eMail
Passwort
 
Angemeldet bleiben


Esoterik Flirt Forum


 


     
UNSERE Geschichte (1 Leser) (1) Gast


<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>

 
Zum Ende gehen Beliebt: 350  
THEMA: UNSERE Geschichte
#11074
Aw: UNSERE Geschichte
(07.05.2010 13:38)  
 


Druidenbart der Waldhüter dachte so ganz im stillen als er das hörte vom Zuwachs , so langsam sollte ich wohl mal platz machen in der Hütte und mich zumindest in der Nacht im Schuppen nebenan zum schlafen legen !
Er war es ja gewohnt darussen zu schlafen, doch hier wollte er so schnell nicht wieder weg gehen, er machte nur noch einmal am Tag seinen Streifzug durch den Wald, denn seid der Wolf hier sagte, seine Wölfin passt auf war es nicht weiter von Nöten öfter zu gehen.
Chyra sass in einer Ecke ganz alleine am Tisch und man sah ihr an das sie sehr nachdänklich war, doch traurig schien sie nicht zusein und als tTräumender Engel fragte, was ist mit dir antwortete sie, ich denke darüber nach ob ich dich Träumender Engel und Wachsamer Engel mitnehmen sollte unter den grossen Baum wenn jetzt die Sonne wieder scheint, es ist so ein herrliches Plätzchen das ich mit euch teilen möchte, ihr seht wunderschöne Schmettrlinge und ab und an sogar einige Engel die mit den Schmetterlingen spielen !
Oh ja ...kam es von Beiden ...spielen, haben wir schon lange nicht mehr können,ja seufzt Befania ihre Mutter,das würde euch jetzt gut tun.
Assgart hatte dem ganzen zugehört und fing laut an zu singen : Guten Morgen, guten Morgen komm herein du Sonnenschein...nein rief Chyra schnell, sie soll draussen scheinen und machte dabei ein trauriges Gesicht, denn sie hatte inzwischen gelernt das Assgart so allerlei konnte, doch sie war noch nicht dahinter gekommen wie er das vollbrachte und da...
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11103
Aw: UNSERE Geschichte
(08.05.2010 13:19)  
 


würde auch so schnell niemand darauf kommen,denn Assgart war meisstens in der Küche beschäftigt, jedenfalls tat er so, denn mit einem kurzen Fingerschnipp konnte er die schönsten Dinge herbei holen !
Da er auch schon wusste das bald wieder Besuch eintreffen wird hatte er eine Idee, und diese trug er nun vor im Gastraum, denn es waren alle immer noch imGastraum versammelt.
" hört mal zu" sagt er, ich denke mir das wir noch mehr Boden gebrauchen für Pflanzen und Tee, ich möchte mit Euch Allen draussen ein Stück Land umarbeiten zu einem guten, ertragreichen Boden, nur müssten wir "Druidenbart" bitten das wir noch drei Bäume dort fällen dürfen..." ohhh rief Chira " aber bitte nicht den Baum unter dem ich gerne liege und Träume, und den Schmetterlingen würde es auch nicht gefallen !
Assgart und Druidenbart schauten sich an und meinten, den könne sie behalten, der steht auch zu weit ab vom Gastraum.
Jetzt mussten aber Orobat und Aldorel Druidenbart zur hand gehen, denn er fällte die Bäume und die beiden sollten sich an die Äste machen, denn diese sollten auch gleich für den Kamin gerecht geschnitten werden.
Doch ein Baum wollte seine Wurzeln einfach nicht vom Boden lösen, da musste schon arobat mit dem Spaten ran, so nach und nach lösten sie sich dann, "orobat rief den wirt herbei, sie tuschelten indem sie beide immer wieder in Orobats Hand schauten und beide gingen sie zur Hütte, blieben stehen und legten etwas an einen kleinen Busch der dort zur Zierde stand und kamen dann wieder zu den anderen zurück !
Das Holz war zerschnitten, der Boden wurde aufgelockert und erst dann gönnten sich alle eine Pause im Gastraum wo Befania schon mit einem Tablett bereit stand mit Gläsern in dem heisser Tee war.
Chyra legte Holz nach im Kamin und murmelte vor sich hin," die Sonne wird heute noch scheinen,juchhuuuu, sie hat sch geblinzelt draussen, und sagte : "das ihr es wisst, wir," der Träumende Engel und Wachsamer Engel " werden nachher unter dem Baum sein, nicht das ihr dem wolf sagt, er solle uns suchen! Und wie ist das mit Dir Traumlicht, magst Du auch mit uns gehen ?
Weiter kamen sie nicht als es plötzlich an der Tür klopfte und
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11139
Aw: UNSERE Geschichte
(09.05.2010 10:58)  
 


