daß ich es durch gezogen habe.ich bin zwar seinetwegen durch die hölle gegangen,ich bin aber auch daran gewachsen und habe daraus gelernt.und das beste, ich hab das gefühl die eisenketten endlich nach ettlichen jahren gesprengt zu haben.ich fühle mich viel freier und gefühle spielen auch kaum noch eine rolle.sonst stand er immer zwischen mir und einem anderen mann (gefühlsmäßig) das ist nun nicht mehr so.
ok so ganz habe ich zwar mit ihm noch nicht abgeschlossen,aber ich bin auf dem besten wege.und ein gutes hatte das ganze auch.durch ihn bin ich zur spiritualität und esoterik geschuppst wurden.denn ich hab mich immer gefragt was soll diese begegenung für einen sinn haben,wieso das ganze....durch diese verbindung hab ich alles hinterfragt und bin zu dem entschluß gekommen,daß es irgendwas hier auf der erde geben muß,was man mit den augen nicht erklären kann,daß es irgendwas geben muß,was einen tieferen sinn hat....
und seinetwegen habe ich meine langjährige beziehung beendet (was ich ohne ihn wohl nicht getan hätte,aber die gefühle zu ihm waren einfach zu stark,wir wurden zwar nie ein paar,aber ich war total hin und her gerissen zwischen ihm und meinem langjährigen freund) ich habe in der langen zeit,als ich vom universum quasi "gezwungen" wurde allein zu sein (um wieder zu mir zu finden) so viele unterschiedliche männer kennen gelernt und habe positive und auch negative erfahrungen gemacht (was ich nicht gemacht hätte,wenn ich in meiner langjährigen beziehung geblieben wäre) und es hat dazu beigetragen,daß ich mir bewußt werde,was verstehe ich unter liebe,was für einen partner suche ich wirklich.
ok nun bin ich schon eine ganze weile allein,aber mitlerweile "siebe" ich die männer aus und meine ansprüche sind ganz schön gestiegen,und das ist auch gut so.denn man möchte ja nicht irgendwen,sondern jemand der gut zu einem passt.und ich hab die hoffnung noch nicht aufgegeben,irgendwann mal meinen seelenpartner zu finden.denn ich weiß,daß es auch sehr positive verbindundungen zwischen mann und frau gibt,und so was wie seelenverwantschaft wirklich gibt.
ich wünsche dir alles liebe und daß du auch zu gegebener zeit deinen seelenpartner findest.
 
lg sternenzauber
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#27203
Aw: nicht lebbar???
(29.04.2011 17:47)  
 


Liebe Sternenzauber,
Deinen Beitrag jetzt fand ich sehr interessant und hab mich auch irgendwie darin wiedergefunden. Wie Du geschrieben hast - auch bei mir hat es gedauert bis es richtig geknallt hat. Ich habe nicht ganz solange gewartet wie Du - ich wollte einfach Klarheit - und die hab ich tatsächlich auch bekommen :-)), allerdings sehr sehr schmerzhaft und verletzend - ABER - ich habe das anscheinend wirklich gebraucht.
Frau ist geneigt ihrem Bauchgefühl zu vertrauen - Mann handelt eher nach Verstand. Was einem in dem Fall weiterbringt - ich weiss es auch nicht - aber wie Du weiss ich dass ich daran gewachsen bin, auch wenn ich - wie Du - gelitten habe. Es wird jeden Monat besser und ich bin auch bereit für nen anderen Mann - hab lange genug gebraucht - auch dazu war der "Knall" nötig.
Und das Buch, das Anthoriel empfohlen hat besorge ich mir auch noch - obwohl ich denke ich bin inzwischen wirklich drüber weg. Ich will auch nie mehr was hören von dem Mann :-)) - würde mir nicht gut tun.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#27208
Aw: nicht lebbar???
(29.04.2011 19:50)  
 


ist Euch mal aufgefallen, dass sich die Schicksalsschläge von uns Frauen sehr ähnlich sind, im punkto Beziehungen?
Auch die Schläge, die die Männer erhalten sind identisch mit denen was wir preis geben!
Tiefes Loch fallen, lange Singel, weniger Vertrauen, die Suche oder Frage welcher Sinn steckt dahinter? Neu anfangen, man wird anpsruchsvoller....... usw.
Mag sein dass genau solch ein Mann, mit solchen Blessuren, der Seelenpartner sein kann?
Gleiches Leid, gleicher Schmerz, gleiche Hoffnung.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#27218
Aw: nicht lebbar???
(29.04.2011 22:45)  
 


