eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
UNSERE Geschichte (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 428  
THEMA: UNSERE Geschichte
#11031
Aw: UNSERE Geschichte
(06.05.2010 10:16)  
 


als chyra sie erreicht hatte frugen alle ganz neugierig,
was das für ein licht sei was sie in ihrer hand hielte...
chyra begann ihnen zu erklären wie sie ihn gefunden hatte und welche botschaft ihr der stein gegeben hatte,
ganz in gedanken sagte darauf wachsamerangel,ja und einer der anderen steine ist der stein der liebe,
der hüter der liebe in den herzen aller wesen...
alle schauten sie ganz erstaunt an...
langsam begann es stärker zu regnen und sie gingen zurück ins wirtshaus,
wo es schon nach frischem blütentee duftete.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11036
Aw: UNSERE Geschichte
(06.05.2010 11:51)  
 


sie setzten sich alle an den großen tisch und bestaunten erst einmal den stein und schauten den wachsamenengel an um zu sehen ob er noch was sagen würde .
auf einmal ging die tür auf und ein kleiner willow kam herein ,
er sah aus wie ein stück borke von einer weide , hatte große grüne augen und flammenrotes haar .
er war sehr klein aber wieselflink und sparang auf den tisch , verbeugte sich und lachte alle an .
oh oh sagte er , schaute den stein an und wurde rot im gesicht .
wehm gehört er und wo ist er her , fragte er ganz aufgeregt und chyra sagte es ihm .
hm sagte er zu chyra und hast du schon die karte gefunden wo alle drauf sind um sie zu finden ?????
nein meinte chyra , weist du denn wo sie sein könnte ????
willow schaute sich um und assgart ganz tief in die augen , der sofort an sein buch griff ........
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11037
Aw: UNSERE Geschichte
(06.05.2010 13:17)  
 


.. und in die tasche die neben seinem Buch hin.
Er zog ein kleines stück papier heraus das er ein paar mal entfaltete wie eine Landkarte. Bei genauem betrachten viel auf das dies eine Magiesche Karte war. Denn alles auf der Karte schien in Bewegung.
"Das sind die Wolken von Hilblim." sagte Assgart. "Dort ist noch einer dieser Leuchtenden Steine zu finden. Ihr wiest doch bestimmt was das für Steine sind und was es mit ihnen auf sich hat oder?"
Alle schauten Assgart erwartungsvoll und fragend an. "Chyra und ihr beiden Elfen seit Geschwister. Habt ihr das noch nicht gemerkt? Als ihr geboren wurdet, wurde auch für jeden von euch ein Seelenstein geboren. Es gibt 5 stück von ihnen und nur wenn alle 5 Steine zusammen geführt werden können die fremden Eindringele aus dem Wald einhalt geboten werden." Chyra schaute ihn fragent an und erwiederte " 5 Steine? das heist wir sind 5 Geschwister?"
Assgart nickte nur.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11043
Aw: UNSERE Geschichte
(06.05.2010 13:53)  
 


also fehlen noch zwei unserer geschwister dachte träumenderengel laut.
befania die mutter von chyra,träumenderengel und wachsamerangel schaute auf und stimmte dem zu.....
sie sagte als ihr,unsere 5 kinder da wart und das jüngste kind namens seelenfee ein jahr alt wurde,
da forderte ein zauberer namens smokewater,das er unsere töchter bekäme oder er würde unser königreich vollkommen verschwinden lassen,
alles zerstören....und auch meinen mann unseren könig umbringen...
aus angst das mein mann zu tode kommen sollte und es keine feenwelt dann mehr gäbe,
das sie es herzzerreißend fand das die menschenkinder dann keine geschichten mehr aus dem feenland erzählt bekämen von ihren eltern..und somit auch die fantasie der kinder ihre farbe verlieren würde...
bevor sie ihre kinder diesem zauberer mit gab,
hatte sie jedoch die feen des lichtes und der liebe um hilfe gebeten.
sie halfen ihr und gaben den geschwistern jeder einzelnen von ihnen einen elbenstein zum schutze.
jeder stein war den gaben der geschwister so angepasst,das sie und ihre gabe für immerdar geschützt seien.
und eine magische landkarte,die ein getreuer freund von den feen des lichtes und der liebe in seine obhut genommen hätte und sie gut hütete.....auch ashadaar das schwarze einhorn sei ein eingeweihter freund und hätte wundervolle zauberkräfte...
alle drehten den kopf und schauten assgart an.
nun war es ja wohl heraus,das er ein besonderer elf sei....
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11044
Aw: UNSERE Geschichte
(06.05.2010 14:39)  
 