der Wirt öffnete, doch es war niemand zu sehen !Ist merkwürdig, hatten wir doch alle das klopfen gehört !
Jetzt wurde es aber Zeit das chyra mit den beiden elfen zu dem Baum kam, sie traten vor die Tür und träumender Engel sagt:" oh ja " wir machen ein Spiel, wir laufen um die Wette, wer zuerst den herrlichen Baum erreicht, gesagt...getan..ganz aus der Puste erreichten sie den herrlichen Baum und alle drei umarmten ihn ganz fest für einen Moment!
Ihr müsst euch nun in das duftende Grass legen, euch die Blätter betrachten denn es dauert nicht lange und die Schmetterlinge fangen an zu spielen in den dichten Ästen.
Die Sonne blinzelte nun durch und wirklich, auf einmal sahen sie was chyra so faszinierte an dem Baum, und Chyra fand, heute hatten die Schmetterlinge ganz besonders schöne Kleider an !
Ohhh...ich sehe sie jauchzte wachsamer Engel, ich jetzt auch rief träumender Engel, und schaut nur schnell mal zu den dicken Armen des Baumes,ich sehe da einige Engel schaukeln, ihr hübschen Kleider wehten dabei im sachten Wind, und hört mal wie es rauscht von Ferne, das ist der Bach der am Waldesrand vorbei fliesst, mal wild und auch mal sehr ruhig nimmt er seinen lauf !
Ach ja ihr beiden Engel, wenn er ganz sacht dahin fliesst
könnt ihr Euch beschauen wie hübsch ihr ausseht, denn noch konntet Ihr Euch ja nicht sehen weil kein Spiegel in der Hütte ist!
Doch das wollten sei nicht gleich, sie hatten noch etwas endeckt, nämlich weit im hinmtergrund ein wunderschönes Schloss auf einem kleinen Berg, auch chyra sah es jetzt und sie meinte zu fühlen dass das Schloss sein könnte wo die kinder geboren wurden, aber mit Sicherheit konnte das nur befania sagen, lauf träumender Engel sprach Chyra, hole du deine Mutter, sie wird es sicher wieder erkennen und dieses mal benutzte der träumende Engel seine Flügel um schnell in der Hütte zu sein.Doch als der Busch an der Tür neben ihr war stutzte sie für einen moment, was war das durchfuhr es sie, aber sie sah niemanden.Aufgeregt stürmte sie in die Hütte und lockte Ihre Mutter mit hinaus zu dem Baum !
Aber auch als Befania an dem Busch vorbei kam hielt sie für einen Moment inne, und dann rannten auch die beiden wieder um die Wette .
Befania sah erst garnichts als sie so da lag, doch dann so nach und nach erblickte sie alles schöne " ach wie wunderschön ist das Plätzchen hier " doch das war nur im innersten für sie selbst zu hören, denn was Träumender Engel , wachsamer Engel und auch Chyra nicht wussten war, Befania war schon oft an diesen ort, denn was die Engel nicht wussten war: es machte sie traurig wenn sie zu ihrem Schloss hoch sah, es hingen doch viele Erlebnisse daran, es waren schlechte aber auch gute, und die guten waren das sie ihre Kinder mitnehmen konnte sie aber doch letztlich unterwegs verlor und da sie drei ihrer Kinder schon wieder hatte gab sie den Glauben daran nicht au auch ihre beiden anderen kinder würden auch noch zu ihr finden! Jetzt müssen wir aber zurück zur Hütte, der Elf Assgart will jetzt etwas aussäen und dabei sollen wir helfen, noch einen letzten Blick zum Schloss aufnehmen und dann schnell zu dem Elf Assgart der schon wartete und ein kleinwenig düster drein schaute, doch mit ihren Engelslächeln schaute er schon wieder freundlich drein mit den worten " nun aber ran ans Werk" und Assgart nahm sein Buch aus seiner Tasche, blätterte darin vor und wieder zurück und sagte "aha" da hab ichs !
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11141
Aw: UNSERE Geschichte
(09.05.2010 11:20)  
 