Hallo maybe
 
ja bei mir hat das ganze leider sehr lange gedauert bis es klick gemacht hat.aber das lag auch mit daran daß ich in der zeit auch in einer langjährigen beziehung mit einem anderen mann war.und heute weiß ich,daß ich diesen mega knall echt gebraucht habe,mir gings richtig richtig sch... aber wenn das nicht gewesen wäre,wäre ich immer noch blind vor liebe.ich wäre immer noch der meinung,daß er der richtige ist,der mann fürs leben.
und je mehr ich drüber nachdenke und mir diesen mann ohne rosa brille betrachte,um sehr mehr denke ich: man was wollte ich von dem typ bloß,was fand ich an dem so toll ???
ich lasse mich von ihm nicht mehr verletzen.er kommt fast täglich bei mir einkaufen ! mit seiner freundin !!! mitlerweile haben sie ein kind zusammen ! es war mal mein sehnlichster wunsch mit ihm die zukunft zu verbringen,mit ihm eine familie zu haben.heute denke ich mir,gott sei dank,daß es nicht so gekommen ist.aber in dem moment wenn man so leidet will man das ja nicht wahr haben.mitlerweile denke ich mir,soll er doch mit ihr viele kinder haben,soll er sie doch heiraten,soll er ein haus mit ihr bauen... es interressiert mich nicht mehr.früher hätte mir das das herz zerrissen,aber heute denke ich,irgendwann lach ich drüber,und es wird ein viel viel besserer mann kommen,den ich liebe und der mich liebt und mit dem ich eine familie haben werde.der mann aus der vergangenheit bringt mich nur dazu,genau zu überlegen,was will ich für ein mann,was für eigenschaften sollte der mann haben und das "aussieben" klappt auch immer besser.und irgendwann wird auch mal mr. right dabei sein und er wird nicht durchs sieb rutschen ;-)
also in dem sinne: zu jedem topf gibts den passenden deckel und wir werden auch noch fündig.
lg sternenzauber
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#27220
Aw: nicht lebbar???
(29.04.2011 23:12)  
 


Hallo Streuner
 
ja ist mir auch schon aufgefallen,daß männer und frauen so einen tiefen schmerz in der liebe erleiden.aber ich denke,daß muß einfach bei manchen sein.manche brauchen so ein hammer knall mit tiefem schmerz,weil sie sonst nicht von der person lassen würden.wir denken es ist die große liebe,man denkt das kann ja nur so sein bei solchen hammer gefühlen.in wahrheit sind wir regelrecht blind vor liebe,man verbiegt sich zu sehr für diesen menschen,man gibt sich selber sehr auf und letzendlich handelt man selbstzerstörreisch.soll das liebe sein ? nein !
in dem moment wenn man dann soooo leidet,verflucht man das ganze,verflucht das universum... und fragt sich warum verdammt noch mal muß man soooo sehr leiden ?!?
aber ich wir sehen die situation verschwommen und so als wäre nebel.doch das universum,engel... schwebt über dem ganzen und weiß,daß hinter der ganz dicken und langen nebelwand die sonne wieder strahlt und jemand viel besseres für einen vorgesehen ist,jemand der viel besser zu einem passt,wo es einfach liebe ist und vielleicht wartet hinter dem dicken nebel sogar der passende seelenpartner auf ein.aber man muß halt erstmal durch den dicken dichten nebel,es geht kein weg vorbei.manchmal wird man mutlos weil der dichte nebel kein ende nimmt und man bleibt trotzig auf der stelle stehen,irgendwann sieht man einen kleinen sonnenstrahl durch blitzen (zb ein mensch der einem in so einer situation sehr gut tut,und der heilung dient) und man bekommt wieder neuen mut und geht weiter.auch wenn wir es noch nicht sehen können,aber es wird schon seine gründe haben,warum wir durch dieses dunkle tal gehen müssen.letzendlich findet man so wieder zu sich selber.und auch wenn man dann schon ewigkeiten allein ist und man früher nie allein sein konnte und von einer beziehung in die nächste gesprungen ist,fühlt man sich zwar einsam,hat sehnsucht nach einer partnerschaft,aber man schaut sich die person genauer an,denn man möchte ja nicht noch mal sooo verletzt werden,man wird viel anspruchsvoller und schaut nach jemanden,der wirklich passen könnte,mit dem man eine zukunft aufbauen kann.und ja ich denke der seelenpartner ist jemand,der genau diese erfahrungen auch gemacht hat,der auch zu tiefst verletzt wurde und sich im tiefem schwarzen loch befunden hat.so begegnen sich beide mit vorsicht und respekt.und die liebe heilt dann alle verletzungen bei beiden bzw man tut sich einfach gegenseitig gut und arbeitet die vergangenheit so auf.lassen wir uns einfach mal überraschen.nach sturm kommt auch irgendwann wieder sonnenschein.und man geht gestärkt aus dem sturm heraus und ist daran gewachsen und den nächsten sturm empfindet man dann bestimmt nicht mehr sooooo schlimm.aber wie gesagt nach sturm kommt erstmal wieder sonnenschein.
in dem sinne wünsche ich uns endlich mal wieder sonnenschein im leben ;-)
lg sternenzauber
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück2122232425Weiter>Ende>>