Genau, es war herraus und assgart wurde ein wenig verlegen, doch er meinte sofort, keiner der gäste in der hütte hätte damit etwas zutun was befania, ihren kindern und auch mann angetan wurde .
Im gegenteil, er wusste das etwas schwarzes passiert war, das hatte ihm die helligkeit erzählt und gegenmassnahmen ergriffen indem sie dem assgart eine gaststätte gezeigt hatte die ausbaufähig war und von der aus er gegenmassnahmen ergreiffen konnte !
Was er auch eifrig tata, denn all seine gäste hatten ein dach über dem kopf und wurden auch satt, dank seines buches!
Die helligkeit hatte es ihm mit den worten übergeben : elf assgart sei "helle" es werden sonderbare dinge geschehen in dennen du eingreifen kannst, sogar musst !
Alle waren fleissig am arbeiten am gebäude hinter dem haus, doch plötzlich ein greller aufschrei von chyra, sie stand einem wolf gegenüber der sich zu aller entsetzen dort über nacht ein lager gesucht hatte!
Doch was war das, sie konnten ihn verstehen, er sprach die sprache der feen und schnell beruhigte sich chyra wieder und hörte zu was er zu berichten hatte, nicht nur sie sondern auch alle anderen !
Er war täglich auf einer spur des bösen das sich alle die im haus befindlichen einvernamen wollte, und da brach es aus arobat herraus, ja, er hatte das böse einmal zu gesicht bekommen und zwar in menschlicher gestalt als es sich grade umziehen wollte als
" böses", es blieb kein zweifel, es musste der zauberer sein dem befania begegnet war und ihr kinder und mann nahm !
Druidenbart hatte keine angst vor dem wolf und fing an ihn zu streicheln und sagte immer wieder " gut gemacht" wolf !
Nun wissen wir wie wir dem zauberrer entgegen treten werden, euch wird kein leid mehr geschehen, wir müssen nun nur noch die anderen zwei kinder finden, aber das sollte uns nicht schwer fallen, alle nickten bis auf den elf assgart, der nickte nur kurz, und allen war das erschon wieder mehr wusste als seine augen zugaben .
Dem wolf aber wurde ein schönes, weiches nachtlager hergerichtet, denn er sah auch erschöpft aus , hatte er doch täglich hinter dem bösen hergejagt, es endlich gefunden und auch erkannt !!!
Alle gingen jetzt ins wirtshaus um einen heissen tee zutrinken und vor allem dem bösen vorzubeugen, denn noch war die aufgabe ja nicht erledigt.
 
Letzte Änderung: 06.05.2010 21:52 von Berliner37. Grund: *kleiner Fehlerteufel*
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11070
Aw: UNSERE Geschichte
(07.05.2010 09:06)  
 


assgart hing seinen gedanken nach....er grübelte und dachte immer wo mögen die anderen beiden töchter sein....dann ging er in einen anderen raum und schlug dort sein geheimnissvolles buch auf..
hell erstrahlte ein licht...wundervoll....kleine sylphen....schmetterlinge in mädchengestalt konnte man plötzlich in dem licht erkennen die luftgeiser zeigen sich so sehr gerne.sie flatterten um assgart's kopf und es höhrte sich an als wenn sie ihm etwas zuflüstern würden...
assgart lauschte ...es sah aus als wenn seine ohren immer größer wurden ja und er lächelte die kleinen wesen liebevoll an.
.....apsaras....die wassergeherin ist die nächste tochter die sich hier in deinem wirtshaus in den nächsten stunden einfinden wird....
wunderschön schaut sie aus flüsterten die sylphen wieter ihm ins ohr....wunderschöne feuerrote haare hat sie....ein gesicht so liebevoll im ausdruck.
es schaut aus als wenn sie schwebt wenn sie geht....magie umgibt sie assgart....
und mit diesem letzten satz verschwanden die kleinen wesen zurück ins buch und das licht erlosch wieder.
assgart begab sich wieder in den gastraum....
plötzlich jammerte jemand ein wenig...ohohhhhh meine nase....
es war orobat,der sich die nase an einer kerze etwas verbrannt hatte als er wohl ein wenig eingeschlafen war.
alle lachten denn es schaute so lustig aus wie orobat herum hupfte und sich die nase rieb.
befania gab ihm ein nasses tuch für seine nase und er beruhigte sich wieder.
assgart sagte dann,wir werden bald zuwachs bekommen hier in unserer runde...
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>