tipu schrieb:
der Wirt öffnete, doch es war niemand zu sehen !Ist merkwürdig, hatten wir doch alle das klopfen gehört !
Jetzt wurde es aber Zeit das chyra mit den beiden elfen zu dem Baum kam, sie traten vor die Tür und träumender Engel sagt:" oh ja " wir machen ein Spiel, wir laufen um die Wette, wer zuerst den herrlichen Baum erreicht, gesagt...getan..ganz aus der Puste erreichten sie den herrlichen Baum und alle drei umarmten ihn ganz fest für einen Moment!
Ihr müsst euch nun in das duftende Grass legen, euch die Blätter betrachten denn es dauert nicht lange und die Schmetterlinge fangen an zu spielen in den dichten Ästen.
Die Sonne blinzelte nun durch und wirklich, auf einmal sahen sie was chyra so faszinierte an dem Baum, und Chyra fand, heute hatten die Schmetterlinge ganz besonders schöne Kleider an !
Ohhh...ich sehe sie jauchzte wachsamer Engel, ich jetzt auch rief träumender Engel, und schaut nur schnell mal zu den dicken Armen des Baumes,ich sehe da einige Engel schaukeln, ihre hübschen Kleider wehten dabei im sachten Wind, und hört mal wie es rauscht von Ferne, das ist der Bach der am Waldesrand vorbei fliesst, mal wild und auch mal sehr ruhig nimmt er seinen lauf !
Ach ja ihr beiden Engel, wenn er ganz sacht dahin fliesst
könnt ihr Euch beschauen wie hübsch ihr ausseht, denn noch kontet Ihr Euch ja nicht sehen weil kein Spiegel in der Hütte ist!
Doch das wollten sie nicht gleich, sie hatten noch etwas endeckt, nämlich weit im Hinmtergrund ein wunderschönes Schloss auf einem kleinen Berg, auch chyra sah es jetzt und sie meinte zu fühlen dass es das Schloss sein könnte wo die Kinder geboren wurden, aber mit Sicherheit konnte das nur Befania sagen, lauf träumender Engel sprach Chyra, hole du Deine Mutter, sie wird es sicher wieder erkennen und dieses mal benutzte der träumende Engel seine Flügel um schnell in der Hütte zu sein.Doch als der Busch an der Tür neben ihr war stutzte sie für einen moment, was war das durchfuhr es sie, aber sie sah niemanden.Aufgeregt stürmte sie in die Hütte und lockte Ihre Mutter mit hinaus zu dem Baum !
Aber auch als Befania an dem Busch vorbei kam hielt sie für einen Moment inne, und dann rannten auch die beiden wieder um die Wette .
Befania sah erst garnichts als sie so da lag, doch dann so nach und nach erblickte sie alles Schöne " ach wie wunderschön ist das Plätzchen hier " doch das war nur im innersten für sie selbst zu hören, denn was Träumender Engel , Wachsamer Engel und auch Chyra nicht wussten war, Befania war schon oft an diesen ort, denn was die Engel nicht wussten war: es machte sie traurig wenn sie zu ihrem Schloss hoch sah, es hingen doch viele Erlebnisse daran, es waren schlechte aber auch gute, und die guten waren das sie ihre Kinder mitnehmen konnte sie aber doch letztlich unterwegs verlor und da sie drei ihrer Kinder schon wieder hatte gab sie den Glauben daran nicht auf auch ihre beiden anderen Kinder würden auch noch zu ihr finden! Jetzt müssen wir aber zurück zur Hütte, der Elf Assgart will jetzt etwas aussäen und dabei sollen wir helfen, noch einen letzten Blick zum Schloss aufnehmen und dann schnell zu dem Elf Assgart der schon wartete und ein kleinwenig düster drein schaute, doch mit ihren Engelslächeln schaute er schon wieder freundlich drein mit den Worten " nun aber ran ans Werk" und Assgart nahm sein Buch aus seiner Tasche, blätterte darin vor und wieder zurück und sagte "aha" da hab ichs !
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11178
Aw: UNSERE Geschichte
(10.05.2010 16:54)  
 


Alle waren fleissig den boden über zu harken und Elf Assagrt ging hinter ihnen her !
Nachdem er wieder kurz in sein Buch geschaut hatte drehte er sich um und wollte prüfen woher der Wind wehte, denn der Samen sollte ja auf den Boden und nicht davon wehen, doch plötzlich sagte er aufgeregt " huch hast du mich erschreckt absaras" wo kommst du denn her, ich habe dich nicht kommen hören, nun sagte sie,ich habe mich mal umgesehen hier in der Umgebung, wollte wissen wiviele Bäche es hier so gibt, ich hatte dir doch versprochen deinen Gästen mal zuzeigen wie wunderschön es auch an Bächen ist wo einem die Augen überlaufen vor so viel Schönheit und Vielfalt und das habe ich getan, hast du mich schon vermisst fragte Absaras ?
" Nun" sagte der Elf Assgart, darf ich euch Absaras vorstellen, sie ist die "Wasserläuferin" euch sicher nicht bekannt, doch ihr könnt ihr auf ihren Wanderungen vertrauen wenn sie durch die Bäche läuft, sie hat ein gutes gespühr wo es viele und weniger viele Steine in den Bächen gibt, gut geeignet für zarte Engel und Feen Füsse !
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#11229
Aw: UNSERE Geschichte
(12.05.2010 17:07)  
 


Assgart schaute Chyra an und sprach: "Geh mit Absaras! Sie wird dich Führen und dir helfen den nächsten Stein zu finden. Sie weis wo er verstackt liegt. Aber gib gut auf dich acht. Auch wenn der Weg leicht und unbeschrelich erscheint, so ist er doch voller Tücken und Gefahren."
Chyra schaute Assgart an und nickte nur. Sie vertraute auf Assgarts Worte und ging in die Gaststätte um ihr Päckchen zu holen. Als sie es gerade aufheben wollte, kam Orobat um die Ecke und setzte sich auf das Bündel ( er war ja gerade mal 30 cm groß ). "Ich lasse dich nicht alleine gehen!" zischte er "Du brauchst mich dabei für die heisen Stunden!". Chyra lachte "Wie willst du kleines Kerlchen mir behilflich sein?" Orobat sah sie an und holte tief Luft, drehte seinen Kopf richtung Kerzen und lies 3 kurze Feuerstrahlen aud seinem rechten Nasenflügel wärend er den linken mit einem seiner klauen zu hielt. Chyra schaute den Strahlen hinterher und sah wie die Dochte der Kerzen punkt genau entflammt wurden. "Reicht das?" sagte Orobat. Chyra überlegte kurz und noch bevor sie eine Antwort geben konnte wächselte Orobat seine Farbe und verschmoltz förmlich mit der Tischplatte. "Ok. Du kannst mit Orobat. Aber unter einer Bedingung! Ich will dich sehen können. Immer!" Orobat willigte ein und wurde wieder sichtbar. Die beiden gingen nach draußen und verabschiedeten sich von den anderen.
Sie gingen auf Absaras zu als Assgart die die beiden noch aufhielt und ihnenn einen kleinen Beutel mit gab und sprach: "Hier ist eine kleinigkeit die euch den Rückweg erleichtern soll. Aber öffnet den Beutel erst wenn ihr den Stein gefunden habt."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen

<<Anfang<Zurück12345678910Weiter>Ende>>